Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,33 % WTI Öl: -0,55 % Silber: -0,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/T348eXeYtI
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,22 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,43 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/AG0SZYgSkF
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,31 % CAC 40: -0,39 % FTSE 100: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/OQzDxFbWeR
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,47 % WTI Öl: -0,02 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ajcbMy6tym
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6FTaUZRP4R
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: -0,35 % Dax 30: -0,38 % CAC 40: -0,39 % Dow Jones: -1,09 % S&P 500: -1,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GiKiBKruPa
  • RT @LukeGromen: @SantiagoAuFund @Dobberdude @GeorgeGammon @LynAldenContact @JeffSnider_AIP Hard for Japan to have USD shortages given a NII…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,14 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,68 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IEV8MUHAwv
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,77 % Silber: 0,39 % WTI Öl: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/esOnUe5Rp2
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,36 % 🇯🇵JPY: 0,31 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇨🇦CAD: -0,11 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇬🇧GBP: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Shh7QgDCxZ
Was geschah am 06.01.14 um 16:14 Uhr (MEZ) in Gold?

Was geschah am 06.01.14 um 16:14 Uhr (MEZ) in Gold?

2014-01-07 09:26:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Für Gold wurde es gestern Nachmittag um kurz nach 16 Uhr kurzzeitig turbulent, der Goldpreis fiel innerhalb weniger Sekunden um fast 30 USD / Feinunze. Was war passiert?

Solche starken Verkaufswellen erreichen den Markt, wenn das Angebot die Nachfrage um ein Vielfaches übersteigt, was wiederum dann z.B. der Fall ist, wenn den Markt eine große Verkaufsorder ohne Limit erreicht welche die Nachfrage (also die Geldseite) nicht absorbieren kann.

Im Fall gestern wurden auf einen Schlag 4.200 Kontrakte Gold bestens verkauft was bedeutet, dass den Markt eine Verkaufsorder bestens erreichte, welche 10% des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen entsprach.

Wer genau den Markt in diesem Volumen bestens verkaufte, steht in den Sternen. Dennoch: besonders Day-Trader dürften sich über solche Spikes ärgern und über die entstehende Slippage resultierend aus einem solchen Umstand (Was ist Slippage?).

Der Trader sollte hieraus nicht den Schluss ziehen, dass Stops „unsinnig“ sind und ihn Geld kosten.

Bei der Betrachtung des Daily-Charts fällt auf, dass der Grundmodus für Gold weiter ganz klar Short ist. Kommt es anders als gestern geschehen nicht zu einem Rebound sondern zu Anschlussverkäufen und einem Break des Vorjahrestiefs um 1.180 USD / Feinunze, wird der Trader, welcher ohne Stop arbeitet schnell auf einem horrenden Verlust sitzen, welcher sich durch die weiter entstehende Abwärtsdynamik durch den Bruch der 1.180 noch beschleunigen dürfte.

Ausgehend hiervon eine kurze Einschätzung zu Gold: der Grundmodus für Gold ist weiter klar Short. Im Hauptfokus stehen diese Woche die US-Arbeitsmarktzahlen NFPs.

Sollten diese über der Erwartung liegen und erneute Taper-Spekulationen anfachen, wäre dies für Gold bearish und die Wahrscheinlichekeit einer Fortführung des Abwärtsmodus mit Break der 1.180er Marke wäre erhöht.

Den Bereich zwischen 1.265 / 275 USD / Feinunze würde ich genau beobachten und für Short-Engagements in Betracht ziehen. Eine erste übergeordnete Aufhellung des Chartbildes für Gold sehe ich erst mit einem Rücklauf über 1.370 USD / Feinunze.

Was_geschah_am_06.01.14_um_1614_Uhr_MEZ_in_Gold_body_Picture_2.png, Was geschah am 06.01.14 um 16:14 Uhr (MEZ) in Gold?

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Was_geschah_am_06.01.14_um_1614_Uhr_MEZ_in_Gold_body_Picture_1.png, Was geschah am 06.01.14 um 16:14 Uhr (MEZ) in Gold?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.