Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Goldpreis erreicht 17-Monats-Hoch: Was sagt die Wellen-Analyse?

Goldpreis erreicht 17-Monats-Hoch: Was sagt die Wellen-Analyse?

2018-01-25 21:31:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Der Goldpreis erreichte vor kurzem den höchsten Stand seit 17 Monaten. Laut dem Elliott-Wellen-Prinzip deutet dieser jüngste Durchbruch über 1.357 Dollar darauf hin, dass wir uns in einer großen „B“-Welle befinden. Gemäß der Goldpreisprognose wird es schon bald zu einer bärischen Umkehr kommen.

Gesprächsansätze zur Elliott-Wellen-Analyse des Gold-Charts:

  • Der Durchbruch des Goldpreises über 1.357 Dollar erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Dezember 2016 Trend jetzt eine große „B“-Welle ist
  • Eine letztendliche „C“-Welle nach unten könnte den Preis wieder zurück auf 1.200 Dollar führen
  • Ein Durchbruch unter 1.306 Dollar würde die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Welle „B“ abgeschlossen ist und Welle „C“ begonnen hat

Der Goldpreistrend ist seit Dezember 2016 unruhig. Dieses unruhige Verhalten ist Beleg für eine Drei-Wellen-Bewegung, eine Korrektur. Der aktuelle Anstieg des Goldpreises könnte daher nicht lange anhalten.

Der Durchbruch über 1.357 Dollar eliminiert die Möglichkeit eines kurzfristigen Dreiecks und deutet darauf hin, dass es sich bei dem Anstieg seit Dezember 2016 um eine große „B“-Welle handelt. „B“-Wellen tendieren dazu sog. „Sucker-Wellen“ zu sein, die unruhig sind und sich überschneiden. Der Trend des vergangenen Jahres passt zu dieser Beschreibung. Laut der Elliott-Wellen-Analyse bleibt der Goldpreis unter 1.465 Dollar.

Bärische Umkehr in Richtung 1.200 Dollar

In der Elliott-Wellen-Sequenz können wir davon ausgehen, dass ein großer Teil des Aufwärtstrends seit Dezember 2016 wieder abgegeben wird, wenn die „B“-Welle endet. Die Goldpreisprognose für die kommenden Monate würde daher für eine Abwärtskorrektur in Richtung 1.200 Dollar sprechen. Die Struktur des Abverkaufes würde uns Hinweise auf seine Tiefe bieten. Für den Moment setzten wir ein generelles Ziel in der Nähe von 1.200 Dollar fest.

Die Elliott-Wellen-Analyse prognostiziert für den Goldpreis eine Umkehr unter 1.465 Dollar.

Goldpreis unter 1.306 Dollar deutet darauf hin, dass ein Top besteht

Unsere Goldpreisprognose spricht dafür, dass es zwischen dem momentanten Stand und 1.465 Dollar zu einer bärischen Umkehr kommen wird. Obwohl es sich hierbei um einen weiten Bereich handelt, können wir eine simple technische Analyse heranziehen, die uns hilft, in die bärische Umkehr zu gelangen.

Beispielsweise würde ein Durchbruch unter 1.306 Dollar beginnen, ein tieferes Tief beim Goldpreis zu bilden. Eine erfolgreiche Bewegung unter 1.306 Dollar ermöglicht es uns, den Chart auf eine bärische 5-3 Wellensequenz zu analysieren. Das bärische 5-3 Wellenmuster ermöglicht es uns, das Swing-Hoch als Risikoniveau heranzuziehen.

Ein anderer Faktor, auf den ich achten werde, ist der USD/JPY-Kurs. Gold und das Währungspaar USD/JPY haben sich bis vor kurzem invers zueinander bewegt. Es überrascht daher nicht, dass meine Elliott-Wellen-Analyse für das Währungspaar USD/JPY das Paar ebenfalls in einer komplexen „B“-Welle zeigt. Auf dem untenstehenden Chart habe ich Gold gegenüber der Umkehrung des Währungspaars USD/JPY gezeichnet und sie haben sich gegenseitig eng verfolgt.

Sie können sehen, wie der Goldpreis in letzter Zeit auf neue Hochs gestiegen ist, während die rote Linie sich schwer tut, das Hoch aus dem September 2017 zu durchbrechen. Wenn wir beobachten können, dass die rote Linie die Unterstützung durchbricht (USD/JPY-Umkehr nach oben und Durchbrechen der Widerstandsniveaus), dann könnte dies ein frühes Warnsignal für eine drohende Goldpreiskorrektur sein.

Goldpreis-Korrelation zum USD/JPY-Kurs.

Häufig gestellte Fragen zu Elliott-Wellen und Gold

Was ist die Elliott-Wellen-Theorie?

Die Elliott-Wellen-Theorie wird im Devisenhandel eingesetzt, um die Hochs und Tiefs der Bewegungen auf den Charts über Wellenmuster zu identifizieren. Trader analysieren häufig die Fünf-Wellen-Impulssequenz und die Drei-Wellen-Korrektur-Sequenz, was ihnen helfen soll, strategisch zu handeln. Wir befassen uns mit diesen Wellensequenzen in unseren Elliott-Wellen-Trading-Leitfäden für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Warum auf 1.306 Dollar warten, bevor man einen Short eingeht? Würden man dann nicht die Umkehr verpassen?

Trading ist mehr als nur Einstiegs- und Ausstiegssignale. Die Kontoverwaltung ist ebenso wichtig, wie alles andere in Ihrem Trading. Als Trader suche ich daher nach strategischen Positionen auf dem Chart, an denen ich gemäß den Eigenschaften erfolgreicher Trader den Trend, das Risikoniveau und das Zielniveau identifizieren kann. Obwohl wir kein exaktes Top bzw. keinen exakten Umkehrpunkt vorhersagen, identifizieren wir diese strategischen Bereiche, in denen eine höhere Wahrscheinlichkeit besteht, an einem großen Teil des Trends teilzuhaben.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.