Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Gold: Optimismus trübte sich letzte Woche vor geldpolitischer Lagebeurteilung weiter

Gold: Optimismus trübte sich letzte Woche vor geldpolitischer Lagebeurteilung weiter

2015-03-23 12:11:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Auf den tiefsten Stand seit Januar 2014 rutschte die Position von spekulativen Größen an der COMEX im Gold vor der geldpolitschen Lagebeurteilung der FOMC. Die siebte Woche in Folge senkte sich die Gold-Position von Finanzinvestoren. Von einer Netto-Position von 188.925 Kontrakten Ende Januar fiel in diesen Wochen der Wert scharf auf 53.093 Kontrakte zurück.

Auch zuletzt ließ sich den Futures-Sentimentwerten eine hohe Erwartung an eine US-Notenbankablesen, die viel eher eine frühe Zinswende in Aussicht stellt - als ein weiteres Zögern. Das boten die US-Währungshüter letzte Woche jedoch nicht.

Gold: Optimismus trübte sich letzte Woche vor geldpolitischer Lagebeurteilung weiter

Ähnlich wie im EUR/USD kam es im Gold zu einem Short-Covering von Spekulanten, welches voraussichtlich dem kommenden COT-Datensatz entnommen werden kann. Ein Plus von 2,14% verbucht der Goldpreis in der letzten Woche. Der Goldkurs setzte zur Erholung an, als die Erwartungen an eine Zinserhöhung der US-Notenbank Mitte 2015 auf einen Dämpfer prallten.

In dieser Woche gilt die Aufmerksamkeit den großen US-Konjunkturkennzahlen, die weiteren Wind in die Spekulationen rund um den Zeitpunkt der Zinswende anstoßen könnten. Gerade angesichts des gesenkten Inflationsausblicks der FOMC wird veröffentlichte US-Teuerungsrate (Dienstag, 13:30 Uhr) eine hohe Aufmerksamkeit erhalten. Mehr hierzu finden Sie im Goldwochenausblick: Gold bildet wöchentlich Außenwende nach FOMC.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

Gold: Optimismus trübte sich letzte Woche vor geldpolitischer Lagebeurteilung weiter

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.