Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DOTUSD: Knackt DOT nun die 20-Dollar-Marke? #Polkadot #kryptowaehrung 👉https://t.co/mXKl8eh117 @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Qzlstt9034
  • Big Boys #SPX #SP500 https://t.co/rXDAYaxSY9
  • Was war denn jetzt los beim #SPX und #NASDAQ? DAX relativ cool geblieben? https://t.co/DRr8JSFHz6
  • #Gold wieder an dem wichtigen Widerstand. 865-875 (Trendlinie). Entweder ab hier geht es hoch in Richtung 1.900 oder wir kriegen ein tieferes Hoch. Spannend. #XAUUSD https://t.co/5tzbXi2J1A
  • Wie geht es am Kryptowährungsmarkt weiter? Hop oder Flop? In unserem #Cryptotalk mit @TimoEmden von @emden_research werden wir am 28.01. ab 19H Live mit euch #BTC und Co analysieren. Anmelden:https://t.co/Lrtu4Iidiq https://t.co/3pHg4kxMzd
  • Und so sieht es jetzt aus, nachdem die 760 gerissen ist, fast100 Punkte niedriger. Die 500 kommt jetzt auf die Agenda mit Zwischenstopp bei 600. Ich trade nicht in Short-Richtung, also bleibe ich am Rand und beobachte. #DAX #Daytrading https://t.co/apQGgFH6U6 https://t.co/qHpxZjGGhE
  • #DAX - Alert - We heading again like Friday to the lower #Bouhmidi-Band. Reversion like in #Gold in the morning? #volatility https://t.co/xmPEIfnDRy
  • #Gold - This morning we briefly tested the lower #Bouhmidi band at $1847. Subsequently, we could observe a perfect reversion to the band. Gold has risen +0.87% since the test. Also for $crude & $GLD the bands can identify an interesting opportunity. #Commodities https://t.co/YdNVQxzXz0
  • #DAX Update https://t.co/tNViUxY1GW
  • #Goldpreis #Ölpreis: Eine Große Woche steht bevor❗️ FOMC, US Q4 BIP sind im Fokus. Many Thanks to @margaretyjy Zum Artikel:👉https://t.co/IOsS3bQhy1 @IGDeutschland @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/own1lu9vdI
Gerhards Wochenausblick EUR/USD

Gerhards Wochenausblick EUR/USD

Gerhard Wildies, Forex Handel-Ausbilder

High der Woche: 1,3149

Low der Woche : 1,2984

Closing der Woche: 1.3009

EZB Sitzung am Donnerstag fällt zusammen mit dem US-Unabhängigkeitstag und kann zu starken Bewegungen führen. Werden die Non Farm Payrolls (NFP) am Freitag die USD Stärke bestätigen?

Rückblick

Zu Wochenbeginn erholte sich der EUR/USD etwas und bildete sein Wochenhoch am Dienstag bei ca. 1.3149 aus. Im Laufe des Dienstags fiel der EURO unter die wichtige Unterstützung bei 1.3070/80 und erreichte am Mittwoch sein Wochentief bei 1.2984 um von dort die wichtige 1.30er wieder zu überwinden und am Donnerstag bis zur 1,3078 zu steigen. Am Freitag versuchte der EUR/USD die 1,3105 zu überwinden. Er scheiterte jedoch und fiel, nachdem die 1,3070 und die 1.3030 wieder unterschritten wurden, bis zur 1.2990 um die Woche bei 1.3009 zu beenden.

Ausblick für die Woche

Nachdem der EUR/USD sein erstes Zwischenziel, die Region um die 1.30, erreicht hat warten Unterstützungen im Bereich der 1.2985, 1.2950 und 1.2905. Ein nachhaltiger Break der 1.2905 sollte die 1.2720 aktivieren. Nur ein Rücklauf über die 1.3130 und 1,3180 würde das Bild für die EURO-Bullen etwas aufhellen.

Vor dem Hintergrund der anstehenden EZB-Sitzung und der NFP am Freitag erwarte ich für den Wochenbeginn einen Seitwärtshandel zwischen der 1.2985 (ggf. sogar 1.2950) und der 1.3105. Da die EZB Sitzung auf den Unabhängigkeitstag fällt ist es sehr wahrscheinlich, dass eine stärkere Bewegung ansteht, die jedoch von wenig Volumen getragen sein wird. Am Freitag sollte dann die Richtung für den Verlauf des Monats Juli vorgegeben werden. Wird durch die NFP die Erwartung einer zeitigen Reduzierung des QE3 bestätigt, könnte dieses zum Break der 1.2905 führen und die 1.2720 aktivieren.

Tendenz: Übergeordnet Abwärts –Seitwärtshandel bis Donnerstag.

Intraday-Fokuspunkte für die Woche

UP: 1.30/80, 1.3105/15, 1.3130/40, 1.3180, 1.3240

DOWN.: 1.2985, 1.2940, 1.2905, 1.2885, 1.2775, 1.2720

Fazit: Übergeordnet bleibt der EUR/USD-Trend weiterhin bearish.

Chart- Daily

Gerhards_Wochenausblick_EURUSD__body_Picture_2.png, Gerhards Wochenausblick EUR/USDGerhards_Wochenausblick_EURUSD__body_Picture_1.png, Gerhards Wochenausblick EUR/USD

Gerhard Wildies - Consultant und FX-Trader

Nach zehn Jahren als Devisenoptionshändler u.a. in Chicago, London und der Schweiz, ist Gerhard Wildies mittlerweile seit sechzehn Jahren freiberuflicher Berater mit Schwerpunkt Investment Banking und Existenzgründung für Trader im Haupt- oder Nebenberuf im CFD/FX-Segment.

Im deutschen DailyFX-Forum finden sie Gerhards Betrachtungen, zusätzlich zum EUR/USD auch zum GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.