Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Ölpreis-Prognose: Preis in der Nähe von Drei-Jahres-Hochs aufgrund hoher US-Nachfrage

Ölpreis-Prognose: Preis in der Nähe von Drei-Jahres-Hochs aufgrund hoher US-Nachfrage

Tyler Yell, CMT, Währungsstratege

Ölpreisprognose Gesprächsansätze:

  • WTI-Rohöl Technische Analyse Strategie: Kauf von Dips über Unterstützung 55,83 US-Dollar pro Fass
  • EIA-Rohöl-Bestandsbericht weist weiteren Rückgang der Rohölbestände aus
  • Trader-Sentiment-Highlight von IG UK: Aus nonkonformistischem Indikator entwickelt sich bullischer Bias

Rohöl-Bullen werden sich zu Beginn des Jahres 2018 wohl freuen. Der Preis von Rohöl wurde auf das höchste Niveau seit drei Jahren gehandelt, nachdem er 62 Dollar pro Fass erreicht hatte. Hintergrund sind der Rückgang der hohen Lagerbestände in den USA aufgrund positiver US-Wirtschaftsdaten.

Weiterer Rückgang der Rohölbestände gibt Öl-Bullen Hoffnung

Der erste EIA-Bestandsbericht für Rohöl für das Jahr 2018 zeigte, dass der rückläufige Trend bei den Beständen sich zur Freude der Bullen fortsetzte. Negativ war hingegen, dass die Raffinerieprodukte sich nicht so schnell erschöpfen, wie die Rohölbestände. Dies veranlasst manche zu argumentieren, dass die nachgeschaltete Nachfrage zurückgeht, während Raffinerien mit Rekordtempo produzieren. Es wird daher davon ausgegangen, dass die absoluten Bestandsniveaus nicht so aggressiv fallen werden.

Es wird erwartet, dass 2018 zu einem wichtigen Jahr werden wird, in dem der physische Markt sich weiter strafft. Die Nachfrage macht sich in der ganzen Welt bemerkbar und da die weltweiten Bestände sich erschöpfen, könnte der Preis auch unterstützt bleiben, wenn die Zugewinne nicht so robust wie im Jahr 2017 ausfallen.

Institutionelle Spekulanten (blau) erhöhen ihre Long-Positionierung in WTI-Rohöl

Bitte Beschreibung des Bildes hinzufügen.

Auf dem Chart oben können Sie sehen, dass der CoT-Report ausweist, dass die Managed Money Netto-Positionierung (blaue Linie) vor kurzem den höchsten Stand seit einem Jahr erreicht hat. Trader sollten beachten, dass der fundamentale Hintergrund (sich weitende Nachfrage und fallende Bestände) und die technische Position eines Aufwärtstrends (höhere Hochs und höhere Tiefs) nicht für ein Ankämpfen gegen diesen vielseitigen Trend sprechen.

Technische Niveaus für WTI-Rohöl

Kurzfristige Preisunterstützung findet sich am vorherigen Widerstand bei 59,05 US-Dollar. Dies war ein Preisziel, durch das der Preis Ende Dezember letztlich gebrochen ist. Ein Durchbruch unter 59,05 Dollar würde darauf hinweisen, dass der unmittelbare Trend sich zu Neutral verschoben hat. Es wäre aber ein Durchbruch unter 55,83 Dollar erforderlich, um ihn von Neutral zu mittelfristig bärisch zu verschieben. Bis es dazu kommt, wären Trader gut beraten, weitere Zugewinne zu erwarten.

Schauen Sie in unsere Prognose für das erste Quartal 2018 und erfahren Sie, welche Trends zu Treibern von Rohöl zu Beginn des Jahres 2018 werden.

Please add a description for the image.

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT. Tweeten Sie Fragen und Anmerkungen an @ForexYell

WTI-Rohöl-Einsichten aus der IG-Kunden-Positionierung

Bitte eine Beschreibung für das Bild hinzufügen.

Wir nehmen gegenüber dem mehrheitlichen Sentiment normalerweise eine nonkonformistische Haltung ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Short sind, deutet darauf hin, dass der Öl – US-Rohöl Preis weiter steigen könnte. Die Positionierung ist stärker Netto-Short als gestern, aber weniger Netto-Short als letzte Woche. Die Mischung aus aktueller Stimmung und jüngsten Veränderungen sorgt für eine weiterhin gemischte Rohöl Trading-Tendenz.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.