Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Rohölpreisprognose: Aufwärtsbewegung aufgrund sinkender US-Bestände

Rohölpreisprognose: Aufwärtsbewegung aufgrund sinkender US-Bestände

2018-04-19 11:30:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Rohölpreisprognose – Gesprächsansätze:

  • WTI-Rohöl Technische Analyse und Strategie: Bullische Fortsetzung in einem volatilen Umfeld erwartet
  • Ein leichter Anstieg der US-Produktion macht bei den Gesamtabrufen von Rohöl, Benzin und Destillaten nur recht wenig aus.
  • Trader-Sentiment Highlight von IG UK: Die Privat-Trader Short-Positionierung spricht für einen weiteren Preisanstieg

Die OPEC und die Vereinigten Staaten scheinen bullische Signale an den Rohölmarkt auszusenden. Die OPEC und Russland scheinen die Voraussetzungen für eine Verlängerung der Fördersenkungen zu schaffen. Dies trotz einer rückläufigen Angebotsschwemme, die sie ursprünglich veranlasst hatte die Förderung zu senken.

Zweitens weisen die sinkenden US-Ölbestände laut dem EIA-Report am Mittwoch einen strafferen physischen Markt aus. Dadurch geraten physische Käufer unter Druck, jetzt zu kaufen und zu halten, da der Nutzen des Haltens von physischem Öl die Kosten übersteigt, wie sich dem Terminabschlag entnehmen lässt.

Diese Entwicklungen haben dazu geführt, dass die Rohöl-Futures in New York um fast 3 Prozent gestiegen sind. Der Preis drückt nun gegen die 70 Dollar pro Fass Marke für WTI und 75 Dollar pro Fass für Brent für den Juni-Termin. Bei WTI besteht immer noch ein Zusammenfluss des technischen Widerstands von den Fibonacci-Niveaus in der Nähe der Marke 70 Dollar, der als ein Punkt für Käufer gesehen werden kann , Gewinne mitzunehmen, falls es bei den Fundamentaldaten zu Verwerfungslinien kommen sollte.

Schauen Sie in unsere Prognose für das zweite Quartal 2018 und erfahren Sie mehr über die Treiber der Trends für Rohöl in einem volatilen zweiten Quartal

US-Ölexporte bleiben erhöht und halten die Öl-Bullen in Stimmung

Rohölpreisprognose: Aufwärtsbewegung aufgrund sinkender US-Bestände

Datenquelle: Bloomberg, DoE

Der Chart oben hilft, die starke Erholung der US-Rohölexporte auf fast 1,8 Mio. Fass pro Tag zu veranschaulichen. So können Trader sehen, wie die Über-Konformität der OPEC+ Mitglieder mit den vereinbarten Fördersenkungen zusammen mit dem Produktionskollaps in Venezuela den Weg für straffere Märkte und höhere Preise bereitet.

Der technische Blick ist auf Preis > Ichimoku-Wolke gerichtet, Fibonacci-Ziele

Wie es aussieht steht Rohöl davor, einen kritischen Zusammenfluss von Fibonacci-Niveaus in der Nähe des 70 Dollar Niveaus zu testen. Dies ist eine Kombination aus dem 50 Prozent Retracement der Preisspanne 2014-2016 und der 100 Prozent Fibonacci Extension der 2016/2017 Extreme von dem 2017-Tief bei 42,07 Dollar pro Fass aus.

Angesichts der oben gezeigten Fundamentalansicht und der fortwährenden Marktunterstützung von Seiten der OPEC+ fällt es schwer, mittel- bis langfristig bärisch zu bleiben ohne dabei das Gesicht zu verziehen. Der Preis wird über der Ichimoku-Wolke gehandelt und auch die Verzögerungslinie liegt über dem Preis von vor 26 Perioden.

Suchen Sie nach einer vollständigen (und KOSTENLOSEN) Anleitung für Ichimoku? Ich habe hier eine für Sie erstellt (klicken Sie auf „Leitfäden für Fortgeschrittene“)

Chart Watch: WTI-Rohölpreis drückt weiter gegen 70 Dollar pro Fass

Rohölpreisprognose: Aufwärtsbewegung aufgrund sinkender US-Bestände

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT.

WTI-Rohöl: Einsichten aus der IG Kundenpositionierung

Rohölpreisprognose: Aufwärtsbewegung aufgrund sinkender US-Bestände

Quelle: IG CLIENT SENTIMENT Daten von IG

Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass die Trader Netto-Short sind, deutet darauf hin, dass der Öl – US-Rohöl Preis weiter steigen könnte. Und doch sind die Trader weniger Netto-Short als gestern und gegenüber der letzten Woche.Jüngste Veränderungen der Stimmung warnen, dass der aktuelle Preistrend für Öl – US-Rohöl sich trotz der Tatsache, dass Trader Netto-Short bleiben, schon bald nach unten umkehren könnte. (Hervorhebung durch mich)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.