Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Bitcoin #BTCUSD #Kryptowaehrungen #PayPal https://t.co/h0zIwb45DN
  • #BTCUSD: #Bitcoin-Kurs profitiert von #USD und #PayPal News 👉https://t.co/58xQuEmZoy #HODL $PYPL #Kryptowaehrungen @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/3vp7m7jiGz
  • ...so at the end its a similar strategy PayPal already is doing when they give buyers and merchants indirect credit, without to have a creditcard aso. They can absorb that creditrisk for the time being. Will they be able to do that forever?
  • ...managing the risk of price fluctuations means the fluctuation during the converting time. That`s why I wondered. How the heck should they manage the risk of the bitcoin volatility itself?
  • "Paxos will guarantee PayPal and its users a cryptocurrency exchange rate at the moment of transaction, mitigating the challenges of price fluctuation and long transfer times that have held back bitcoin as a payment mechanism in the past." So that`s what it is about...
  • Maybe #PayPal is expecting low will of merchants to make their business via #cryptos anyway. Therefore there will be little risk to manage at the end. So their main goal is more probably to take a big share of the crypto investing and trading market. Buy $PYPL?
  • For the time being, I would say that step is more valuable for PayPal than for Bitcoin itself. At least short term. PayPal will manage the risk through spreads and other crypto related services. I.e. offsetting price risks with trading losses of speculators???? Just thoughts.
  • "This means #PayPal will be managing the risk of price fluctuations and merchants will receive payments in virtual coins." Can a #crypto expert please explain, how they will manage that? Also, why merchants should want to receive coins 🤔 #Bitcoin
  • #Bitcoin - is competing against EM #currency already e.g 2020. https://t.co/daBf0sYxK9
  • #Ölpreis #Trading #Brent #WTI https://t.co/1pj9zFgv9w
Gerhards Wochenausblick für den EUR/USD - 10.06.2013

Gerhards Wochenausblick für den EUR/USD - 10.06.2013

2013-06-10 10:44:00
Gerhard Wildies, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

EUR - Event der kommenden Woche

11/12.06: Mündliche Verhandlung im Hauptsacheverfahren ESM/EZB

High der Woche: 1,3305

Low der Woche : 1,2954

Closing der Woche: 1.3220

Kurzer Rückblick der Woche:

Der EURO setzte bereits am Montag die Aufwärtsbewegung der Vorwoche fort und ging bis Mittwoch in einen Rangehandel zwischen 1.2940.1,3110 über, der am Donnerstag nach oben aufgelöst wurde. Der Aufwärtsimpuls war im Wesentlichen durch eine USD-Schwäche bedingt und der EURO bildet am Donnerstag sein Wochenhoch bei 1.3305 aus. Am Freitag brachten die NFP keine frischen Impulse und der EURO verblieb in einer Handelskernrange zwischen 1,3200 und 1.3260 um die Woche bei zirka 1.3220 zu beenden.

Ausblick:

Die Aufwärtsbewegung reflektiert keine EURO-Stärke sondern ist bedingt durch eine USD-Korrektur im Rahmen des USD-Aufwärtstrends. Betrachtet man den Daily seit Beginn des Jahres, dann stellt man schnell fest, dass für die Bullen noch keine Euphorie angesagt ist. Wir befinden uns aktuell in der Mitte der Handelsrange. Erst bei Kursen oberhalb der 1,3340 kann sich das Bild ändern. Sollte der USD in den nächsten Tagen seinen Aufwärtstrend wieder fortsetzen, ist zügig mit tieferen EUR/USD-Kursen zu rechnen.

Erwarte für den Beginn der Woche zunächst einen Seitwärtshandel zwischen der 1.3180/1.3260. Es bleibt abzuwarten wie sich die Range auflösen wird und es besteht die Gefahr von Fehlausbrüchen. Schafft es der EUR/USD bereits am Montag sich von der 1.3225/35 zu lösen und über die 1.3260 zu steigen, so erwarte ich bis Mittwoch den Test der 1.3340 und bei Break kämen wir bis Donnerstag zur 1.3420. Scheitert der EURO an der 1.3340 und fällt unter die 1.3280 zurück, dann könnte es durchaus sein, das wir die Woche bei 1.3180 beenden werden. Das Zündlein könnte das Verfassungsgericht spielen, da dadurch die Aufmerksamkeit des Marktes ggf. wieder auf den Euro gelenkt wird. Warten wir`s ab.

Intraday-Fokuspunkte für die Woche

UP: 1.3250, 1.3280, 13305, 1.3345, 1.3420, 1.3480

DOWN.: 1.3170/80, 1.3130/40, 1.3105/15, 1.3075/80, 1.3040/50, 1.2995. 1

Fazit: Übergeordnet bleibe ich weiterhin bearish. Aktuelles Niveau ist neutral. Über der 1.3340 besteht Aufwärtspotential zum Jahreshoch.

Positionierungsansatz: Zunächst flat und Abwarten. Wenn der EURO wieder gen Süden kippt Aufbau von Shorts.

Anbei Chart- Daily

Gerhards_Wochenausblick_fuer_den_EURUSD_10.06.2013_body_EUROUSD_DAILY.png, Gerhards Wochenausblick für den EUR/USD - 10.06.2013Gerhards_Wochenausblick_fuer_den_EURUSD_10.06.2013_body_web-1.png, Gerhards Wochenausblick für den EUR/USD - 10.06.2013

Gerhard Wildies I Consultant und FX-Trader

Nach zehn Jahren als Devisenoptionshändler u.a. in Chicago, London und der Schweiz, ist Gerhard Wildies mittlerweile seit sechzehn Jahren freiberuflicher Berater mit Schwerpunkt Investment Banking und Existenzgründung für Trader im Haupt- oder Nebenberuf im CFD/FX-Segment.

Im deutschen DailyFX-Forum finden sich Gerhards Betrachtungen unter http://forexforums.dailyfx.com/dein-trading-journal/595724-gerhards-zen-trading-approach-o-von-der-kunst-den-markt-zu-nutzen.html, zusätzlich zum EUR/USD auch zum GBP/USD, USD/JPY und AUD/USD

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.