Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,04 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ER2o6Aemvv
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,22 % 🇦🇺AUD: 0,10 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,10 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇬🇧GBP: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/e6Xtv221Zm
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (AUG) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.1% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-21
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,36 % Dow Jones: 0,31 % CAC 40: 0,26 % Dax 30: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/f5me32B7Rf
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,03 % Gold: 0,00 % WTI Öl: -0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/hpEpgjjiXF
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,21 % 🇦🇺AUD: 0,06 % 🇨🇦CAD: -0,05 % 🇪🇺EUR: -0,11 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇬🇧GBP: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Cy3ci8Kono
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,04 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/59EKinoG7Z
  • In Kürze:🇳🇿 NZD Kreditkartenausgaben (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP) um 02:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 6.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-21
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 5-Year Loan Prime Rate (OCT) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.83% Vorher: 4.85% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-21
  • In Kürze:🇨🇳 CNY 1-Year Loan Prime Rate (OCT) um 01:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.15% Vorher: 4.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-21
Schwächephase der Rohöle WTI & Brent

Schwächephase der Rohöle WTI & Brent

2013-02-28 13:12:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

WTI & Brent Rohöl

Es wurde für die Rohöle Zeit für satte Gegenbewegungen seit dem Wahlsieg Obamas zogen die Rohöle ohne deutliche Ruhepausen im stabilen Trend zügig höher. Der neu angeschlagene Ton der Fed distanziert sich zunehmend von den bestehenden quantitativen Maßnahmen. Globale Aktienindizes könnten mit Verkündung einer Reduzierung der QE Maßnahmen oder weiteren Andeutungen des Notenbank-Chefs Ben Bernanke weiter schwächeln. Auch die Rohöle sehe ich als potentielle Schwäche-Kandidaten an, wenn die Fed sich zunehmend kontraktiver zeigt und das Marktsentiment auf „Risk Off“ schaltet.

WTI Rohöl: Der Konsolidierungsphase folgte im WTI folgte nach Bruch der Unterseite Kursschwäche, die Seitwärtsbewegung des Marktes ist grün hinterlegt. Ein Bruch der 91,74 könnte auf 88,34 abzielen. Diese Bewegung würde den Kursanstieg von Mitte Dezember 2012 wieder einholen. weitere Schwäche der Aktienmärkte könnte andeuten, die Risikobereitschaft der Anleger schwindet und das Rohöl weiter unter Druck setzen. Doch der gestrige Anstieg im S&P500 zeigt an, ohne Zögern sind die US Indizes nicht bereit nachzugeben.

Im Lehrartikel Pullback-Muster ermöglichen in Trendmärkten einzusteigen oder Positionen aufzustockenging ich auf WTI ein und wie Neupositionierungen während des langen Anstiegs technisch hätten erfolgen können.

WTI

rohoele_body_Picture_2.png, Schwächephase der Rohöle WTI & Brent

WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 91,7 & 86,9

Widerstandslevel: 95,14 & 97,44

Brent:Brent fällt zurück in den grünen Support-Bereich und damit auf ein Niveau das zum Ende des Jahres 2012 mehrfach sich als hartnäckiger Widerstand entpuppte und seit dem dynamischen Durchbruch Ende Januar sich als interessanter Supportbereich 111,29/112,7herausstellen könnte.

Ich schrieb gestern „Der Markt präsentiert sich im 4 Stunden-Chart seit Mitte Februar schwach, eine weiterer Verlauf in den Unterstützungsbereich von 111,29/112,7 fände ich für Long-Einstiege interessant. Der Kurs sollte dann jedoch auch Anzeichen vermitteln, dass er wieder hoch will.“ Längerfristige angedachte Long-Einstiege kommen für mich vorerst nicht mehr in Frage, der Druck auf die globale Indizes erscheint mir gerade zu groß.

rohoele_body_Picture_1.png, Schwächephase der Rohöle WTI & Brent

Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 111,29/112,7 & 100,6

Widerstandslevel: 113,3 & 116,7 & 117,9

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert:

Twitter Niall DelventhalTwitter DailyFX DeutschlandFacebook DailyFX Deutschland

Links:

DailyFX Forum Rohstoffe

Gold Talk

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.