Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Goldpreis steht nach sechstägigem Lauf vor Spannenhochs und gleitendem 200-Tage-Durchschnitt

Goldpreis steht nach sechstägigem Lauf vor Spannenhochs und gleitendem 200-Tage-Durchschnitt

2017-03-24 15:41:00
Jamie Saettele, CMT, Senior Technischer Analyst
Teile:

Was unterscheidet einen erfolgreichen von einem erfolglosen Trader? Tipps aus der Praxis zeigt US-Analyst Jeremy Wagner in dieser einmaligen Sondersitzung auf.

Tageschart

Goldpreis steht nach sechstägigem Lauf vor Spannenhochs und gleitendem 200-Tage-Durchschnitt

Chart erstellt von Jamie Saettele, CMT

DailyFX Trading-Leitfäden und Prognosen

- „Gold hat alle Zugewinne aus dem Februar (Februar-Tief liegt bei 1.198,06 USD) wieder abgegeben. Das Keilziel ist das Tief vom 27.1. bei 1.180,42 US-Dollar. Der Januarwiderstand in der Nähe von 1.219 US-Dollar sollte wieder als Widerstand beobachtet werden.“ 1.180 US-Dollar wurde nicht erreicht und Gold hat sich scharf gedreht. Achten Sie auf 1.219 US-Dollar als aktuelle Unterstützung. Bleiben Sie sich dabei aber im Klaren darüber, dass der Preis immer noch unter dem 200-Tage-Durchschnitt liegt. Ein Durchbrechen des Durchschnitts würde zu dem breiteren, konstruktiven Ausblick beitragen und die Aufmerksamkeit auf 1.278 US-Dollar richten (61,8% Retracement des Rückgangs 2016).

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.