Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
  • #XAUUSD - at the beginning of the week the #goldprice has reached our first price target based on the double bottom formation at $ 1836. This also confirms the trend continuation and activation of new momentum in $GOLD https://t.co/3YoxBt8fa9
Die Gerüchteküche brodelt – spielt nun das Sentiment seine Stärke aus?

Die Gerüchteküche brodelt – spielt nun das Sentiment seine Stärke aus?

Jens Klatt, Marktstratege

In der Wochenanalyse für die vergangene Woche rechnete ich bereits mit einem Höchstmaß an Volatilität und alleine Donnerstag und Freitag sollten die Marktteilnehmer diesbezüglich nicht enttäuschen. Nachdem der EUR/USD am Donnerstag infolge der Äußerungen Mario Draghis von seinem Hoch bei rund 1,2400 USD abstürzte und bis auf 1,2133 US-Dollar nachgab, folgte am Freitag dann ein massives Reversal welches in einer Attacke auf das Wochenhoch gipfelte. Zum Ende der Handelswoche notierte das Währungspaar bei 1,2384 USD. Doch was ging dort am Freitag vor und welcher Nutzen lässt sich hieraus für die kommende Handelswoche ziehen? Am Freitag machten Gerüchte die Runde, dass Spanien unter Umständen unter den ESM schlüpfen würde. In Verbindung mit Äußerungen Mario Draghis am Donnersatg eine Möglichkeit, dass die EZB spanische Schuldtitel aufkaufen und so die Zinslast Spaniens mindern könnte. Der Bull Run am Freitag wäre nun so zu interpretieren, dass ein erstes Short Covering seitens der Groß-Institutionellen einsetzte (thematisiert in diversen Wochenanalysen für den EUR/USD) und dadurch ein Domino-Effekt einsetzen würde. Das ist zwar meinerseits reine Spekulation. Aber wer am Freitag den EUR/USD Talk im deutschen DailyFX-Forum verfolgte, der konnte Äußerungen lesen wie "...dort bahnt sich scheinbar Großes an..."Fakt ist: der Grundmodus im EUR/USD ist kurzfristig Long einzuschätzen. Übergeordnet bewegt sich das Währungspaar weiter in einem intakten Abwärtstrend, aber es besteht eine legitime Chance, dass wir in der kommenden Woche eine Attacke auf die obere Abwärtstrendkanalbegrenzung zu sehen bekommen. Bei Erreichen dürfte diese ungefähr in der Region um 1,2690 / 80 US-Dollar verlaufen. Als potentielles Zwischenziel lässt sich die Region um 1,2500 US-Dollar sehen.Bei genauer Betrachtung des Tagescharts fällt auf, dass der EUR/USD sich aktuell in einem Abwärtstrend im Abwärtstrend bewegt. Diese Abwärtsstruktur würde mit dem Unterschreiten des aktuellen Jahrestiefs bei 1,2041 USD bestätigt, als Zwischen-Support lässt sich das Vorwochentief bei 1,2133 USD nennen.

Wichtige Marken (06.08. – 10.08.2012):

Support: 1,2041 | 1,2133

Resist: 1,2690 / 80 | 1,2490 / 80

Ab dem 30.07.2012 finden die Morning Meeings börsentäglich um 10:30 Uhr in unserem Live-Stream unter http://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender/live_trading

auf www.DailyFX.de statt.

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

Die_Geruechtekueche_brodelt_spielt_nun_das_Sentiment_seine_Staerke_aus_body_Picture_1.png, Die Gerüchteküche brodelt – spielt nun das Sentiment seine Stärke aus?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.