Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,17 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,13 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Antb7Pj0lo
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,07 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇦🇺AUD: 0,01 % 🇨🇦CAD: 0,01 % 🇨🇭CHF: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/3ZBhuA7qed
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,19 % S&P 500: 0,18 % Dow Jones: 0,16 % CAC 40: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uMQQJxcuxs
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,03 % Silber: -0,06 % WTI Öl: -0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/QrnpZapRPC
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,04 % 🇬🇧GBP: 0,03 % 🇨🇦CAD: 0,02 % 🇦🇺AUD: -0,00 % 🇳🇿NZD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bjYlSBWF4b
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,17 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,60 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yzL77x20I4
  • 🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (NOV P), Aktuell: 48.6 Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (NOV P) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 0.4% Erwartet: 0.4% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (OCT), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
Ölpreisprognose: Positionen nehmen zu, es kommt zu Preistest der Schlüsselzone

Ölpreisprognose: Positionen nehmen zu, es kommt zu Preistest der Schlüsselzone

2017-02-07 21:00:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Brandneue Quartalsausblicke sind eingetroffen. Hier kostenlos herunterladen.

Erhalten Sie den kostenlosen Öl-Trading-Leitfaden der DailyFX Analysten HIER!

Gesprächsansätze:

  • Technische Strategie Rohöl: Preis bleibt über Unterstützung (50/52), begünstigt letztlichen Aufwärtstrend
  • COT-Crude Oil Record Spec UND Hedger Positionen
  • Widerstand liegt bei Korrektur-Doppelspitze bei 54,29/31 US-Dollar pro Barrel; Abendstern-Top

beim Ölpreis ist repräsentativ für niedrige Volatilität geworden. Wir befinden uns jetzt in der zweiten Handelswoche im Februar und warten immer noch auf einen Ausbruch aus der Makro-Eröffnungsspanne, die in den ersten beiden Wochen des Januars entstanden ist. Das Hoch der Makro-Eröffnungsspanne am 3. Januar liegt bei 55,21 US-Dollar pro Barrel und das Tief der Makro-Eröffnungsspanne am 11. Januar bei 50,75 US-Dollar pro Barrel.

Angesichts der extremen Positionierungsdivergenz zwischen Spekulanten und Hedgern lohnt es sich abzuwarten, um zu sehen welcher Level, welche Unterstützung bzw. welcher Widerstand durchbrochen werden wird. Sollte eines dieser Niveaus nachgeben und eine Seite des Marktes es nicht schaffen, ihre Position zu halten und eine Umkehr herbeizuführen, könnte es zu einer starken Fortsetzung kommen. Zusätzlich zu der extremen Positionierung, die der Chart unten zeigt, besteht im Ölmarkt derzeit eine extrem niedrige Volatilität und der Preis liegt über der langfristigen Unterstützung in der Nähe von 50/52 US-Dollar pro Barrel.

Rohöl – neue Woche und neue Rekordposition

Ölpreisprognose: Positionen nehmen zu, es kommt zu Preistest der Schlüsselzone

Bildquelle: COT-Rohöl - neue Woche und neuer Rekord

Der Glaube, dass niedrige Volatilität hohe Volatilität oder Stabilität Instabilität hervorruft, wird Gelegenheit erhalten, sich im Rohölmarkt zu bewahrheiten. Nach der Bestätigung von Fördersenkungen durch die OPEC Ende November, gefolgt von den OPEC-Fördersenkungen Anfang Dezember, hat der Preis sich neutral entwickelt. Der aktive ökonomische Hintergrund hat jedoch dazu geführt, dass stark auf den nächsten größeren Swing gewettet wird. Die niedrige Volatilität veranlasst mich, die jüngste Bewegung nach unten zur Unterstützung hin außer Acht zu lassen. Nur ein Durchbruch unter 50 US-Dollar pro Barrel bei steigender Volatilität per ATR(5) auf dem Tageschart würde darauf hinzuweisen scheinen, dass eine größere Umkehr von dem Februar-Januar Retracement vonstatten geht.

Die Chartunterstützung, über der der Preis derzeit liegt, ist die tägliche Ichimoku-Wolke, Andrew’s Pitchfork und die Polaritätszone. Keine davon darf auf die leichte Schulter genommen werden und der Zusammenfluss der drei zeigt mir, dass die Beweislast bei den Bären liegt. Sollte ein Durchbruch unter diese Unterstützungszone nicht erfolgreich sein, würde eine Fortsetzung des unruhigen Aufwärtstrends begünstigt, mit einer möglichen Kapitulation der Verkäufer, die aus dem Trade aussteigen wollen. Das gäbe Longs einen Schub bis zum unteren 60 US-Dollar Ziel, das ich schon lange bei dem Retracement von dem Ausbruch 2014-2016 anpeile.

Begleiten Sie unsere Analysten durch die Woche - mit kostenlosen Webinaren, die die wichtigsten Marktentwicklungen und Trades abdecken (kostenlose Anmeldung)

D1 Rohölpreis-Chart: Volatilität des Ölpreises ist verhalten, Preis über der Unterstützung begünstigt Aufwärtstendenz

Ölpreisprognose: Positionen nehmen zu, es kommt zu Preistest der Schlüsselzone

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT, mit freundlicher Genehmigung von TradingView

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.