Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Ein solider Wochenstart für den Euro: nachdem das Währungspaar am Freitag im Bereich um 1,3150 USD einen soliden Support gefunden hat, hat das Währungspaar in der europäischen Handelssitzung einen Rücklauf in Richtung der 1,3300er Marke vollzogen. Einer der aktuellen Kurstreiber scheint die Aussicht zu sein, dass Silvio Berlusconi die Wahl in Italien nicht gewinnen wird, sondern das Mitte-Links-Bündnis Bersanis. Dennoch bin ich persönlich skeptisch: die Aussicht darauf, dass Berlusconi die Mehrheit im Senat erreichen könnte und hierdurch ein politischer Stillstand droht, lässt mich die derzeitige Bewegung im EUR/USD kritisch betrachten. Auch die Chart-Situation im EUR/USD fördert spannendes zu Tage: im Morning Meeting habe ich bereits auf den "Schlüssel-Kreuz-Widerstand" (türkis) hingewiesen. Ein Abprall an diesem Level, dem Bereich um 1,3340 USD beinhaltet das Risiko eines erneuten Rücksetzers in Richtung der Vorwochentiefs um 1,3150 USD. Mit deren Unterschr4eiten würde die aktuelle Abwärtsstruktur mit fallenden Hochs und Tiefs seit Anfang Februar bestätigt und ein Verkauf in Richtung 1,2990 / 1,3000 USD möglich. EinÜberwinden wiederum würde das Bild für den EUR/USD aufhellen und eine Bewegung in Richtung 1,3400 / 20 USD begünstigen.

Wichtige Marken (26.02.2013)

Support: 1,2990 | 1,3000 | 1,3150 / 60

Resist: 1,3420 / 00 | 1,3340

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: https://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unseremEUR/USD Talk.

EURUSD_Italien-Wahl_das_Pendant_zum_charttechnischen_Kreuz-Widerstand_body_eur4.jpg, EUR/USD: Italien-Wahl das Pendant zum charttechnischen Kreuz-Widerstand?