Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
Silberpreis hält trotz Entwicklung bei Gold, ist aber immer noch abwärtsgerichtet

Silberpreis hält trotz Entwicklung bei Gold, ist aber immer noch abwärtsgerichtet

Paul Robinson, Strategist

Was sich dahinter verbirgt:

  • Der Silberpreis hält sich besser als Gold. Das bedeutet aber nicht, dass er bullisch wäre.
  • Zugegeben, Silber ist noch nicht dort, wo wir das Metall erwartet hatten, es ist aber dennoch bärisch.
  • Es würde eines starken Schubs in den mittleren 17er Bereich bedürfen, um die Lage zu ändern.

Der Silberpreis wurde nicht nach unten getrieben, wie der Goldpreis, nicht einmal annähernd. Tatsächlich konnte Silber in den letzten paar Wochen zulegen, während Gold verloren hat. Die inverse Korrelation zwischen Edelmetallen und dem US-Dollar ist während der zweiten Hälfte des Novembers bis vor kurzem, als Gold trotz eines schwachen Dollars weiter nachgab, auf beinahe 1:1 gestiegen. Silber hat die Stärke seiner inversen Korrelation gegenüber dem US-Dollar während der meisten Zeit beibehalten (21-Tage = -92%, Tief war -96%), aber selbst bei nachgebendem Dollar finden sich nicht viele Käufer. Auch gestern, als der US-Dollar Index (DXY) scharf nach unten umkehrte, stieß Silber auf keine große Beliebtheit.

Es besteht weiter Raum nach unten bevor es zu einem intensiven Testen des nächsten signifikanten Unterstützungsbereichs in der Region um 16/15,80 US-Dollar kommt. Zugegeben, wir sind davon ausgegangen, dass es bist jetzt bereits dort wäre, vor allem angesichts dessen, wie schwach Gold sich entwickelt hat. Vom niedrigen 17 Dollar Bereich bis zur Zone um 16 Dollar besteht ein Luftloch mit nichts Preis-relevantem zur Linken, was darauf hindeuten würde, dass es nicht weiter nach unten gehen sollte bis es Unterstützung findet.

Wenn der Markt sich nicht wie geplant entwickelt, müssen wir Acht geben. Dennoch sind wir nach wie vor bärisch, da es immer noch nicht genug Gründe dafür gibt, dass wir die Position in unser Orderbuch aufnehmen. Der Trend bei Silber ist eindeutig nach unten gerichtet. Es wird unter dem wichtigen Widerstand im unteren 17 Dollar Bereich gehandelt und es gibt, in geringerem Umfang, einen Widerstand an der unteren Parallele, die der Trendlinie entspricht, die von der Spitze im Juli aus verläuft. Es kann sein, dass sich in den nächsten Tagen ein Keil entwickelt, wir müssten uns diesem Szenario dann aber zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zuwenden, falls es relevant werden sollte. Im Moment bleiben wir, solange Silber unter dem Widerstand im unteren 17 Dollar Bereich bleibt, vorsichtig bärisch. Ein starker Tagesschluss im mittleren 17 Dollar Bereich würde uns Anlass bieten, unsere bärische Haltung zumindest zur Seite zu schieben, und möglicherweise eine bullischere Einstellung rechtfertigen.

Silber: Tageschart

Silberpreis hält trotz Entwicklung bei Gold, ist aber immer noch abwärtsgerichtet

Erstellt mit Tradingview

Suchen Sie nach Trading-Ideen und Informationsquellen? Lesen Sie unsere Trading-Leitfäden.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.