(DailyFX.de) – Im gestrigen Handel konnte der Kurs des schwarzen Goldes gestützt werden, nachdem das Königreich Saudi-Arabien massive Produktionskürzungen für den Monat November angekündigt hat. Ein Barrel der Sorte WTI konnte um 2,67 Prozentpunkte zulegen und schloss gestern nach zwei Handelstagen wieder oberhalb der psychologisch bedeutenden 50-US-Dollar-Marke bei 51.10 US-Dollar. Zusätzlich konnte der Kurs durch die angehobenen Wachstumsprognosen des IMF für 2017 und 2018 unterstützt werden.

Charttechnisch präsentiert sich der Ölpreis im heutigen Handelstag mit leicht anziehenden Notierungen. Derzeit liegt der Kurs nach IG Markets Taxierung bei 51,21 US-Dollar. Damit liegt der Ölpreis rund 0,20 Prozentpunkte höher als am Vortag. Die Bullen kommen nun in ein Kursniveau, welches die Aufwärtsbewegung zu begrenzen scheint. Dies wird vor allem durch den heutigen Test der horizontalen Widerstandslinie bei 51,67 US-Dollar deutlich. Nach dem Versuch der Übernahme dieses Kurslevels haben die Bären kurzzeitig einen kleinen negativen Impuls in den Markt gebracht.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Sollten die Bullen nichtsdestotrotz heute auf Tagesbasis die horizontale Widerstandslinie durchbrechen, kann das schwarze Gold einen Angriff auf das vier Monatshoch bei 52,93 US-Dollar starten. Gelingt dies den Bullen nicht, haben die Bären wiederum die Möglichkeit den Kurs in Richtung des Gestern wiedereroberten 200-Tage gleitenden Durchschnitt zu drängen. Ein Fall unterhalb der 200-Tage-Durchschnittslinie bei 50,57 US-Dollar könnte m. E. die psychologisch bedeutende 50-US-Dollar-Marke in Gefahr bringen. Die Marktteilnehmer warten daher aktuell auf den US-Handelsschluss, um die angekündigten Erdöllagerberichte des American Petroleum Institute (API) abzuwarten. Hinzu kommt, dass die Rohölhändler vor dem FOMC-Sitzungsprotokoll ihre Positionen m. E. nicht weiter ausbauen wollen, da dieses Ereignis erhebliche Auswirkungen auf den US-Dollar und die in US-Dollar gehandelten Rohstoffe u.a.Rohöl haben kann.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das vierte Quartal für US-Rohöl prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Rohöl: Bullen geben die 50-US-Dollar-Marke nicht her

Chart erstellt mit IG Charts (WTI Tageschart)

Rohöl: Bullen geben die 50-US-Dollar-Marke nicht her

@SalahBouhmidi