Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
05.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

05.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

2012-09-05 08:00:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

GOLD: XAU/USD - Vortag

Eröffnungskurs 1.691,9

Schlusskurs 1.695,2

Hoch 1.698,8

Tief 1.687,9

Einfacher Gleitender Durchschnitt 200 1.643,0

Relative-Stärke-Index 73 (Kommentar: RSI erneut im überkauften Bereich)

GOLD: Gold zog gestern erneut an und erreichte im Hoch 1.698 und notiert heute Intraday jedoch wieder auf dem Niveau des gestrigen Eröffnungskurses bei 1.691. Der Widerstandsbereich von 1.696-1.700 bildet die nächste Hürde für die Bullen im Goldmarkt.

Die Aussagen des Notenbankchefs Ben Bernankes sorgten am Freitag für einen rasanten Anstieg durch den Widerstandsbereich von1.671/1.674 und das Level von 1.680. Die Handelspanne an diesem Tag betrug stolze 47 US-Dollar. Die weitere Aussicht auf QE und der Bernankes Bezug zu Schwächen im Arbeitsmarkt als die aktuell größte Sorge, verursachten denKurssprung im Asset. Es ist wichtig sich vor Augen zu führen, dass kein wirkliches Bekenntnis am Freitag geäußert wurde und ein weiterer Kursanstieg könnte daher gerade in der ruhigen Ferienzeit eingeschränkt sein, zu mindestens bis zum Zinsentscheid der FOMC am 13. September. Mehr zur Rede und der fundamentalen Aussicht im Artikel Gold-Prognose für die Woche5-Monatshochs nach Rede von Bernanke - Rücksetzer könnten Long-Einstiege bieten“.

Aufgrund des übergeordnet bullischen Trends seit Ende Juni sollten Trader mit Spekulationen auf Rücksetzer vorsichtig agieren. Wer den Kurs bullisch einschätzt, sollte jedoch nach dem steilen Anstieg von Freitag ebendiese Kursrücksetzer abwarten, um geeignete Einstiege auszumachen. Im Falle einer Korrektur ist Unterstützung beim Mai-Hoch von 1.671 zu finden. Ein Bruch des Tiefs der letzten Woche von 1.646 ändert unsere bullische Einschätzung. Bitte beachten Sie, dass der RSI nach der letzten Woche wieder über 70er Marke gestiegen ist, sich also wieder im überkauften Bereich befindet.

Werfen wir einen Blick auf den aktuellsten Cot-Report und der Positionierung der großen Marktteilnehmer am Gold-Futures-Markt der New York Commodity Exchange (Comex).

Gold – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 203.624 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 18,92% verstärkten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche.

Die Large Speculators sind 158.491 Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 21,28% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators bauten Ihre Netto-Long-Positionierung mit 11,34% auf 45.133 aus. Das Open Interest stieg 6,97% auf 426.559 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: Bullisch

Tech._Analyse_body_Picture_5.png, 05.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent RohöleTech._Analyse_body_Picture_4.png, 05.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Gold: Tages-Chart (XAU/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 1.680 & 1.671/1.674 & 1.640,8

Widerstandslevel: 1.696/1.700 & 1.716

SILBER: XAG/USD - Vortag

Eröffnungskurs: 32,09

Schlusskurs: 32,31

Hoch: 32,41

Tief: 31,89

Einfacher Gleitender Durchschnitt 200: 30,32

Relative-Stärke-Index: 79,57 (Kommentar: RSI wieder im überkauften Bereich > 70)

SILBER: Der Anstieg setzte sich im Silber weiter fort, notiert aktuell Intraday aber wie Gold wieder auf dem Level der gestrigen Eröffnung. Nach dem der Kurs tagelang versucht die 31er Marke zu knacken, nahm er die Hürde im Anlauf am Freitag problemlos nach Bernankes Rede in Jackson Hole. Fundamental & technische ähnliches Bild wie im Gold. Es kam zu keiner konkreten Äußerung bezgl. einer weiteren Runde QE, doch die Rede reichte den Markteilnehmern, um auf inflationsgeschützte Assets umzusteigen. Für mehr zu diesem Thema bietet sich der fundamentale Wochengoldbericht an „5-Monatshochs nach Rede von Bernanke - Rücksetzer könnten Long-Einstiege bieten“.

Auch im Silber folgender Hinweis nach dem steilen Anstieg, sollten neue Buy-Positionen abgewogen werden, Rücksetzer könnten hier geeignete Einstiege ermöglichen. Der RSI ist nach Freitag wieder im überkauften Bereich. Erste Unterstützungslevel bei 31,2/31,00/30,88/30,21.

Sollte der Aufwärtstrend sich fortsetzten liegt das erste Ziel beim Widerstand von 32,5, folgender Widerstand liegt bei 33,2.

Ein Blick auf die Positionierung der großen Marktteilnehmer an derNew York Commodity Exchange (Comex),

anhand des aktuellsten COT-Reports:

Silber – New York Commodity Exchange (Comex)

Die Commercials sind mit 38.574 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 18,77% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche aus.

Die Large Speculators sind mit 28.638 Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 35,08% fester als die Woche zuvor. Small Speculators reduzierten hingegen Ihre Netto-Long-Positionierung um 11,89%. Das Open Interest fiel um 4,69% auf 121.777 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten: Bullisch

Tech._Analyse_body_Picture_3.png, 05.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

Silber: Tages-Chart (XAG/USD) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 31,2 & 30,88/31,00 & 30,2

Widerstandslevel: 32,5 & 33,2 & 34,3

WTI & Brent Rohöle:

WTI Rohöl/US Oil - Vortag

Eröffnungskurs: 96,98

Schlusskurs: 95,55

Hoch: 97,35

Tief: 94,93

Einfacher Gleitender Durchschnitt 200: 96,64

Relative-Stärke-Index: 56,64 (Trendlinie im RSI durchbrochen)

Brent Rohöl/UK Oil - Vortag

Eröffnungskurs: 115,75

Schlusskurs: 114,20

Hoch: 116,60

Tief: 113,92

Einfacher Gleitender Durchschnitt 200: 111,62

Relative-Stärke-Index: 59,48

WTI Rohöl: Der Kurs notiert knapp über dem 61,8% Fib. Retracement, die Ziele der Oberseite liegen bei 98,2 und dem 76,4% Fib. Retracement bei 99,33. Der Widerstand des 76,4% Retracements liegt nah an der signifikanten 100er Marke. Wenn dieser Bereich überwunden wird, liegt als nächstes Oberseitenziel, das 100% Fib. Retracement frei, sprich ein Rücklauf an das Hoch vom 2. Mai, dem Beginn eines beschleunigten Abwärtstrends. Der Kurs notiert wieder unter dem 200er Tages-Durchschnitt.

Bärisches Szenario: Aktuell notiert der Kurs bei 95,16. Bruch unter 95,12 und 93,9 (Tief vom 30.08.) legt Unterseitenziele von 93,2 und 91,7 frei. Ebenfalls bärisch zu interpretieren ist, dass der RSI am 23.08. durch die 70er Marke gebrochen ist. Aufwärtstrendlinie im Chart nicht jedoch im RSI-Oszillator intakt.

Betrachten wir folgend die Positionierung der großen Marktteilnehmer in den WTI-Futures an der New York Mercantile Exchange (NYMEX ) anhand des aktuellsten COT-Reports.

COT WTI Rohöl – New York Mercantile Exchange (NYMEX)

Die Commercials sind mit 244.137 Kontrakten Netto-Short positioniert. Mit 7,74% bauten die Commercials ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche ab.

Die Large Speculators sind mit 232.354 Kontrakten Netto-Long positioniert und damit mit 5,20% stärker als die Woche zuvor. Small Speculators verdoppelten nahezu Ihre Netto-Long-Positionierung auf 11.783 Kontrakte. Das Open Interest stieg um 2,91% auf 1.989.963 Kontrakte.

Tendenz der COT-Daten:Bullisch

Brent:Der RSI-Oszillator notiert aktuell bei 58 nachdem er mit den Schlussdaten vom 16.08. die 70er Markedurchstoßen hatte. Der Kurs brach am 24.08. durch die Aufwärtstrendlinie. Der Bruch dieser trübte meinen bullischen Ausblick im Brent. Nächster Widerstand liegt bei 116,7, dem Hoch der letzten Woche.

Das Tief vom 27.08. sowie das Tief vom 17.08. bilden einen Unterstützungsbereich zwischen 112,7 und 111,6. Aktuell notiert der 200er Tages-Durchschnitt innerhalb des Bereichs bei 111,6. Ein Bruch der 200er Durchschnittslinie, könnte zu starken Verkäufen führen. Letzte Woche Mittwoch prallte der Kurs bereits am 200er Tages-Durchschnitt ab. Aktuell notiert der Kurs wieder oberhalb des Unterstützungsbereichs bei 114,52.

WTI

Tech._Analyse_body_Picture_2.png, 05.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

WTI Crude Oil: Tages-Chart (USOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Unterstützungslevel: 95,1 & 93,9 & 91,73

Widerstandslevel: 98,2 & 99,33/100

WTI Crude Oil? West Texas Intermediate, auch Texas Sweet Light genannt, wird als leichtes, “süßliches” Rohöl eingestuft. Die Förderung erfolgt zum großen Teil im Süden der USA. Es eignet sich für die Herstellung von Benzin und die Mineralöl-Raffinierung, aufgrund des geringen Schwefelgehalts des Rohöls.

BRENT

Tech._Analyse_body_Picture_1.png, 05.09. Technische Analyse - Rohstoffe: Gold, Silber, WTI & Brent Rohöle

BrentCrude Oil: Tages-Chart (UKOil) erstellt mit FXCMs Trading Station

Brent Rohöl

Unterstützungslevel:112,7 /111,6 (MVA 200er bei 111,6) & 111,4 & 103,94

Widerstandslevel: 116,7 & 119,98 & 121,76

Brent Crude Oil? Ist ebenfalls ein als leichtes und „süßes“ eingestuftes Rohöl. Als „süße“ Rohölsorte werden Rohöle klassifiziert, wenn der Schwefelgehalt des Produkts niedrig ausfällt. Die "Süße" entspricht somit einem Qualitätsmerkmal für die Weiterverarbeitung. WTI Rohöl weist einen niedrigeren Schwefelgehalt als Brent Rohöl vor und gilt als hochwertiger. Brent Crude ist Rohöl aus der Nordsee und die wichtigste Rohölsorte des europäischen Raums.

Sie haben Fragen zu Rohstoffen oder zum Trading? Im DailyFX-Forum können Sie mit der Community und den Marktanalysten sich austauschen oder Fragen stellen. Dort finden Sie auch Intraday Beiträge und Charts zu Rohstoffen. Schauen Sie doch vorbei. Hier gelangen Sie zum Forum.

Hier gelangen Sie zum wöchentlichen Goldausblick & hier zur Bewertung der COT-Daten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.