Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • A quick reminder 👇#trader #traders #tradingpsychology https://t.co/ptCxvrk9dk
  • #Trading: Following - the trade history of this week. We only made a trade if #Bouhmidi Bands were triggered. 5 of 6 trades where in profit. We cut losses short and let profit grow. @DavidIusow @DailyFX @CHenke_IG @pejeha123 #DAX #USDJPY #GBPUSD https://t.co/o2mHW9mAlD
  • @SalahBouhmidi @Cryptonaut_01 @CHenke_IG Gut gemacht 👍 Den Markt würde, wenn überhaupt nur anfassen, wenn ich am Ende des Tages wieder raus wäre. Der letze Anstieg war für viele eine krasse Bullenfalle wie man hier auf #fintwit mitbekommt. Schade um das viele Geld. #BTC #BTCUSD
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,10 % Gold: -0,12 % Silber: -0,45 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/SA4LEuO0a8
  • #Bitcoin: In meinem heutigen #Webinar haben wir ein sehr kurzfristiges Setup auf Basis der Handelsspanne aufgebaut. Das Kursziel wurde noch im Webinar erreicht: https://t.co/60yXn0iA0W @DavidIusow @Cryptonaut_01 @CHenke_IG #Hodl #blockchain https://t.co/loak3ypBKv
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,68 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,51 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/G6I0HGr7t9
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,36 % S&P 500: 0,20 % Dax 30: 0,19 % CAC 40: 0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/BD2h5p8NyI
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 22), Aktuell: 803 Erwartet: 797 Vorher: 806 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,61 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/DVCq0TDw1d
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 22) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 797 Vorher: 806 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
Ölpreis-Prognose: Möglicherweise ermutigendste Bewegung des Jahres 2017

Ölpreis-Prognose: Möglicherweise ermutigendste Bewegung des Jahres 2017

2017-02-10 19:30:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Den kostenlosen Öl-Trading-Leitfaden der DailyFX Analysten erhalten Sie HIER!

Gesprächsansätze:

  • Technische Strategie Rohöl: Der Preis prallt von der Unterstützung (50,00/52,00 US-Dollar) ab und begünstigt letztendlichen Aufwärtstrend
  • Öl findet einen höheren Boden
  • Widerstand liegt beim Korrektur-Doppeltop bei 54.29/31 US-Dollar pro Barrel, ein Abendstern-Top

Eine hohe Einhaltungsquote bei den OPEC-Förderbeschränkungen hat zu einer Rally im Ölmarkt geführt, nachdem eine „Sekundärquelle“ der Gruppe eine Einhaltung der gegen Ende 2016 von der OPEC vereinbarten Fördersenkungen von 92% ausgewiesen hatte. Trotz der ermutigenden Daten in Hinblick auf ein reduziertes Angebot stieg der Baker Hughes Rig Count die vierte Woche in Folge, um acht auf eine Gesamtzahl von 591 aktiven Rigs in den USA.

Man geht weithin davon aus, dass den Fördersenkungen der OPEC die Schieferölproduzenten in Nordamerika entgegenwirken, die ihre Förderung erhöhen, solange Öl deutlich über der Marke 50 US-Dollar pro Barrel liegt. Obwohl wir mit einer Reduzierung der OPEC-Produktion und einem Anstieg der US-Schieferproduktion zwei konkurrierende fundamentale Entwicklungen haben, besteht in den Charts Stabilität, die eine weitere Aufwärtsbewegung begünstigen könnte.

Der Chart zeigt eine Polaritätszone, die in der Vergangenheit als Widerstand diente und jetzt als Preisunterstützung erscheint. Angesichts der historischen Entwicklungen bei OPEC-Fördersenkungen - bei der Senkung 1999 führten sie laut Bloomberg zu einem ca. 565% Anstieg und bei einer Senkung 2008 zu einer 156% Rally - besteht durchaus Grund, äußerst optimistisch zu bleiben, da der Preis über der Ichimoku-Wolke und der Polaritätszone bleibt.

Die Bullen würden bei einem Wochenschluss unter der täglichen Ichimoku-Wolke, die auf das 50% Retracement der November-Januar Rally (42,23-55,21 US-Dollar pro Barrel) ausgerichtet verläuft, wahrscheinlich ihre Zuversicht verlieren. Eine Bewegung über das jüngste niedrigere Hoch bei 54,29/31 US-Dollar würde die Ansicht bestärken, dass wir schon bald einen Anstieg des Ölpreises erleben könnten. Ein weiteres für Rohöl-Bullen ermutigendes Zeichen ist, dass die zweimonatige implizierte WTI-Volatilität so niedrig ist, wie seit Oktober 2014 nicht mehr.

Aus Sicht der positiven Korrelation, korreliert das Währungspaar USD/CAD immer noch mit USOIL (der Kanadische Dollar korrelierte mit USOIL über 20 Tage bei +0,476), was darauf hinweisen würde, dass ein Ausbruch des Paars USD/CAD sich ebenfalls an einem Ausbruch von USOIL orientieren könnte.

Begleiten Sie unsere Analysten durch die Woche - mit kostenlosen Webinaren, die die wichtigsten Marktentwicklungen und Trades abdecken (kostenlose Anmeldung)

D1 Rohölpreis-Chart: Volatilität des Ölpreises ist verhalten, Preissprung von der Unterstützung begünstigt Aufwärtsbewegung

Ölpreis-Prognose: Möglicherweise ermutigendste Bewegung des Jahres 2017

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT, mit freundlicher Genehmigung von TradingView

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.