Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) Der Goldkurs, der am Montag auf ein Fünf-Jahres-Tief zusammenbrach, startete eine Stabilisierungsbemühung und oszilliert zurzeit um 1.100 USD. Am Montagmorgen fiel der Preis für eine Feinunze im Tief vom Juni-Hoch um 11,15% zurück.

Gold mit dem Stabilisierungsversuch - Preis für eine Feinunze oszilliert um 1.100 USD nach dem Schock-Wochenstart

Doch schwache Käuferhände wurden in den letzten Tagen immer wieder weiter bestraft. Gestern sackte der Kurs erneut unter 1.090 USD. Besser als erwartet ausgefallene US-Immobiliendaten stärkten gestern Nachmittag den Dollar und setzten Gold sowie andere Rohstoffe wieder unter Druck - eine erneute Verkaufswelle im Gold wurde gezündet.

Zusätzlich zur Dollarkraft lassen stärkere US-Wirschaftskennzahlen die Sorgen vor einer Zinswende in den Edelmetallen weiter anziehen. Diese Druckkomponenten könnten in nächster Zeit den Goldkurs weiter belasten.

Heute befindet sich der Dollar im Rückzug. Der Greenback korrigiert und Gold kann damit erst einmal verschnaufen.

Gold mit dem Stabilisierungsversuch - Preis für eine Feinunze oszilliert um 1.100 USD nach dem Schock-Wochenstart

GOLD - Sentiment der privaten Anleger (zum heutigen Speculative Sentiment Index Artikel)

Kontradindikator SSI

Private Anleger beim Brokerhaus FXCM mehrheitlich: Long

SSI Ratio: 2,25

Long-Position: 69%

Short-Position: 31%

Veränderung der Long-Position:

  • im Vergleich zum Vortag: +6,0%
  • im Vergleich zur Vorwoche: -31,0%

Veränderung der Short-Position:

  • im Vergleich zum Vortag: -7,8%
  • im Vergleich zur Vorwoche: +20,5%

SSI Trading-Tendenz: Neutral

XAU/USD

Gold mit dem Stabilisierungsversuch - Preis für eine Feinunze oszilliert um 1.100 USD nach dem Schock-Wochenstart

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

Gold mit dem Stabilisierungsversuch - Preis für eine Feinunze oszilliert um 1.100 USD nach dem Schock-Wochenstart