Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Technische Analyse GBP/JPY Der neue Trend bricht sich Bahn

Technische Analyse GBP/JPY Der neue Trend bricht sich Bahn

2016-11-17 14:55:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • GBP/JPY – Technische Strategie: Kurzfristiger Trend mit Aussicht auf bullische Fortsetzung.
  • GBP/JPY verzeichnete seit den Tiefpunkten von letztem Dienstag eine Bewegung von mehr als 1000 Pips nach oben und durchbrach dabei mehrere Widerstandsniveaus.
  • Wenn Sie Tradingideen benötigen, informieren Sie sich in unseren Trading-Leitfäden

Bereits im Vorfeld haben wir über eine neue Trendbildung spekuliert, nachdem GBP/JPY eine Kursbewegung von mehr als 800 Pips innerhalb von drei Tagen verzeichnete und der Kurs dadurch emporschoss. Aber wie wir zu bedenken gaben, sollten Trader lieber auf Unterstützung warten, da sich der Trend aggressiv entwickelte und kaum Retracements und nur äußerst wenige Swings aufwies, was bedeutet, dass es nur eine geringe Zahl an möglichen Platzierungspunkten für Stopps gab.

Das Aufregende daran ist die Tatsache, dass dieser Trend nicht einfach aus dem Nichts entstand. Beide Währungen zeigten vorher Schwäche, entweder verursacht durch die äußerst lockere Geldpolitik der Zentralbank oder durch die Erwartung einer noch lockereren und expansivereren Geldpolitik.

Aber nachdem der Sterling nun wieder Lebenszeichen zeigt, nachdem die britische Zentralnotenbank (Bank of England) bei den Inflationserwartungen im früheren Monatsverlauf eine Kehrtwende vollführte, und nachdem der Yen weiterhin Schwäche zeigt, scheinen die Aussichten auf einen neuen Aufwärtstrend bei GBP/JPY an Attraktivität zu gewinnen, da eine reelle Chance besteht, dass es in den nächsten Monaten zu einem Auseinanderlaufen der Geldpolitik der beiden Länder kommt.

Trader, die Long-Positionen in GBP/JPY ausbauen wollen, sollten ihr Vorgehen darauf ausrichten, wie aggressiv sie die Bewegung behandeln wollen. Angesichts der Deutlichkeit des Kursgewinns müssen Trader eventuell einige Drawdowns aussitzen, bevor der Aufwärtstrend sich fortsetzt, falls der Einstieg überhastet erfolgt. Der Kurs ist auf ein früheres kurzfristiges Widerstandsniveau bei 135,73 JPY gesunken und knapp darunter ist ein Fibonacci Retracement-Niveau bei 135,49 JPY. Aber angesichts dieser kurzfristigen Unterstützung ist vielleicht die Marke von 135 JPY, ein psychologisches Niveau des Paares, eher geeignet. Da es sich hier um GBP/JPY handelt, fällt die Unterstützung häufig „weniger eindeutig“ aus. Trader sind daher gut beraten, in solchen Situationen wählerischer oder vorsichtiger zu sein.

Wenn die Unterstützung durchbrochen wird, tritt das Niveau bei 133,20 JPY in den Vordergrund, da es sich dabei um das Swingtief des Brexits bei GBP/JPY handelte, aber vielleicht noch wichtiger ist, dass es bei dieser Marke zu zahlreichen nachfolgenden Tests sowohl als Unterstützung als auch als Widerstand kam. Und wenn der psychologische Widerstand bei 130 JPY durchbrochen wird, dürften Trader wahrscheinlich die zukünftige bullische Kursentwicklung bei GBP/JPY in Frage stellen.

Technische Analyse GBP/JPY Der neue Trend bricht sich Bahn

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.