Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

GOLD: Den dritten Tag infolge schließt das Edelmetall nun tiefer. Der Kurs läuft den Widerstand von 1752 an. Doch allzu getrübt sieht die Lage im Edelmetall meines Erachtens weiterhin nicht aus. Eine Tagesbetrachtung zeigt uns, dass wir noch kein tieferes Tief sahen, und es liegt keine drei Börsentage zurück, da erreichte das Edelmetall ein neues Hoch der Aufwärtsbewegung bei 1.795. Positive Arbeitsmarktdaten aus den USA leiteten im Goldkurs am Freitag den entstandenen Druck ein. Der Kurs notiert aktuell bei 1764. Inflationsrisiken verließen die Anleger verstärkt in den letzten Wochen Gold nachzufragen. Mit einer Aufhellung der US-Wirtschaft bzw. Zeichen für eine Aufhellung könnte der US-Dollar wieder an Attraktivität gewinnen. Das Edelmetall zeigte sich am Freitag wiederholt stark und überwand den Widerstand von 1.777/79 und 1.790, dem Februarhoch des Jahres und erreichte 1.795 vor der einsetzenden Schwäche am Freitag. Unterstützung folgt bei 1752.

Die Non Commercials bauen die 9. Woche in Folge ihre Netto-Positionierung aus und zeigen bis dato eine Zuversicht in die Stärke des Edelmetalls. Erste Unterstützung bildet die im Chart gekennzeichnete Trendlinie, folgend der Range Support.

Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden am Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Gold – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 269.270 (Vorwochen: 262.355, 249.633, 237.091) Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 2,64% erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche. Die Large Speculators sind mit 208.326 (Vorwochen: 203.896, 191.115, 182.016) Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 2,17% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators reduzierten Ihre Netto-Long-Positionierung bauten ihre Netto-Long-Positionierung um 4,25% aus. Das Open Interest fiel um 1,76% auf 480.908 Kontrakte.

10.10._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele__body_Picture_5.png, 10.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Tendenz der COT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Übereinstimmung mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralsbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Preisdruck kam am Freitag nach positiven Arbeitsmarktdaten der US aus. Anleger könnten nun verstärkt den US-Dollar attraktiv finden und ihr Goldengagement reduzieren. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.

10.10._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele__body_Picture_4.png, 10.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.752 & 1.742/1.736 & 1.716

Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

SILBER: Der Silberkurs verläuft seit über einem Tag an der Unterstützung von 33,85 und notiert weiterhin in der Konsoldierungszone zwischen 33,5 - 35,1. Bruch der oberen Rangebegrenzung legt 35,4 als Oberseitenziel frei. Der auf die 35,4 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei Bruch der unteren Rangebegrenzung von 33,5 bei 32,5 & 31,4.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitagveröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 57.840 Kontrakten (Vorwochen:51.659, 50.474, 47.272 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 11,97% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus. Die Large Speculators sind mit 38.118 (Vorwochen: 34.010, 32.555, 31.482 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit 12,08% stärker Long aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 11,75% ab auf 19722 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 4,47% auf 139117

Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Auch im Silber liegen signifikante Widerstandslevel (35,3; 37,4) nah des aktuellen Kurses. Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.

10.10._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele__body_Picture_3.png, 10.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 33,8/33,5 & 32,50 & 29,8

Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47

WTI & Brent Rohöl

WTI Rohöl: Es gleicht weiterhin einem Range-Play – der Kurs federte erneut von der 88,33 (38er Fib. Retracement) zurück an die 91,72 (50er Fib. Retracement) . Der aktuelle Kurs notiert bei 92. Das nächste Oberseitenziel sehen wir bei 93,2. Als Unterseitenziel ziehen wir bei einem erneuten Durchbrechen der 91,72 wieder die 88,33 heran.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am WTI-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

WTI Rohöl – New York Mercantile Exchange (NYMEX)

Die Commercials sind mit 225.819 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 8,29 % bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche ab (Vorwochen: 246.240, 286.265, 265.707 Kontrakte). Die Large Speculators sind mit 213.724 Kontrakten (Vorwoche: 227.145, 271.992, 251.027 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit 5,91% schwächer als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung um 36,66% ab auf 12095

Kontrakte. Das Open Interest stieg lediglich um 0,04% auf 2.054.803 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten:Bärisch; Steht in Übereinstimmung mit der seit 3 Wochen anhaltenden Schwäche.

WTI

10.10._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele__body_Picture_2.png, 10.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 88,3 & 86,9

Widerstandslevel: 91,7 & 93,9 & 95,1 & 98,2

Brent: Der Kurs überwand den Widerstandsbereich von 111,2 – 112,7. Im Fall weiterer Stärke sehen wir ein Oberseitenziel bei 116,3, sollte die 112,7 nachhaltig überwunden werden. Ziel der Unterseite wäre vorerst ein Rücklauf zurück an die 111,2, folgendes Ziel bildet das Tief von letztem Mi. bei 107,6.

10.10._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI_Brent_Rohoele__body_Picture_1.png, 10.10. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3

Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert, über Twitter: https://twitter.com/NiallDelventhal