Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Gold - Der Goldpreis konnte im zweiten Versuch die Nackenlinie durchbrechen und bullisches Momentum entfalten. Die Goldrush-Rallye am Ende der Woche stüzt dabei die Bullen. Wie geht es bei $GOLD weiter? Erfahre mehr in meiner Analyse: https://t.co/M5Yulp9p9m https://t.co/JqvAmlaoDj
  • #Polkadot - The sym. triangle is accompanied by decreasing volume. This confirms the price behavior in a triangle. A sustained breakout above $45 could result in a trend continuation with next price target at $55. The RSI is also falling and must avoid losing the 48.5. $DOT $BTC https://t.co/Kssp1ZKGYT
  • #CTSI formed a rising double bottom and all averages are rising. We need a break above the neckline at $0.75. If this works out we would activate new targets for $CTSI at around the psychological area of $1 - But before that we need to defend my RSI border at 48.5 #Crypto $BTC https://t.co/IeRFTgQosM
  • $DAX - still 20 minutes left before markets close in #Europe - #DAX closed 8 Trading Day in a row in the #Bouhmidi-Bandwidth - Today we broke out at the upper Band https://t.co/FE74sACGSt
  • #Oil https://t.co/F4VbkKTzfu https://t.co/wKTQxOCpLU
  • #ZILUSD - is in a trading range and triangle. The good thing is that $ZIL is pushing through its uptrend. A breakout above the $0.21 - $0.22 area could continue the uptrend and activate the next price target at $0.26. #Zilliqa #Zilliqans https://t.co/lIPVf8GGGX
  • Kurse kommen immer zurück und bieten erneute Chancen. Es gibt also keinen Grund für FOMO. Damit verabschiede ich mich wieder in die Elternzeit. Eventuell später kurz wieder online. Viel Erfolg allen! #Daytrading #DAX https://t.co/iRTJNMTQV8
  • Bitcoin und #Ethereum unter Druck - Türkei verbietet Krypto-Zahlungen 👉https://t.co/QzwPGVjO16 #BTCUSD #Turkey #Bitcoin #Kryptowaehrung #Kryptowaehrungen #Kryptoverbot #Blockchain @TimoEmden @mertvesting https://t.co/NIwFBVAhoZ
  • #dogecoin - since April we can see a parabolic increase in $DOGE. Technically speaking after this great surge in price, I think we could see a correction coming in, which would be healthy for the bullish trend. Look on #RSI its also overbought. $0.20 is an important support https://t.co/5PlJFBLRPF
  • Der #DowJones steigt den 2.Tag in Folge und bestätigt somit weiterhin den saisonalen Effekt zur Mitte des Monats. Der 9 bis 11 Handelstag gelten statistisch als die besten Tage zum Einstieg in den $DJIA - Meld dich kostenfrei für meinen Börsenbrief an: https://t.co/QMG3gqOWYA https://t.co/wfp1OqaUEA
Rohöl: WTI markiert ein neues drei Monatshoch

Rohöl: WTI markiert ein neues drei Monatshoch

Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender

(DailyFX.de) – Dies ist jedoch nicht der einzige Grund für den Anstieg des schwarzen Goldes. Weitere Faktoren, die den WTI-Kurs beeinflussen sind derzeit die US-Lagerbestände, die sich verbessernde Forward-Kurve als auch die charttechnische Konstellation des Rohölkurses.

Im punkto Lagerbestände scheint es danach auszusehen, als würde sich der Weltmarkt viel schneller aus dem Angebotsüberschuss heraus manövrieren als viele Experten erwartet haben. Der 5-Jahresschnitt bei den weltweiten Öllagerbeständen könnte auch wegen einer hohen Disziplin innerhalb des Russland-OPEC-Förderabkommens schneller erreicht werden als erwartet. Dies kann im Umkehrschluss aber auch bedeuten, dass der Ölpreis jetzt wieder beginnt, viel sensibler auf politische Ereignisse, wie in der Türkei zu reagieren, da dadurch auch Lieferengpässe wahrscheinlicher werden.Der Anstieg vom WTI ist vor allem durch das Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak zu erklären, das am Montag stattfand. Pro Tag fließen aus dem Nordirak Hunderttausende Barrel Öl durch türkische Pipelines in den Rest der Welt. Der Ölexport, auch aus den umstrittenen Gebieten, ist die wichtigste Einnahmequelle der Regionalregierung. Diesen Umstand nutzt Erdogan nun als Druckmittel.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Die Forwardkurve für WTI liefert auch Indizien für eine weitere Bullenrallye. Im Allgemeinen zeigt die Forwadkurve die voraussichtliche Kursentwicklung des schwarzen Goldes. Die Terminpreiskurve liefert in der Regel für die Rohölsorte WTI, Hinweise über die zukünftige Preisentwicklung. Bei Betrachtung der aktuellen Forwardkurve für den Zeitraum November 2017 bis Dezember 2018 fällt auf, dass wir uns in einem Contango-Markt befinden, d.h. der Preis für die Lieferung von WTI in der Zukunft liegt über dem aktuellen Kassakurs. Dies könnte den Rohölpreis weiter gen Norden befördern. Die nachfolgende Abbildung zeigt, dass der Terminpreis weiter steigt. Nach der Forward-Kurve könnte m. E. der Preis für das schwarze Edelmetall bis Dezember weiter steigen.

Rohöl: WTI markiert ein neues drei Monatshoch

Quelle: DailyFX Research

Charttechnisch sieht der Kursverlauf sehr rosig für die Bullen aus. Die drei wichtigen charttechnischen Treiber für Rohöl nämlich, das 61,80 % Fibonacci-Retracement, die 200 Tage gleitende Durchschnittslinie und die psychologisch bedeutende 50 Dollar-Marke wurden von den Bullen in diesem Monat zurückerobert. Aktuell testet der Rohölpreis der Sorte WTI die impulsreiche Widerstandszone vom Mai 2017 bei rund 52 US-Dollar. Sollten die Bullen es heute auf Tagesbasis schaffen die Widerstandszone hinter sich zulassen, kann ein Angriff auf die 53 US-Dollar gestartet werden. Hierbei werden die heute Nachmittag bekannt werdenden US-Lagerbestände um 16:30 Uhr (MEZ) weitere Impulse in den Markt bringen. Sollten die Bullen keine Kraft mehr haben die Widerstandszone zu überschreiten, könnten bei negativen Einflüssen durch die US-Lagerbestände, die Bären wieder in Spiel kommen. Ein Fall unterhalb der 52 US-Dollar könnte die Bären ermuntern, den Kurs wieder in Richtung der 50 US-Dollar –Marke zu drücken.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das dritte Quartal für US-Rohöl prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

Rohöl: WTI markiert ein neues drei Monatshoch

Chart erstellt mit IG Charts (WTI Tageschart)

Rohöl: WTI markiert ein neues drei Monatshoch

@SalahBouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.