Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Forextrading #COT #AUDUSD $AUDUSD https://t.co/ROiUlv1aOe
  • AUD/USD: Trading mit den #COT-Daten. Vorstellung einer Strategie. 👉https://t.co/miUNfb3me2 #AUDUSD #Forextrading #forexstrategy @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden @RobbertM_IG https://t.co/ndlbgIgUmW
  • Nächster Versuch im Ölpreis #WTI. Den abgewürgten Rebound von letzter Woche noch gut in Erinnerung. Stop ist af BE. Ich traue dem Braten nicht so ganz, aber Trading ist nun mal nicht Glauben, sondern Methode. 1TG geplant im Bereich des 76.4 Fib-Levels. #Daytrading https://t.co/odUk4CwBHE https://t.co/JLjqUXz3Ls
  • I told you Boys 👇👇😉 $ETH https://t.co/Mx2RIO1ND0
  • Die Prognosefähigkeit der US Realrendite ist schon beachtlich. Jedes Hoch im Goldpreis in 2020 wurde einige Tage vorher bereits signalisiert. #Goldpreis #Gold #XAUUSD #Trading https://t.co/BAWL3d8HK4
  • Weekly Goldpreis Prognose: Noch nicht aus dem Gröbsten raus 👉https://t.co/WKKUARbEf2 #Gold #XAUUSD #Goldpreis $GLD #GC_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/2GBXPDqcIa
  • #Gold vs. US Realrendite invertiert #XAUUSD #Goldpreis https://t.co/6gI9byOeE1
  • Aus der Analyse👇 "Ein intitialer Abpraller, kurz nach Eröffnung, sollte nicht ausgeschlossen werden". #DAX startet vor einem starken Widerstand. https://t.co/pxHcMCaTMK https://t.co/YWWGuMlp6W
  • Es muss nicht immer der #DAX sein, solange das Setup stimmt. 2TG bereits erfolgt. #EURUSD #Daytrading #Forex https://t.co/7JI2Rdaxu4
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Wie soll es auch anders sein? 👉https://t.co/PFPM0psqOx #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Daytrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @IGDeutschland https://t.co/kFp0Tb3PKY
Gerhards Wochenausblick EUR/USD

Gerhards Wochenausblick EUR/USD

Gerhard Wildies, Forex Handel-Ausbilder

EUR/USD

High der Woche: 1,32056

Low der Woche : 1,3065

Closing der Woche: 1.2834

Wochenrückblick

Nach dem Verkauf der Vorwoche korrigierte der Euro zunächst bis zirka 1.2895 um anschließend auf 1.2755 zu fallen. Dort konnte sich der EURO stabilisieren und bereits vor dem FOMC Protokoll am Mittwoch kontinuierlich ansteigen um im Rahmen der Veröffentlichung seinen Höchstkurs bei 1,2945 auszubilden um gegen Handelsende zunächst wieder unter die 1.29 zu fallen, da das Protokoll für den Markt per se eher enttäuschend war. Als gegen N.Y Handelsschluss im dünnen Markt die Statements von Herrn Bernanke zum QE bekannt wurden fiel der USD auf breiter Front und löste viele STOPS in einem dünnen Markt aus, der den EURO bis zu 1,32056 trieb. Als mit der Eröffnung der Märkte in Asien wieder mehr Liquidität in den Markt kam fiel der Euro zurück. Auch Europa war zunächst nicht bereit den USD-Anstieg mit zu tragen bzw. die EURO-Käufe fortzusetzen und somit handelte der Markt für den Rest der Woche in einer Range zwischen der 1.2995 und 1.3125 um bei 1.3065 zu schließen.

Ausblick

Herr Bernanke hat den Markt zum zweiten Mal auf dem verkehrten Fuß erwischt. Fundamental lässt sich festhalten, dass sich an der Politik der FED rein gar nichts geändert hat. Der Markt sich hingegen aktuell wie ein Liquiditätsjunkie verhält, der befürchtet auf Drogenentzug (=billiger Geld) gesetzt zu werden. Dieses Marktverhalten führt zu kurzfristigen extremen Bewegungen die nicht nachhaltiger Natur sind. Betrachtet man das übergeordnete Bild, so ist eine Korrektur der Abwärtsbewegung von der 1,3416, die am 19.6 begann zur 1,2755 (ca. 660 Pips) gesund. Der EUR/USD befindet übergeordnet noch immer in einer Seitwärts-Abwärts-Bewegung.

Vor dem Hintergrund der Price Action am Freitag ist davon auszugehen, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit der EUR/USD zu Beginn der Woche weiter ansteigen wird um die 1,3145/60 oder gar 1,3205 der Vorwoche nochmals zu testen. Kommt der Euro bei den Kursbereichen nicht weiter und fällt nachhaltig zurück, wäre diese ein Zeichen für die Fortsetzung des Abwärtstrends. Kurse über 1,3265 könnten den EUR wider bis zum Junihoch führen. Erwarte eher ein Abkippen bei den genannten Bereichen, als eine Fortsetzung des Anstieges.

Intraday-Fokuspunkte für die Woche

UP: 1.3105, 1.3125, 1.3145/60, 1.3205, 1.3225, 1.3265, 1.334

DOWN: 1.3025/30, 1.2995, 1.2945/50, 1.2885/90, 1.2820, 1.2755

Fazit: Weiterhin Abwärtstrend. Zunächst weitere Ausdehnung der Korrektur und dann Trendfortsetzung.

Chart- Daily

Gerhards_Wochenausblick_EURUSD_body_EUR_DAILY.png, Gerhards Wochenausblick EUR/USDGerhards_Wochenausblick_EURUSD_body_web-1.png, Gerhards Wochenausblick EUR/USD

Gerhard Wildies I Consultant und FX-Trader

Nach zehn Jahren als Devisenoptionshändler u.a. in Chicago, London und der Schweiz, ist Gerhard Wildies mittlerweile seit sechzehn Jahren freiberuflicher Berater mit Schwerpunkt Investment Banking und Existenzgründung für Trader im Haupt- oder Nebenberuf im CFD/FX-Segment.

Im deutschen DailyFX-Forum finden sich Gerhards Betrachtungen unter http://forexforums.dailyfx.com/dein-trading-journal/595724-gerhards-zen-trading-approach-o-von-der-kunst-den-markt-zu-nutzen.html, zusätzlich zum EUR/USD auch zum GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.