Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,39 % 🇪🇺EUR: 0,18 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇳🇿NZD: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/PugxPOzGS2
  • #Gold kämpft um einen Befreiungsschlag bei rund 1470 US-Dollar. Momentan scheitern die Bullen am Widerstandsbereich bei 1472 USD. Erst eine Überwindung dürfte für weitere Impulse sorgen. https://t.co/7Ps4AlPigX @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/kNdzkJGEO4
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,05 % S&P 500: -0,11 % CAC 40: -0,55 % Dax 30: -0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/IDnSbG3xTs
  • #Election2020 "maket has to be up campaign" begins. Fasten the seat belts please https://t.co/CdGMVTDm1U
  • #DAX Trade planned with buy stop order at 13.178 tp 20 points above. If breaks down further my main support zone lies 👇 https://t.co/glCINV55t3
  • #Gold: This morning the lower #Bouhmidi band was broken. Buyers immediately took advantage of this weakness to provide new impulses that quickly raised gold by over $10. Daily #Bouhmidi Update: https://t.co/0z7bMFsk1r #goldprice #XAUUSD @DailyFX @CHenke_IG @DavidIusow https://t.co/z3jzpSEJ69
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,18 % Gold: 0,08 % WTI Öl: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nYBFls85E7
  • #DAX: Upper #Bouhmidi-Band was far away today. After daily high DAX was losing power. our hypothetical Entry was @ 13216. @pejeha123 @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 https://t.co/tdoLcsDnBJ
  • 🇺🇸 USD NAHB Immobilienmarktindex (NOV), Aktuell: 70 Erwartet: 71 Vorher: 71 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,64 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,87 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/E979cHTpNW
EUR/USD: hochvolatil und dennoch ohne klare Richtung

EUR/USD: hochvolatil und dennoch ohne klare Richtung

2013-05-03 14:29:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Über zu wenig Volatilität dürften sich die Marktteilnehmer im EUR/USD in den letzten Tagen wohl nicht beschweren.

Nachdem der EUR/USD infolge der Aussage des EZB-Präsidenten Draghi, dass man negativen Zinsen seitens der EZB offen gegenübersteht auf Talfahrt geschickt und den EUR/USD die Region um 1,3050 USD hat testen lassen (und somit die Region um das Wochentief), kam es anschließend zu einer Bewegung zurück in die 1,31er Region. Von dort ging es wieder über einen Cent abwärts nachdem die Non Farm Payrolls erstaunlich gut ausgefallen waren. Doch auch der nächsten Attacke auf die 1,3050er Region standhalten und wurde dann erneut zurück über die 1,31er Marke geschossen.

Diese Action fängt im Grunde perfekt den gesamten Wochenverlauf ein, obwohl

wir hier lediglich von den letzten zwei Handelstagen der Woche sprechen...

Aber Volatilität und Spannung hin oder her, neue Erkenntnisse hat uns dieses auf und ab nicht geliefert. Der EUR/USD tradet in einer Range zwischen 1,2950 USD und 1,3250 USD und ein Ausbruch aus dieser ist zwingend notwendig um neue Impulse zu liefern. Katalysatoren in der kommenden Woche aus konjunkturdatentechnischer Sicht sind keine nennenswerten auszumachen.

Ein Blick auf die Optionsmärkte zeigt, dass mit dem Bruch der 1,32er Region bzw. des Vorwochenhochs um 1,3250 USD Impulse in Richtung 1,3300 / 20 USD (rote Ellipse) geliefert werden dürften, darüber gar in Richtung 1,3400 / 30 USD, beides infolge einsetzender Eindeckungen von Short-Positionen der Groß-Spekulanten.

Auf der Unterseite sieht das Bild so aus, dass vielleicht bereits der Bruch der 1,30er Marke, nicht erst der 1,2950er Marke eine Verkaufswelle auslösen könnte, die realistisch den Weg des Jahrestiefs um 1,2750 USD ebnen könnte.

Aber nochmal: derzeit sehe ich persönlich nicht, woher die Impulse in der kommenden Woche kommen sollen, die diese Positionierung der Groß-Spekulanten in den Fokus rücken sollen.

Das durchwachsene Bild wird auch von FXCMs Speculative Sentment Index (SSI) geteilt, welcher sich aktuell durchwachsen und ohne klare Richtung darstellt. Zwar ist der Großteil der Retail-Trader bei FXCM den EUR/USD noch Short positioniert, aber im Laufe der Woche hat sich diese Short-Positionierung deutlich in Richtung neutral verschoben, was sich gut in das aktuell Range-gebundene Bild im EUR/USD einpasst.

Wichtige Marken (06.05. – 10.05.2013):

Support: 1,2750 | 1,2950 / 1,3000

Resist: 1,3430 / 00 | 1,3320 / 00 | 1,3250

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed:http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/, speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

EURUSD_hochvolatil_und_dennoch_ohne_klare_Richtung_body_aud2.jpg, EUR/USD: hochvolatil und dennoch ohne klare RichtungEURUSD_hochvolatil_und_dennoch_ohne_klare_Richtung_body_eur1.jpg, EUR/USD: hochvolatil und dennoch ohne klare Richtung

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.