Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

FOMC Meeting: Das Austauschprogramm von kurzfristigen Anleihen in langläufige namens „Operation Twist“ wird von der Fed bekräftigt. Das von der Fed genannte Volumen beträgt 85 Mrd. US-Dollar pro Monat.

GOLD: Der Abwärtstrend im 4 Stunden-Chart ist weiterhin intakt. Die Unterstützung findet der Kurs im Bereich von 1.700/1. 703, die psychologische runde Marke von 1.700. Anfang September konsolidierte der Kurs für einige Tage bis ein Erobern dieses Levels nachhaltig erfolgte. Ein Bruch visiert die 1.689 an.

Auch die Large Speculators der Futures Märkte, die trendfolgend sich positionieren, bauten letzten Di. ihre Netto-Long-Positionierung ab. Bei einem Rücklauf in die Range von 1.752- 1.779, die seit dem bullishen Run im Asset eine signifikante Rolle spielte, würde sich das Edelmetall eine wichtige Unterstützung zurück erkämpfen. Einen Bruch aus dem Abwärtstrendkanal könnten wir als Bestätigung einer Aufhellung der Entwicklung heranziehen. Bei einer anhaltenden Schwäche und einem Bruch der 1.703/1.700 könnte die Marke von 1.689 auf der Unterseite anvisiert werden.

Doch mit dem gestrigen Tag und den Veröffentlichungen nach dem zweitätigen FOMC Meetings werden Anlegern verstärkt den Verwässerungseffekt dieser finanzpolitischen Maßnahmen sich vor Augen führen, der US-Dollar gibt nach und Gold als Inflations-Hedge zeigt sich seit letzter Nacht stark. Gold- und Silberanleger könnten sich den US Dollar Index heranziehen, um Potential im Gold abzuwägen. Der US Dollar weist einen hohe negativen Korrelationskoeffizienten mit Gold auf – tendenziell bedeutet das schwächelt der US Dollar zeigt sich Gold stark.

Tendenz der COT-Daten: Nach 8 Wochen des Long-Positionierungsausbaus der Non Commercials, reduzieren die Non Commercials ihre Netto-Positionierung um 17.929 Kontrakte. Die Non Commercial sind Trendfolger und der Positionierungsabbau der Long-Positionen signalisiert ein Verlust der Zuversicht dieser Gruppe der Large Speculators in die Goldstärke.

25.10._Technische_Analyse_Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele_body_Picture_4.png, 25.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel:1.703/1.700 & 1.688 & 1.653

Widerstandslevel: 1.717 & 1.742/1.736 & 1.752 &1.777/1.779

SILBER: Anders als im Gold erfolgte im Silber kein Long-Positionierungsabbau der Large Speculators. Die Non Commercials bleiben somit zuversichtlich was die Silberstärke anbelangt. Das technische Bild ähnelt der Goldanalyse wir befinden uns in einem intakten Abwärtstrend im 4-Stunden-Zeitfenster. Der Kurs brach durch das 38% Retracement der Aufwärtsbewegung vom Tief des 15. August bis zum Hoch des 1. Oktobers. Unterstützung findet der Kurs bei 31,9 und 31,5. Ein Bruch der 31,5 legt 30,2 als Unterseitenziel frei. Oberseitenziele bilden, bei einer Aufhellung des Bildes, die Widerstandslevel von 35und 35,4. Das gestrige FOMC Meeting führt auch hier zu einem Nachlassen des Drucks auf den Kurs führen. Die Goldanalyse geht hierdrauf näher ein.

Tendenz der COT-Daten: neutral; trotz der aktuellen Schwäche bauen die Non Commercials ihre Netto-Long-Position leicht aus. Ein möglicher Hinweis für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends, auf der Kehrseite könnten die Non Commercials möglicherweise spät auf die Schwäche reagieren und erst in der/den Folgewoche(n) ihre Tendenz wechseln.

25.10._Technische_Analyse_Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele_body_Picture_3.png, 25.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Silber:4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 31,9 & 30,2

Widerstandslevel: 32,50 & 33,8 & 35& 35,4 & 37,47

WTI & Brent Rohöl

Die Rohöl-Lagerbestände verzeichneten nach Angaben der Energy Information Administration (EIA) ein Plus von 5,9 Mio. Barrel.

Auch hier sorgte das FOMC zu einem Nachlass des Drucks.

WTI Rohöl: Rücklauf in die Range nach dem FOMC Meeting?

Das 38er Fib. Retracement, gemessen am Abwärtstrend vom Hoch des 1. Mai bis zum 28. Juni bildete den Boden der Range, die wir seit einem Monat im WTI beobachten konnten. Gestern erfolgte der Breakout des Bodens der Seitwärtsstruktur, der eine Bewegung von 1,90$ mit sich brachte. Ein Rücklauf in die Range könnte den Schalter wieder auf Range legen. Der frühere Range Support wird nun zum Widerstand bei 87,71. Sollte der Breakout eine nachhaltige Entwicklung mit sich bringen, sehe ich die 84,3 als interessantes Target an.

Die letzten COT Daten wiesen eine leichte bearishe Tendenz auf.

Tendenz der COT-Daten: bearish

WTI

25.10._Technische_Analyse_Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele_body_Picture_2.png, 25.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 86,9 & 84,3

Widerstandslevel: 88,3 & 91,7 &93,9 & 95,1 & 98,2

Brent: Der Kurs notiert weiterhin unter dem Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7 und testete gestern erneut den Boden der seit Mitte September anhaltenden Seitwärtsstruktur. Im Fall eines Überwindens dieses Bereichs von 111,2 – 112,7 sehen wir sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3. Hält der Support oder zieht der Kurs wie zuvor von hier hoch? Für einen Breakout-Setup durch die Unterstützung ist die Marke von 107,20/107 interessant; gleichermaßen beim Halten dieser Marke für einen Range-Trade, der ein Halten des Bodens der Seitwärtsstruktur antizipiert.

25.10._Technische_Analyse_Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele_body_Picture_1.png, 25.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3

Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert, über Twitter: https://twitter.com/NiallDelventhal