Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Deutsches Bruttoinlandsprodukt, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (4Q F) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.3% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • ..and again correction: China stocks still negative but with rebound on intraday-basis on Tuesday, Japan stocks massively down. Would not expect much for #DAX as well in the morning imo. https://t.co/4fQeE2UR3c
  • Correction. Reuters is reporting negative performance of Asian Stockmarket? Was good decision to check it. Slightly positive performance. Sorry for that misinformation. #Trading https://t.co/4fQeE2UR3c
  • ..not much on the data front today. Germany GDP 2nd revision and US CB Consumer Confidence. Non of the data should provide strong movements for the markets. #Trader #DAX30
  • Good Morning. #DAX Futures positive overnight and rebounding slightly from a bigger support but are testing first resistance zone already between .135-.165 and .200 above. Some positive headline news regarding a vaccine are there but Asian stocks performed negative nevertheless. https://t.co/ty1KlRuEP5
  • RT @globaltimesnews: Tianjin University has successfully developed an oral #vaccine to protect against #COVID19. The vaccine uses saccharom…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,67 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,08 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/K6mtKQq1wS
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,12 % 🇬🇧GBP: 0,10 % 🇪🇺EUR: 0,06 % 🇳🇿NZD: -0,01 % 🇨🇭CHF: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KWntmbUrAj
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,87 % Dow Jones: 0,81 % Dax 30: 0,73 % CAC 40: 0,72 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/jJb2JCFPKm
Gold - andauernde Bedenken um die Ostukraine

Gold - andauernde Bedenken um die Ostukraine

2014-08-30 08:00:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Am letzten Handelstag in diesem Monat spürten globale Equity Markets weiterhin die Last der andauernden Bedenken um den Konflikt in der Ostukraine. Starke Wachstumszahlen aus den USA (revidiertes Wachstum US-BIP für Q2 von 4% auf 4,2%) verhalfen den US-Märkten am Donnerstag zumindest kurzweilig diese Sorgen zu überwinden. Doch die „Risk Off“ Stimmung könnte mit einem härteren Dialog zwischen dem Ost und West verstärkt zu Kapitalströmen in sichere Häfen führen.

Gold - Daily Chart

Gold - andauernde Bedenken um die Ostukraine

Am Freitag hatte Gold Schwierigkeiten, die Gewinne des Vortages zu halten, doch der Kurs nähert sich langsam wieder der 1.300 USD Marke. Ein Blick auf die CBOE und die erwartete Schwankungsbreite im Goldkurs lässt keine Hoffnungen auf große Kurssprünge zu. Der Kurs könnte weiterhin um die runde 1.300 USD oszillieren. Der Bruch der 1.280 USD und des Juli-Tiefs fiel nicht dynamisch aus.

GVZ - Daily Chart

Gold - andauernde Bedenken um die Ostukraine

Großes Thema auf dem Börsenparkett wird nächste Woche der EZB Zinsentscheid ein. Die EZB zog Blackrock zur Beratung heran, die Vorbereitungen weiterer Lockerungsmaßnahmen ABS werden weiter intensiviert worden sein. Gerade der Goldkurs könnte mit weiteren Liquiditätsspritzen der EZB Rückenwind erhalten. Doch als bedeutenderer Impulsgeber könnte sich für das Edelmetall der US-Arbeitsmarktbericht am Freitag erweisen. Sollten Zinssatzspekulationen durch enttäuschende US-Konjunkturzahlen einen Dämpfer erhalten, wäre auch hier denkbare Unterstützung für Gold geboten. Der Druck auf die bereits weit gefallenen Zinsen in den US-Staatsanleihen der längeren Laufzeiten könnten sich dann ausbauen. Die Rendite dreizigjähriger US-Staatsanleihen fiel diese Woche auf ein 15-Monatstief. Doch erwartet wird eine positive Entwicklung am US-Arbeitsmarkt, mit einem Rückgang in der Arbeitslosenquote auf 6,1% und auch die Anzahl an neu geschaffenen Stellen könnte im August das siebte Mal in Folge oberhalb der 200.000er ausgefallen sein (Erwartung: 216.000).

Gold - andauernde Bedenken um die Ostukraine

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

Gold - andauernde Bedenken um die Ostukraine

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.