Verpassen Sie keinen Artikel von Jochen Stanzl

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jochen Stanzl abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Jochen Stanzl Rohstoffanalyst www.Limitup.de

Widerstände: 1585 + 1603,41 + 1614 + 1618,95 + 1633,31 + 1638,90

Unterstützungen: 1575,03 + 1564 + 1554

Gold vermied gestern erbaulicherweise einen Rückgang bis 1564, obwohl die Unterstützung bei 1585 zuvor erwartungsgemäß nur noch wenig Halt bat. Das gestern entstandene Tagestief bei 1575,03 liegt etwas unterhalb der fallenden Trendkanalunterkante im Tageschart. Von dort könnte Gold nach oben abprallen.

Im Stundenchart deutet sich ein 1-2-3-Tief an. Ein Stundenschlusskurs oberhalb 1585 ohne zuvoriges Abtauchen unter das gestrige Tief von 1575,03 generiert Aufwärtspotenzial bis 1603,41 und darüber sogar bis 1614 und 1633,31. Bei einem Stundenschlusskurs oberhalb 1618,95 würde außerdem eine inverse SKS aktiviert, die sich im Stundenchart seit 15. Februar, 15 Uhr bildete.

Das Ziel aus dieser Formation ist 1638,90. Zentrale Bedingung für das Erholungs-Szenario ist ein Stundenschlusskurs oberhalb 1585. Ohne den ist Gold anfällig für eine potenzielle Verschärfung der Korrektur, die sich bereits bei einem Stundenschlusskurs unter dem gestrigen Tagestief (1575,03) ankündigen würde. Dann muss das Szenario einer Preiserholung angezweifelt werden. Dann würde Gold wieder in den kritischen Bereich unterhalb der Trendkanalunterkante abtauchen, was wie vergangene Woche einen kritischen Angebotsüberhang signalisieren und deutliche weitere Verluste wahrscheinlich werden lassen würde.

GOLD_Gespannte_Erwartung_body_aud2.jpg, GOLD: Gespannte ErwartungGOLD_Gespannte_Erwartung_body_dax4.jpg, GOLD: Gespannte Erwartung