Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Der EUR/USD geht angeschlagen in den letzten Handelstag der Woche

Der EUR/USD geht angeschlagen in den letzten Handelstag der Woche

2012-06-29 08:22:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Nach dem Verlauf der gestrigen asiatischen Handelssitzung sah es für den EUR/USD noch ganz gut aus. Zwischenzeitlich machte es den Anschein, als würde der EUR/USD die 1,2500er Region tatsächlich überwinden und eine Aufwärtsbewegung für den Tag einleiten. Doch es kam anders: kurz nach der Eröffnung der US-Märkte kippte das Währungspaar gen Süden ab und mit dem Unterschreiten des wichtigen Unterstützungslevels bei 1,2450 US-Dollar wurde der EUR/USD in Richtung 1,2400 US-Dollar verkauft. Im Abendhandel konnte sich der EUR/USD dann ein wenig stabilisieren, zum Ende der US-Handelssitzung bei 1,2442 USD in den letzten Tag der Woche.Durch den satten Verkauf zu Beginn der europäischen Handelssitzung hat sich das Chartbild auf 4-Stundenbasis erneut arg eingetrübt. Sowohl die Kerzenstruktur, als auch die Stellung im (15, 5, 5)-Slow Stochastic sprechen eine bearishe Sprache und mit dem Unterschreiten des gestrigen Tagestiefs um 1,2400 USD könnte die nächste Abwärtswelle folgen. Wie bereits im EUR/USD Talk im deutschen DailyFX-Forum bzw. im Morning Meeting gestern thematisiert, fällt bei der Betrachtung des Charts auf, dass kaum Unterstützungslevel bis zum Jahrestief bei 1,2287 US-Dollar auszumachen sind.Bullishe Szenarien zu zeichnen fällt nach gestern schwer. Erst mit dem Überwinden des gestrigen Tageshochs um 1,2523 US-Dollar würde sich das Bild für die Bullen kurzfristig aufhellen. Doch bereits zwischen 1,2550 / 80 USD wartet das nächste Widerstands-Level und vor dem Hintergrund der aktuell angespannten Lage darf bezweifelt werden, ob die Bullen die Power haben diese Level zu knacken.Der Speculative Sentiment Index von FXCM notiert aktuell bei 1,25, gleichbedeutend mit der Aussage, dass 56% der Retail-Trader bei FXCM Long positioniert sind. Demnach sind tendenziell weiter nachgebende Kurse aus sentimenttechnischer Sicht zu favorisieren.

Wichtige Marken (29.06.2012):

Support: 1,2287 | 1,2400

Resist: 1,2630 | 1,2580 / 50 / 1,2523

Solltet ihr Interesse an Trading-Ideen haben, die auf meinen Analysen aufbauen oder an weiteren Marktbetrachtungen, besucht mich börsentäglich in meinem kostenfreien Morning Meeting um 10:30 Uhr und registriert euch unter http://www.fxcm.de/forex-webinars.jsp .

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

Der_EURUSD_geht_angeschlagen_in_den_letzten_Handelstag_der_Woche___body_Picture_1.png, Der EUR/USD geht angeschlagen in den letzten Handelstag der Woche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.