Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • How come I never heard of that masterpiece? #ChuckNorris https://t.co/XV4yVGQt2w
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9412 -1.43% #DOW 21181 -1.70% #FTSE 5364 -1.44% #HANGSENG 22502 -1.22% #IGWeekendMarkets
  • RT @inflation_guy: Why We Can Be Pretty Sure China is Lying About COVID-19 https://t.co/KizA4pK5us https://t.co/xPi73YT9kS
  • It seems like #DAX selling has begun in after-hours on Friday. I guess support at 9.200 is the next target that coincides with the 50 % Fibonacci-Level. After such rally, correction of 50 % is not a rarity. #DAX30 #Trading #Traders #stocktrading https://t.co/rUUwmmNXCL
  • #SPX500 - Current #Coronavirus correction compared with returns in recessions since 1928, shows that current bearish moves are close to average. Is that the bottom or are we exceeding to levels like in 2009? @DavidIusow @CHenke_IG @ErikHansen_IG $ES #Trading @DailyFX https://t.co/za18llJXcx
  • It’s funny how many non fintwit ppl are active with almost always the same question. Is the bottom in? Whole ten years you can’t convince them about to invest in stocks but when prices are crashing they are rushing in. #Stocks #DAX #SP500 #Stockmarket https://t.co/n3NbGsBiWO
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9389 -1.67% #DOW 21189 -1.66% #FTSE 5361 -1.50% #HANGSENG 22486 -1.29% #IGWeekendMarkets
  • #SaturdayMotivation https://t.co/JUAdsa7iuo
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,04 % 🇦🇺AUD: 1,65 % 🇯🇵JPY: 1,48 % 🇨🇭CHF: 1,16 % 🇪🇺EUR: 0,96 % 🇨🇦CAD: 0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/OpDqYVvYBX
  • Thx Rotti! Stay healthy as well and nice weekend. https://t.co/CJOudZryd7
EUR/USD: Die Gemeinschaftswährung gibt weiter nach

EUR/USD: Die Gemeinschaftswährung gibt weiter nach

2017-10-02 14:34:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Analyst
Teile:

(DailyFX.de) –Das europäische Wahljahr ist vorbei und wie von den Marktteilnehmern erwartet haben weder die PVV in den Niederlanden, Le Pen in Frankreich noch die AfD in Deutschland einen Regierungsauftrag erhalten. Ganz im Gegenteil sind die etablierten Volksparteien weiterhin an der Macht. Mit der Wiederwahl von Frau Dr. Angela Merkel ist die deutsche Bundeskanzlerin sogar nun 12 Jahre Bundeskanzlerin, sie beginnt nun in ihre vierte Legislaturperiode.

Sie wollen mehr über die Stimmung der Anleger wissen? Dann schauen Sie doch in unser Sentiment rein.

Nun sind wieder geldpolitische Themen wie z.B. die Inflationsentwicklung und die Drosselung des QE-Programms im Vordergrund. Dementsprechend werden Marktteilnehmer, die Inflationsdaten für die Eurozone während des letzten Quartals des Jahres genau beobachten. Eine höhere Inflation wird der EZB eine Drosselung des QE-Programm vereinfachen, während eine Inflation unter der 2 Prozent Schwelle über einen längeren Zeitraum hinweg jedwede Änderungen der Geldpolitik wahrscheinlich bis zum Ende des Quartals oder sogar bis Anfang 2018 verzögern würde.

Ein charttechnischer Rückblick auf die letzte Woche zeigt das, das Devisenpaar kurzfristig nach dem Test des 61,80 % Fibonacci-Retracement bei 1,1725 US-Dollar am Donnerstag wieder bis zu seinem Zwischenhoch bei 1,1804 US-Dollar gestiegen ist. Nach einer kleinen Verschnaufpause der Bullen wurde auch der zweite Kurszielbereich bei 1,1832 US-Dollar von den Bullen wiedergewonnen.

Seither fällt der Euro, wobei die Unruhen nach dem verfassungswidrigen Referendum in Katalonien zusätzlich die Abwärtsdynamik beschleunigt bzw. im weiteren Verlauf weiter beschleunigen kann. Derzeit testen die Bären das bedeutende 61,80 % Fibonacci-Retracement bei 1,17255 US-Dollar. Sollten die Bullen diese Marke preisgeben kann die Kursrutsche weiter an Fahrt gewinnen. Denn an den 61,80% Fibonacci-Retracement liegt eine wichtige horizontale Unterstützungslinie vom August 2017. Diese sollte von den Bullen nicht verloren werden, da sonst der kurzfristige Abwärtstrend weiter an Stärke gewinnen kann. Kurzfristig ist die Marke von 1,1760 US-Dollar entscheidend. Über 1,1788 US-Dollar, würde sich das Chartbild etwas aufhellen. Doch erst über 1,1832 US-Dollarkönnen neue Kaufsignale durch die Bullen erwartet werden. Die Lage bleibt demnach weiter angespannt. Ein Fall unterhalb des 61,80 % Fibonacci-Retracement auf Schlusskursbasis wird m. E. den Kurs weiter nach Süden treiben.

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das dritte Quartal für den Dollar prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

EUR/USD: Die Gemeinschaftswährung gibt weiter nach

Chart erstellt mit IG Charts (EUR/USD Tageschart)

EUR/USD: Die Gemeinschaftswährung gibt weiter nach

@SalahBouhmidi

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.