Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,76 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,00 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/UolcGJ0GEm
  • #DAX - Volatility jumps higher again and is putting pressure on #DAX30 - Check the daily #Bouhmidi Bands here: @DavidIusow @CHenke_IG @IGNederland https://t.co/GHaQrsOdLq
  • Rohstoffe Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,53 % Silber: -3,63 % WTI Öl: -3,81 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/AM0jRlI6kH
  • RT @FirstSquawk: G20 TRADE MINISTERS TO HOLD EMERGENCY TALKS TODAY - REPORT Get our news in real-time: https://t.co/JlOKqd0Bkj
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: -0,05 % 🇦🇺AUD: -0,33 % 🇳🇿NZD: -0,44 % 🇨🇦CAD: -0,47 % 🇪🇺EUR: -0,54 % 🇬🇧GBP: -0,67 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/m3xydg0PX1
  • 🇨🇭 CHF KOF Leading Indicator (MAR), Aktuell: 92.9 Erwartet: 85.0 Vorher: 100.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,97 % CAC 40: 0,50 % Dow Jones: 0,24 % S&P 500: 0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZRW16TTiDM
  • In Kürze:🇨🇭 CHF KOF Leading Indicator (MAR) um 07:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 85.0 Vorher: 100.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-30
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Daten ohne Ende https://t.co/aY2RdEpx8l #DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @DailyFX_DE https://t.co/UwCzfMTVqH
  • GBP/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short GBP/USD zum ersten Mal seit Dez 13, 2019 als GBP/USD in der Nähe von 1,33 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu GBP/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mjASBWCdNX
AUD/USD: USD Schwäche und Chinas Wirtschaft stützen langfristigen Aufwärtstrend

AUD/USD: USD Schwäche und Chinas Wirtschaft stützen langfristigen Aufwärtstrend

2013-10-07 14:04:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

Im Währungspaar AUD/USD bestimmt die momentane Unsicherheit in Washington und die makroökonomische Poitionierung der Volkswirtschaft in Down Under das Tradinggeschehen. Seit der Trendumkehr vom 30. August verzeichnete der AUD eine kräftige Aufwertung. Der anfänglich steile Trend flachte sich seit Mitte September ab, als eine sichtliche Korrektur eintrat, ohne aber den Trend ernsthaft zu testen.

AUDtechnical07102013_body_Picture_1.png, AUD/USD: USD Schwäche und Chinas Wirtschaft stützen langfristigen Aufwärtstrend

Wichtig für den kurzfristig orientierten Händler im AUD/USD (Trendfolge seit 29.09.) sind folgende Marken wichtig:

Widerstand: 0,9456Unterstützung: 0,9329

Die Trendunterstützung, bzw. Trendwiderstand für den Aufwärtstrend seit Ende August ergeben sich folgende Marken:

Widerstand: 0,9529 Unterstützung: 0,9281

Ich möchte bei dieser Gelegenheit auf die 3 entscheidenden Faktoren in diesem Währungspaar aufmerksam machen. Zum einen spielt die Zinsdifferenz zwischen US Dollar Raum und Australien, sowie Japan und Australien weiterhin eine entscheidende Rolle. Long Händler verdienen bei diesen Carry Trades den Rollover während sie auch am Bullenmarkt in diesem Paar partizipieren. Als zweiter Faktor tragen Rohstoffpreise, besonders Preise für Erdgas, Gold, Kohle und Eisenerz zu der Stärke des Australischen Dollars bei. In der letzten Dekade konnte Australien von Rekordpreisen in diesen Rohstoffen profitieren. Und als dritten Faktor sollte China nicht unerwähnt bleiben. China ist der Haupthandelspartner Australiens. Die Schwäche des AUD bis Ende August war unter anderem mit der Schwäche der chinesischen Volkswirtschaft und der Korrelation chinesischer Indikatoren zum AUD begründet. Dazu werde ich später noch einen Artikel mit einer umfassenden Fundamentalanalyse anbieten können. Mittlerweile ist China auf dem besten Weg die Wachstumsziele der Regierung von 7,5% im Jahr zu erreichen, bzw. Analysten gehen mehrheitlich von leicht stärkerem Wirtschaftswachstum aus. Außerdem trugen gute Zahlen aus dem Dienstleistungssektor und vom Immobilienmarkt zu der vermehrt positiven Einschätzung Chinas bei. All dies bevorzugte eine substanzielle Rally des AUD.

Erik Welne ist Marktanalyst und neues Mitglied im Team DailyFX Deutschland.

Nähere Informationen zu Erik Welne finden sich im deutschen DailyFX-Forum unterhttp://www.dailyfx.com/forex_forum/wir-stellen-uns-vor/251702-wir-stellen-uns-vor.html#post1742491

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.