Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,03 % CAC 40: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/MdHHi5AxoO
  • DAX Ausblick: Trotz Rebound noch nicht in trockenen Tüchern https://t.co/mYgtAUfDx3 #DAX #DAX30 #Aktien #Finanzen #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/u9WNcN9tzX
  • Good morning. #DAX reached the lower trendline yesterday and rebounded strongly from it. Today has to follow through otherwise we could see a breakdown again. Since last week we see daily ups and downs constantly. So I am aware of expectations about end of correction. $DAX https://t.co/r6Gh4GeVhZ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,23 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/p3abGjKWUM
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,13 % 🇯🇵JPY: -0,02 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,06 % 🇬🇧GBP: -0,11 % 🇳🇿NZD: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/hTis5vOXjv
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,01 % Dax 30: -0,00 % CAC 40: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/T1kGtmWONr
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,04 % Silber: -0,18 % WTI Öl: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/UQXWsqiA66
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,05 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇨🇦CAD: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,15 % 🇳🇿NZD: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/HXHfTRYObD
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,16 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HwGWrLt81P
  • In Kürze:🇳🇿 NZD New Zealand Half-Year Fiscal, Economic Update um 00:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
Silber fällt auf tiefsten Stand seit vier Jahren - folgt Gold?

Silber fällt auf tiefsten Stand seit vier Jahren - folgt Gold?

2014-09-23 07:25:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Silber hat am Montag ein neues Jahrestief für das Jahr 2014 markiert, fiel zeitweise unter 17,40 USD pro Feinunze und somit auf den tiefsten Stand seit vier Jahren. Der Grund für die Silber-Schwäche lässt sich an zwei Hauptfaktoren festmachen.

Einerseits wären dort die Spekulationen um baldige Zinswende seitens der FED. Zwar bleibt ausgehend von der letzten Zinsentscheidung am vergangenen Mittwoch erst einmal beim Alten. Doch bereits jetzt nehmen die Marktteilnehmer das Unausweichliche vorweg, früher oder später wird sie die Zinswende einleiten müssen. Der US-Dollar konnte somit 10 Wochen in Folge positiv schließen, einem historischen Lauf, das hat es seit der Einführung des USD Index Futures an der ICE in New York noch nie gegeben. Und während die US-Zinsen munter weiter steigen, verlieren Gold und Silber als zinslose Anlagen mehr und mehr an Attraktivität.

Zum anderen wäre dort China. Die dortige Konjunktur kommt mehr und mehr ins Stocken, erst in der letzten Woche hat die chinesische Notenbank PboC ein 500 Mrd. Yuan umfassendes QE-Programm beschlossen um Liquiditätsengpässe am chinesischen Kreditmarkt abzuwenden. Auch die am Dienstag morgen veröffentlichten Einkaufsmanagerdaten zum verarbeitenden Gewerbe lagen zwar über der Erwartung, werden aber wohl kaum für ausreichend Optimismus sorgen können, um den Druck von Silber nehmen. Es ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach Gold und Silber aus dem Land der Mitte weiter versiegen dürfte.

Silber fällt auf tiefsten Stand seit vier Jahren - folgt Gold?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Zu erwarten ist, schreiten die Zinsspekulationen am Markt weiter voran und erfährt der US-Dollar eine verstärkte Nachfrage, dass Silber weiter an Boden verliert, sogar unter 15 USD pro Feinunze fallen könnte, dem Bereich der 2010er Jahrestiefs. Gold hält sich im Vergleich noch solide, einem Test der 2013er Jahrestiefs um 1.180 USD pro Feinunze stünde allerdings ausgehend von beschriebener Zins- und USD-Entwicklung kaum etwas im Wege, bei einem Bruch drohen auch die die tiefsten Notierungen seit vier Jahren um 1.050 USD pro Feinunze.

Silber Daily

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Gold - Daily.

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Updates zu Trade-Gedanken und Updates zu bestehenden Positionen finden sich im DailyFX-Echtzeitnachrichtenfeed.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Silber fällt auf tiefsten Stand seit vier Jahren - folgt Gold?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.