Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Die Ruhe vor dem Sturm?

Die Ruhe vor dem Sturm?

2012-09-11 08:17:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Ein sehr verhaltener Wochenstart, den wir im EUR/USD nach dem volatilen Ausklang letzte Woche zu sehen bekommen haben. Vielerorts konnte man lesen, dass der EUR/USD nun prädestiniert für eine Korrektur sei, doch wie bereits im Morning thematisiert, fand sich kaum jemand, der den Euro nach Donnerstag/Freitag (EZB/NFPs) und vor Mittwoch/Donnerstag (ESM/FED) verkaufen wollte. Das Währungspaar driftete marginal abwärts mit klar neutraler Tendenz und notierte zum Ende der US-Handelssitzung bei 1,2757 USD. Auch für den heutigen Handelstag vermute ich, dass die Handelsspanne recht klein ausfallen dürfte. Der Wirtschaftsdatenkalender hält keine impulsgebenden Events bereits und der Hauptfokus liegt weiter auf der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe am Mittwoch. Technisch hat sich das Bild im EUR/USD nicht verändert: im 4-Stundenchart ist weiter ersichtlich, dass das Währungspaar im Bereich der oberen Aufwärtstrendkanalbegrenzung, in Verbindung mit dem Hochs vom 21.05., einen Widerstand findet. Der (15, 5, 5)-Slow Stochastic im 4-Stundenchart ist in eine Top-Bildung übergegangen, Korrekturen sind denkbar. Kursrücksetzer finden im Bereich um 1,2690 / 1,2700 einen Support, darunter wäre ein Verkauf in Richtung 1,2560 USD denkbar. In dieser Region verläuft ungefähr die untere Aufwärtstrendkanalbegrenzung. Der Grundmodus ist meines Erachtens heute neutral einzuschätzen. Der SSI notiert nach dem gestrigen Handelstag bei -2,44 demnach sind 71% der Retail-Trader von FXCM Short positioniert. Der Speculative Sentiment Index ist weiterhin bullish zu interpretieren.

Wichtige Marken (11.09.2012):

Support: 1,2560 | 1,2690 | 1,2750

Resist: 1,2823

Ab dem 30.07.2012 finden die Morning Meetings börsentäglich um 10:30 Uhr in unserem Live-Stream unter http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_trading auf www.DailyFX.destatt.

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

Die_Ruhe_vor_dem_Sturm_body_Picture_1.png, Die Ruhe vor dem Sturm?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.