Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Goldpreis findet Unterstützung - wird der Abwärtstrend sich fortsetzen?

Goldpreis findet Unterstützung - wird der Abwärtstrend sich fortsetzen?

2017-05-12 08:10:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Der Goldpreis hat während der letzten vier Monate nur wenig Fortschritte gemacht. Wenig Netto-Fortschritte sind für eine korrigierende Konsolidierungsbewegung typisch. Mit Stand von heute macht der Goldpreis immer noch weniger als ein 38 Prozent Retracement des Aufwärtstrends von Dezember 2016 bis Februar 2017 aus. Ein leichter Rücksetzer dieser Art deutet darauf hin, dass der längerfristige Bullentrend aus dem Dezember noch nicht ganz vorbei ist.

Die Fed Fund Futures preisen eine 100 Prozent Wahrscheinlichkeit einer Zinsanhebung durch die Fed im Juni 2017 ein. Lesen Sie unsere Gold-Prognose für das zweite Quartal. Dort können Sie herausfinden, wie Zinsanhebungen sich auf den Goldpreis auswirken könnten.

Nimmt man die Elliott-Wellen-Theorie als ein Modell, handelt es sich bei der Seitwärtskorrektur, die am 27. Februar begann, wahrscheinlich um eine „B“-Welle. Zwei Muster mit höherer Wahrscheinlichkeit wären, dass wir uns in einem „B“-Wellen-Dreieck befinden oder in einem flachen „B“-Wellen-Muster. Beide Muster implizieren das gleiche, nämlich, dass eine bullische Auflösung stattfindet. Der Beginn des nächsten Bullenlaufs hängt davon ab, welches Muster (das Dreieck oder das flache) sich entwickelt.

Goldpreis findet Unterstützung - wird der Abwärtstrend sich fortsetzen?

In dem Chart links wird veranschaulicht, wie sich das Dreiecks-Muster entwickeln würde. Der ausschlaggebende Level dieses Musters ist 1.194,86 US-Dollar nach unten. Ein Durchbruch unter dieses Niveau negiert das Dreieck als Muster. Solange der Kurs über 1.194,86 US-Dollar bleibt, ist das Potenzial für Zugewinne zurück auf 1.260 US-Dollar hoch.

In dem Chart rechts wird das flache Muster veranschaulicht. Die Länge der angedachten Welle „C“ hat die Welle „A“ bereits übertroffen. Als Folge dessen könnte der Kurs, sollte es zur Entwicklung des flachen Musters kommen, wahrscheinlich 1.194 US-Dollar testen und leicht durchbrechen.

In beiden vorstehend aufgeführten Szenarien würden wir einen Durchbruch unter 1.122,51 US-Dollar als eine Entwicklung mit geringerer Wahrscheinlichkeit sehen. Wir erwarten daher den Beginn eines weiteren Bullenlaufs in der Nähe von 1.215 US-Dollar oder 1.184 US-Dollar.

Das Stimmungsbild für Gold ist in eine stärker bärische Richtung geneigt. Im Moment haben die Bären einen Sentiment-Wert von +4,1, d. h. 81 Prozent der Trader sind Netto-Long. Dieser Sentiment-Wert deutet zunehmend auf Potenzial für weitere Verluste hin. Sehen Sie, wie Live-Trader positioniert sind, und erfahren Sie in unserem IG Client Sentiment Leitfaden, wie sich anhand des Sentiment handeln lässt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.