Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇯🇵 JPY Eco Watchers Survey Outlook SA (NOV), Aktuell: 45.7 Erwartet: 44.6 Vorher: 43.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-09
  • 🇯🇵 JPY Eco Watchers Survey Current (NOV), Aktuell: 39.4 Erwartet: 39.7 Vorher: 36.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-09
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Eco Watchers Survey Outlook SA (NOV) um 05:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 44.6 Vorher: 43.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-09
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Eco Watchers Survey Current (NOV) um 05:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 39.7 Vorher: 36.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-09
  • 🇯🇵 JPY Insolvenzen (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 1.39% Erwartet: N/A Vorher: 6.84% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-09
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Insolvenzen (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 6.84% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-09
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,02 % Gold: -0,05 % WTI Öl: -0,49 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2KjVbOQIfA
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,05 % 🇯🇵JPY: 0,00 % 🇪🇺EUR: -0,07 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,19 % 🇳🇿NZD: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/P8L5IMqmKy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,91 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/qwRkxEQR3K
  • 🇯🇵 JPY Handelsbilanz - auf Zahlungsbilanzbasis (Yen) (OCT), Aktuell: ¥254.0b Erwartet: ¥138.8b Vorher: ¥1.1b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-08
Ölpreisprognose: Öl hatte aufgrund von OPEC-Hoffnungen die beste Woche des Jahres 2017

Ölpreisprognose: Öl hatte aufgrund von OPEC-Hoffnungen die beste Woche des Jahres 2017

2017-03-31 12:30:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

USA zu Gast in Deutschland – Nehmen Sie an der einmaligen Sondersitzung mit Daytrading-Experte Walker England teil.

Gesprächsansätze:

  • Technische Strategie Rohöl: Preis springt vom 61,8 Prozent Retracement der Spanne November-Januar
  • Ausgelöst durch die Bestandsdaten könnte Öl die Rally fortsetzen
  • Das Rohöl-Sentiment finden Sie auf DailyFX+

Entgegen der typischen Korrelationen fanden sowohl der US-Dollar über den DXY, als auch Öl Ende des ersten Quartals 2017 zu neuem Leben. Monatsendflüsse tendieren zur Unberechenbarkeit. Der breitere, mehrwöchige Trend dürfte daher die Oberhand über die mehrtägige Bewegung gewinnen. Die Gesamtkorrelation von DXY und USOIL ist jedoch auf ein Niveau nahe der Bedeutungslosigkeit gefallen. Die 20-Tage-Korrelation lag mit Stand 30. März bei -0,138.

Abgesehen von der Unberechenbarkeit des Orderaufkommens zu Monatsende lohnt es sich ein Auge auf Schlagzeilen im Zusammenhang mit Öl zu halten. Diese verkündeten vor kurzem eine anfängliche Unterstützung unter OPEC-Mitgliedern, die Fördersenkungen zu verlängern. Die im vergangenen November vereinbarte Maßnahme wird planmäßig im Juni auslaufen. Die Option, die Senkungen zu verlängern, wird aber als eine Möglichkeit gesehen, ein Gleichgewicht beim Öl zu finden. Angesichts des starken Anstiegs der Schieferölproduktion in den USA, wo die Anzahl der aktiven Ölrigs sich laut Baker Hughes International seit dem Tief im Mai 2015 verdoppelt hat, könnte eine Verlängerung der Produktionssenkungen der OPEC und wahrscheinlich Russlands einiges dazu beitragen, dem Öl einen höheren Preisboden zu verleihen.

ROHÖL – Technische Analyse: Die Schlüsselfrage lautet: Korrigiert Öl einen Abwärtstrend oder steht es am Anfang von Preisanstiegen auf neue Hochs des Jahres 2017. Der Preis befindet sich an einem wichtigen Scheidepunkt. Von hier aus würde eine Korrekturbewegung nach oben, die neue Tiefs favorisiert, einen Preiswiderstand in der Nähe von 52 US-Dollar pro Barrel bieten. Insbesondere die Marke 51,97 US-Dollar ist das 61,8% Retracement der Spanne Ende Februar bis März. Eine Umkehr nach unten oder in die Nähe von 52 US-Dollar, die letztendlich unter 47 US-Dollar durchbricht, würde eine Bewegung in die 40-44 US-Dollar Zone, die wir schon seit langem beobachten, als wahrscheinliche Unterstützung eines signifikanteren Preisrückgangs eröffnen.

Kommt es jedoch zu keinem Risiko einer Umkehr nach unten beim Öl, sollten Trader auf einen sauberen Durchbruch nach oben achten, der die Sichtweise, dass wir eine Verlängerung der Bewegung nach unten erleben, negiert.

Trader sind gut beraten, auf einen Durchbruch über 52 US-Dollar als ein Argument dafür zu achten, dass Öl möglicherweise einen weiteren, höheren Preisboden in der Nähe des gleitenden 200-Tage-Durchschnitts (48,63 US-Dollar pro Barrel) gebildet hat.

Entsprechen die Rohstoffpreise im bisherigen Verlauf des Jahres 2017 den DailyFX-Prognosen?

Hier können Sie es herausfinden!

Ölpreisprognose: Öl hatte aufgrund von OPEC-Hoffnungen die beste Woche des Jahres 2017

Chart erstellt mit TradingView

Die Preisbewegung Ende März hat wie eine Konsolidierung ausgesehen, aber ein erwähnenswertes Bedenken ist der starke Sprung des RSI(5). Der Sprung des RSI(5) sieht nach einer Korrektur aus, die eine Trendfortsetzung nach unten und möglicherweise in die Zone 44-40 US-Dollar in den kommenden Wochen bei weiterer Schwäche favorisiert.

Möchten Sie unseren Analysten, Dozenten oder Strategen bei einem kostenlosen Webinar Gesellschaft leisten? Melden Sie sich hier an

Rohöl-Sentiment zeigt, bullische Privat-Händler nehmen in der Hoffnung auf eine bullische Umkehr Longs auf

Ölpreisprognose: Öl hatte aufgrund von OPEC-Hoffnungen die beste Woche des Jahres 2017

IG Retail Trader Daten zeigen, dass 65,1 Prozent der Trader Netto-Long sind. Das Verhältnis der Trader Long zu Short steht bei 1,87 zu 1. In der Tat sind Trader seit dem 1. März Netto-Long, als Öl in der Nähe von 54,331 US-Dollar gehandelt wurde. Der Preise ist seitdem um 7,2 Prozent gefallen. Die Anzahl der Netto-Long Trader ist 12,0 Prozent höher als gestern und 9,5 Prozent höher als letzte Woche, während die Zahl der Netto-Short Trader 23,2 Prozent höher liegt als gestern und 7,3 Prozent niedriger als letzte Woche.

Wir nehmen gegenüber des mehrheitlichen Sentiments normalerweise eine nonkonformistische Sichtweise ein und die Tatsache, dass Trader Netto-Long sind, deutet darauf hin, dass der US-Ölpreis weiter fallen wird. Trader sind weniger Netto-Long als gestern und gegenüber der letzen Woche. Jüngste Veränderungen der Stimmung warnen, dass der aktuelle Oil - US Crude Preistrend sich trotz der Tatsache, dass Trader Netto-Long bleiben, schon bald nach oben umkehren könnte. (Hervorhebung durch den Autor)

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.