Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wow, don’t want to see Juncker when he is really pissed :) https://t.co/EWZAgHieBE
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,43 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ilXDbSTKfY
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,11 % Gold: 0,38 % WTI Öl: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/qQ6vRoxun9
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,98 % 🇳🇿NZD: 0,93 % 🇨🇭CHF: 0,76 % 🇪🇺EUR: 0,48 % 🇯🇵JPY: 0,22 % 🇬🇧GBP: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/L1vmSSNW7p
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,16 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,36 % CAC 40: -0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/f7zKFRkDcg
  • Last #DAX trade for this week planned: Long at 12.708, tp at 12.740. we can’t know for sure where market will go, the only thing we can control is how we react. No advice, just own Trading. #tradingpsychology #Traders https://t.co/El7s1IEEoF
  • EIA Bestände bestätigen den API Bericht #wti #brent https://t.co/RIRZeTgMu8
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,93 % 🇳🇿NZD: 0,76 % 🇨🇭CHF: 0,74 % 🇪🇺EUR: 0,42 % 🇬🇧GBP: 0,26 % 🇯🇵JPY: 0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/d2x6coQOT5
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,42 % Dow Jones: 0,28 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GSBsj0KqvC
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (OCT 11) um 15:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 2927k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-17
Ölpreis steigt nach Durchbruch über den Widerstand weiter

Ölpreis steigt nach Durchbruch über den Widerstand weiter

2017-09-26 18:00:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Kernpunkte:

  • Rohöl - Technische Strategie: Änderung des Bias von Neutral zu Bullisch, Kaufen von Dips
  • Brent (globale Öl-Benchmark) wird zum höchsten Preis seit Juli 2015 gehandelt
  • RSI(5) für US Oil ist auf dem höchsten Stand seit 2017; das spricht für einen Dynamik-Ausbruch

Für die so lange leidenden Rohöl-Bullen sind gute Zeiten angebrochen.Die Preisbewegung am Montag an beiden globalen Benchmarks - dem Brent-Öl-Preis und dem US-Öl-Index WTI Crude Oil - bestätigten mehrere bullische Zeichen. Das technische „goldenes Kreuz“-Muster ist der jüngste Hinweis darauf, dass für eine Zeitlang eine gute Phase für den Ölmarkt angebrochen ist, denn der gleitende 50-Tage-Durchschnitt wurde zum ersten Mal seit 2016 über dem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt gehandelt.

Trader langfristiger Trends werten ein Kreuz des gleitenden 50-Tage-Durchschnitts über einem Kreuz des gleitenden 200-Tage-Durchschnitts als ein langfristiges Anzeichen für einen bullischen Markt. Während das Ereignis zwei sich schneidender langfristiger gleitender Durchschnitte spannend ist, kann ein Einstieg zum Zeitpunkt des Kreuzens zu einem vorübergehend gedehnten Preis führen. Diese vorübergehende Dehnung wird auch vom RSI belegt, einem Dynamik-Indikator, der sich derzeit auf dem höchsten Stand des Jahres bewegt.

Trader könnten Rücksetzer jedoch als opportune Momente sehen, um sich in einen Markt einzukaufen, der sich in einem langfristigen Aufwärtstrend befindet und nach unten korrigiert, ohne den Aufwärtstrend als Ganzes zu stören. Trader werden wahrscheinlich ein Auge auf den Spread zwischen WTI und Brent haben. Der Spread ist mit über 6 US-Dollar pro Fass so weit, wie schon seit August 2015 nicht mehr. Es besteht die Besorgnis, dass der WTI von E&P in den USA negativ beeinflusst wird, während Brent von der Erholung der weltweiten Nachfrage in Verbindung mit den Fördersenkungen der OPEC profitieren kann.

Trader, die den WTI beobachten, sind wohl gut beraten, darauf zu achten, ob ein Preisrücksetzer nur temporär ist, was durch ein Halten über der Marke 50 US-Dollar pro Fass belegt wäre. Falls 50 US-Dollar pro Fass zu einem neuen Unterstützungsniveau werden sollte, könnte es zu einer Flut von Käufern kommen, die in den Markt zurückkehren. Früher im Jahr freuten die Fonds sich über die Aussichten auf eine Erholung des Ölpreises, stiegen dann aber aus, als dem Energierohstoff der Ausbruch nicht gelang. Kann gut sein, dass sie richtig lagen - nur halt zu früh. Falls dem so sein sollte, ist ihnen die Logik klar geworden und sie könnten wieder in den Markt zurückkehren, wenn sich ein neuer Bullentrend etabliert hat.

Die Prognosen für den weltweiten Ölbedarf weisen nach oben - schauen Sie in unsere kostenlose Ölpreis-Prognose

Tageschart US Oil Chart: Ausbruch über den Widerstand und Sentiment sprechen für eine Annäherung an den Widerstand

Ölpreis steigt nach Durchbruch über den Widerstand weiter

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.