Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

GOLD: Gold bleibt weiterhin im Konsoldierungsbereich von 1.754 - 1.777, doch der Druch auf die Unterseite erhöht sich. Gestern brach der Kurs durch die 1.754 Unterstützung und erreicht im Tief 1.736. Zum Ende des Tages schloss der Kurs des Edelmetalls wieder über der 1.754, somit ziehen wir dieses Level weiterhin als Unterstützung heran. Seit dem 14.09. legt Gold vor der 1.777 eine Pause ein. Bruch des Widerstands von 1.777/1.779 legt die Oberseitenziele von 1.790 & 1.800 frei. Letzten Freitag sahen wir einen kurzen Breakout aus der aktuellen Konsoldierungs-Range, der jedoch nicht nachhaltiger Natur war. Alternativ anstatt dieses Up-Trend Rechtecks, dieser Konsoldierungsformation im Aufwärtstrend, bildet sich ein Top. Doch um eine Topbildung hier auszumachen fehlen die eindeutigen Signale. Mit dem Tagesschlusskurs von Montag zeichnete sich jedoch ein Bearisch Engulfing Pattern im Tageschart. Für eine weitere Aufwärtsbewegung spricht, dass zuletzt mehrere Notenbanken entschlossen haben ihre Geldpressen anzuwerfen und auch die Daten der Non-Commercials des CoT-Reports, stehen in Übereinstimmung mit anziehenden Kursen. Die Non Commercials bauen die 6. Woche in Folge ihre Netto-Positionierung aus und zeigen bis dato eine Zuversicht in die Stärke des Edelmetalls.

Werfen wir einen Blick auf den letzten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden am Freitag veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Gold – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 249.633 Kontrakten (Vorwoche: 237.091 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 5,29%erhöhten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.

Die Large Speculators sind 191115 Kontrakten (Vorwoche: 182016 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 5,00% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 6,25% auf aus 58.518 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 3,93% auf 478.609 Kontrakte.

Tendenz der CoT-Daten: Bullisch – Goldstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend der seit Mitte Mai besteht. Nach den Entscheidungen mehrerer Zentralbanken (Europäische Zentralbank, Fed, Bank of Japan) flüchteten Anleger verstärkt in den Rohstoff, um inflationsbedingte Risiken in ihren Portfolios zu reduzieren. Der Kurs visiert die 1.800 an, hat zuvor als Hürde jedoch das im Chart hervorstechende Februarhoch von 1.790 zu überwinden. Der Trend ist steil und birgt somit Risiken.

27.09._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI__Brent_Rohoele__body_Picture_7.png, 27.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle 27.09._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI__Brent_Rohoele__body_Picture_4.png, 27.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Gold: 4-Stunden-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.754 & 1.742/1.736 & 1.716

Widerstandslevel: 1.777/1.779 & 1.790 & 1.800

SILBER: Der RSI Oszillator im Silber ist aus dem überkauften Bereich durch die den 70er Wert in der Tages-Betrachtung gestoßen und der Kurs durch die steil ausgelegte Trendlinie. Trotz der Trübung des Bildes gehe ich lediglich von einer Korrektur der Aufwärtsbewegung aus. Für weiteren Aufwärtstrieb würde ich gerne einen Bruch der 35,2 sehen. Der auf die 35,2 folgende Widerstand liegt beim letzten signifikanten Hoch vom Februar von 37,47, das sich wie im Chart zu sehen nicht lange hielt. Unterstützung findet der Kurs bei 32,5 & 31,4. Der aktuelle Konsoldierungsbereich liegt zwischen 33,5 und 35,1, dem Hoch und Tief der letzten Tage. Dieser Bereich wurde gestern kurzzeitig unterschritten, notiert aktuell Intraday jedoch wieder über 33,5. Der Druck auf die Unterseite baut sich weiter aus.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Silber-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag (veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 47.272 Kontrakten (Vorwoche: 44.920 Kontrakte) Netto-Short positioniert. Mit 5,24% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus.

Die Large Speculators sind mit 31.482 (Vorwoche: 32.430 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit mit 2,94% gering schwächer aufgestellt als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 26,4% aus auf 15.790 Kontrakte. Das Open Interest verringerte sich um 1,29% auf 121.050 Kontrakte.

Tendenz der CoT-Daten: bullisch - Silberstärke; steht in Kongruenz mit dem Aufwärtstrend, der im August ankurbelte. Siehe obige Hinweise für Angaben zum letzten fundamentalen Rückenwind, der die Kursentwicklung der Edelmetalle unterstützte. Auch hier der Hinweis: Steile Trends birgen Risiken und sind anfällig für Korrekturen.

27.09._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI__Brent_Rohoele__body_Picture_3.png, 27.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Silber: 4-Stunden-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 33,8/33,5 & 32,50 & 29,8

Widerstandslevel: 35 & 35,4 & 37,47

WTI & Brent Rohöl – Gestern Öllagerbestände verzeichnen ein Minus von -2,4 Mio.

Die letzten Veröffentlichungen verzeichneten folgende Entwicklung:

26. September – 2,4 Mio. Barrel

19. September + 8,5 Mio. Barrel

12. September + 2 Mio Barrel

06. September – 7,4 Mio. Barrel

29. August: + 3,8 Mio. Barrel

22. August: - 5,4 Mio. Barrel

15. August: - 3,7 Mio. Barrel

08. August: - 3,7 Mio. Barrel

01. August: - 6,8 Mio. Barrel

WTI Rohöl: Trotz des Lagerrückgangs fielen die Preise. Die Energy Information Adiministration (EIA) gab neben der Kennzahl an, dass der aktuelle Öl-Lagerbestand mit 365,2 Mio. Barrel für den Jahresabschnitt sich im oberen Durchschnitt befindet. Der Kurs fand am Donnerstag im Sturz Unterstützung beim 50% Fib. Retracement, dass er am Dienstag Abend durchbrach. Der Bruch des Fibs.visiert die 88,33 an. Ein Zurückerobern der 91,72 lässt 93,3 und die 95,12 als Kursziele setzen. Aktuell ist der Druck auf die Unterseite jedoch höher. Bruch des Widerstands von 93,2, liegt das Ziel der Oberseite bei 95,12, dem 61,8% Fibonacci Retracement.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten CoT-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am WTI-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex). Hinweis: Die aktuellsten CoT-Daten wurden letzten Freitag (Morgen Abend folgt der nächste Datensatz) veröffentlicht und spiegeln die Positionierung von letzten Di. wider.

WTI Rohöl – New York Mercantile Exchange (NYMEX)

Die Commercials sind mit 265.707 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 8,51% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus (Vorwoche: 244.859 Kontrakte).

Die Large Speculators sind mit 251.027 Kontrakten (Vorwoche: 227.406 Kontrakte) Netto-Long positioniert und damit um 10,39% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten hingegen Ihre Netto-Long-Positionierung um 15,89% auf 14.680 Kontrakte aus. Das Open Interest stieg um 4,76% auf 2.108.167 Kontrakte.

Tendenz der CoT-Daten:Bullisch; in Kongruenz mit dem seit Ende Juni bestehenden Aufwärtstrends. Der drastische Rückgang der letzten Woche kann eine Korrektur der Bewegung vor einem weiteren Anlauf gegen die 100er Marke darstellen. Aber hinsichtlich der Positionierungen der großen Marktteilnehmer könnte der kürzliche Preisrückgang bewirkt haben, dass die Netto-Long-Aufstellung der Non Commercials im nächsten CoT-Datensatz der CFTC am Freitag kleiner ausfällt und ein weiterer Abverkauf folgt. Aufgrund der trendfolgenden Natur der Non Commercials (Large Speculators) gehe ich von einem Rückgang Ihre Netto-Positionierung aus, morgige CFTC-Daten werden es zeigen.

WTI

27.09._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI__Brent_Rohoele__body_Picture_2.png, 27.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

WTI Crude Oil: 4-Stunden-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 91,7 & 88,3& 86,9

Widerstandslevel:93,9 & 95,1 & 98,2

WTI Crude Oil? West Texas Intermediate, auch Texas Sweet Light genannt, wird als leichtes, “süßliches” Rohöl eingestuft. Die Förderung erfolgt zum großen Teil im Süden der USA. Es eignet sich für die Herstellung von Benzin und die Mineralöl-Raffinierung, aufgrund des geringen Schwefelgehalts des Rohöls.

Brent: UK Oil hält sich stabiler als das amerikanische Pendant. Brent fand im Sturz der letzten Woche Unterstützung bei 107. Ein Bruch des Tiefs von 107 könnte den Kurs weiter Richtung 103,9 befördern. Den vorherigen Range-Unterstützungsbereich (112,7 /111,2 ) ziehen wir als Widerstandszone heran. Bei Kursverlauf zurück über diesen Bereich, könnte der Kurs wieder in einen Seitwärtsverlauf fallen. Hinsichtlich der Preisentwicklung des US Oils WTI ist aufgrund der hohen Korrelationen auch mit verstärktem Druck in diesem Asset zu rechnen.

27.09._Technische_Analyse__Rohstoffe_Gold_Silber_WTI__Brent_Rohoele__body_Picture_1.png, 27.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Brent Crude Oil: 4-Studen-Chart (UKOil)erstellt mit FXCMs Trading Station

Brent Rohöl

Unterstützungslevel: 107 & 103,9 & 102,3

Widerstandslevel:111,29/112,7 & 116,7 & 117,9 & 120

Brent Crude Oil? Ist ebenfalls ein als leichtes und „süßes“ eingestuftes Rohöl. Als „süße“ Rohölsorte werden Rohöle klassifiziert, wenn der Schwefelgehalt des Produkts niedrig ausfällt. Die "Süße" entspricht somit einem Qualitätsmerkmal für die Weiterverarbeitung. WTI Rohöl weist einen niedrigeren Schwefelgehalt als Brent Rohöl vor und gilt als hochwertiger. Brent Crude ist Rohöl aus der Nordsee und die wichtigste Rohölsorte des europäischen Raums.

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert, über Twitter: https://twitter.com/NiallDelventhal