Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ✅ The shorter the time frame and #trading the more you will have to focus on markets. Usually non-stop. But it’s also not correct to say, the longer the time frame the better sleep you will have. depends not on the time frame, but on risk management strategies. Keep real ✅
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
Nach Jackson Hole ist vor dem Masterplan der EZB

Nach Jackson Hole ist vor dem Masterplan der EZB

2012-09-03 08:08:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Wie in der Wochenanalyse für die vergangene Woche erwartet, bekamen wir eine sehr niedrig-volatile Handelswoche zu sehen. Kurz vor Bernankes Rede in Jackson Hole am Freitag steuerte das Währungspaar dennoch den Bereich der oberen Abwärtstrendkanalbegrenzung an und wurde in seinem Hoch bei 1,2636 USD, dem Wochenhoch, gehandelt. Allerdings wurden seitens der Rede Bernankes, von welcher man sich einen Aufschluss über die zukünftige Geldpolitik der FED versprach, keine wirklichen Impulse geliefert. Der Grundkern der Aussage lässt so zusammenfassen, dass man werde sich alle Optionen offenhalten und die weitere Entwicklung der US-Konjunktur genau beobachten werde, bevor man weitere Schritte plant einzuleiten. Zum Ende der Handelswoche notierte der EUR/USD bei 1,2566 USD. Die Volatilität bewegt sich auch weiterhin im Bereich eines Fünf-Jahres-Tiefs, ergo ist zuimindest bis zur EZB-Sitzung am Donnerstag kaum mit großartigen Bewegungen im EUR/USD zu rechnen. Das technische Bild hat sich infolge der engen Handelsspanne der vergangenen Woche unwesentlich verändert. Der EUR/USD hat weiter die obere Abwärtstrendkanalbegrenzung im Fokus. Die Relevanz des Kreuz-Widerstands in der Region um 1,2650 USD sollte nicht unterschätzt werden. Mit dem Ausbruch aus dem Abwärtstrendkanal bzw. des Kreuz-Widerstands bei 1,2650 USD die nächsten Ziele bei 1,2750 USD und darüber bei 1,2820 / 30 USD.Auf der Kehrseite steht der überkauften Modus im (15, 5, 5)-Slow Stochastic. Ein Abprall am Kreuz-Widerstand und das Unterschreiten des Vorwochentiefs bei 1,2464 USD bzw. ein Ausbruch aus dem Aufwärtstrendkanl könnte Potential in Richtung 1,2240 USD bereithalten.Der Speculative Sentiment Index (SSI) von FXCM zeigt, dass die breite Masse der Retail-Trader im Laufe der vergangenen Handelswoche in die Stärke des EUR/USD verkauft hat. Der SSI als Kontra-Indikator würde nun suggerieren, dass der EUR/USD für weiter anziehende Kursanstiege bereitsteht. Doch ein näherer Blick scheint zu lohnen: der SSI funktioniert sehr gut in Trendmärkte und sollte dort als Kontra-Indikator Verwendung finden. Da das Währungspaar sich derzeit eher in einer Trading Range und die Volatilität sich an einem mehrjährlichen Tief befindet, könnte dies die Schlussfolgerung zulassen, vorsichtig mit Long-Positionen zu werden. Erst ein tatsächlicher Bruch des EUR/USD aus seinem Abwärtstrendkanal würde in Einklang mit dieser bullishen Grundstellung im SSI stehen und würde einen stärkeren EUR/USD begünstigen.

Wichtige Marken (03.09. – 07.09.2012):

Support: 1,2240 | 1,2464

Resist: 1,2830 / 20 | 1,2750 | 1,2650

Ab dem 30.07.2012 finden die Morning Meeings börsentäglich um 10:30 Uhr in unserem Live-Stream unter http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_trading auf www.DailyFX.destatt.

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

Nach_Jackson_Hole_ist_vor_dem_Masterplan_der_EZB_body_Picture_1.png, Nach Jackson Hole ist vor dem Masterplan der EZB

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.