Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Impulsloser Markt im EUR/USD. Warten auf Nachrichten aus Washington

Impulsloser Markt im EUR/USD. Warten auf Nachrichten aus Washington

2013-10-08 07:32:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

EUR/USD Händler scheinen im Moment eine Änderung der Nachrichtenlage abzuwarten. Die Gespräche in Washington, insofern sie überhaupt stattfanden, verliefen ohne die Aussicht auf eine baldige Lösung. Obama machte eine weitere Abstimmung im Repräsentantenhaus zur Bedingung für ernsthafte Verhandlungen, währenddessen republikanische Senatoren offen mit der Aussicht eines defaults flirten.

Zugleich verschlechterte sich laut Zahlen von gestern das Anlegervertrauen in der Eurozone. Der EUR Sentix Indikator fiel von 6,5 auf 6,1. Erwartet wurde ein Wert von 8,5.

Zusammengefasst gibt es keine Änderung des Status quo und entsprechend impulsloses Handelsgeschehen. Seit der Pressekonferenz Draghis letzten Mittwoch bewegen wir uns in einer Range von weniger als 100 Pips im EUR/USD. Ein Ausbrechen aus dieser Range dürfte eine größere Bewegung in die eine oder andere Richtung auslösen. Auslöser dafür könnten die Zahlen zu deutschen Auftragseingängen sein oder etwas später die US Handelsbilanz im August.

EURUSD0810_body_Picture_2.png, Impulsloser Markt im EUR/USD. Warten auf Nachrichten aus Washington

Abgesehen davon sind nach wie vor alle Augen auf Washington gerichtet. Hier gilt es besonders die internen Republikanische Debatte zu verfolgen und auf eine potenzielle Kompromissbereitschaft von führenden tea party Abgeordneten zu hoffen.

Unterstützung über Wochentief: 1,3545

Widerstand über Wochenhoch: 1,3642

EURUSD0810_body_Picture_1.png, Impulsloser Markt im EUR/USD. Warten auf Nachrichten aus Washington

Erik Welne ist Marktanalyst und neues Mitglied im Team DailyFX Deutschland.

Nähere Informationen zu Erik Welne finden sich im deutschen DailyFX-Forum unterhttp://www.dailyfx.com/forex_forum/wir-stellen-uns-vor/251702-wir-stellen-uns-vor.html#post1742491

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.