Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Die Anschlussverkäufe im EUR/USD nachdem gestern Gerüchte über die Implementierung negativer Zinsen seitens der EZB über den Ticker liefen blieben aus, der EUR/USD konnte die 1,34er Marke verteidigen.

Der Grund für die Verteidigung der 1,34er Marke lässt sich technisch wohl an den Optionsmärkten suchen. So konnte man im deutschen DailyFX-Forum lesen, dass sich das Open Interest auf die 1,34er Marke um mehr als 900 Put-Optionen am gestrigen Tag erhöht hat, was in der Vergangenheit häufig mit der Ausbildung signifikanter Unterstützungs- und Widerstandsniveaus am Folgetag einher ging (http://bit.ly/1cHHYqK)

Ersichtlich ist hier im Bezug auf die Dezember-Optionen auch, dass das Open Interest geschriebener Puts auf die 1,34er Marke unter dem Open Interst geschriebener Puts auf die 1,33er und besonders 1,32er Marke liegt, was zeigt, dass weiteres Abwärtspotential, besonders beim Bruch der 1,33er Marke freigestezt werden dürfte.

Signifikant ist auch die Anzahl geschriebener Calls auf die 1,35er Marke, welche nun zu einem natürlichen Widerstand wird.

EURUSD_kann_134er_Level_vereidigen_135er_Region_natuerlicher_Widerstand_body_Picture_4.png, EUR/USD kann 1,34er Level verteidigen, 1,35er Region natürlicher Widerstand

Quelle: http://www.cmegroup.com/trading/fx/options-open-interest/main.html

Hierzu passt ganz gut die Tatsache, dass im Stundenchart mit dem Verkauf gestern Nachmittag eine bearishe Flagge aufgelöst worden ist, welche aktuell einen Rücklauf an die untere Flaggenbegrenzung einleiten könnte.

Bei Erreichen dieser Bergenzung dürfte diese ungefähr in der Region um 1,3530 USD liegen, von wo der EUR/USD dann spätestens einen erneuten Abwärtsimpuls einleiten sollte. Andernfalls würde das Überwinden der gestrigen Tageshochs um 1,3580 mit weiter anziehenden Notierungen in den Bereich um 1,3650 USD einhergehen.

EURUSD_kann_134er_Level_vereidigen_135er_Region_natuerlicher_Widerstand_body_Picture_3.png, EUR/USD kann 1,34er Level verteidigen, 1,35er Region natürlicher Widerstand

Da der Wirtschaftsdatenkalender sowohl heute, als auch morgen verhältnismäßig dünn befüllt ist, ist davon auszugehen, dass die choppige Action sich fortsetzt.

Eventuell kommt es zu ähnlich schlagartigen Abverkäufen infolge über den Ticker laufender Gerüchte bzgl. eines früher als seitens der Marktteilnehmer antizipierten Tapers bereits im Dezember (USD bullish) bzw. Spekulationen um die Implementierung negativer Zinsen seitens der EZB nicht nur ein Gerücht sind (Euro bearish) oder vice versa zu schlagartigen Zukäufen im Euro wenn gegenteilige Gerüchte gespielt werden.

Den Vorteil sehe ich weiterhin auf der Short-Seite, einen Test der November-Tiefs um 1,3300 erachte ich als wahrscheinlich an.

EURUSD_kann_134er_Level_vereidigen_135er_Region_natuerlicher_Widerstand_body_Picture_2.png, EUR/USD kann 1,34er Level verteidigen, 1,35er Region natürlicher Widerstand

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

EURUSD_kann_134er_Level_vereidigen_135er_Region_natuerlicher_Widerstand_body_Picture_1.png, EUR/USD kann 1,34er Level verteidigen, 1,35er Region natürlicher Widerstand