Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Der Euro bleibt kurzfristig Long, Attacke auf das Wochenhoch zum Wochenschluss?

Der Euro bleibt kurzfristig Long, Attacke auf das Wochenhoch zum Wochenschluss?

Jens Klatt, Marktstratege

Es bleibt dabei und der gestrige Handelstag hat es bestätigt: der EUR/USD bleibt kurzfristig auf 4-Stundenbasis Long. Das Währungspaar tradet weiter in seinem Aufwärtstrendkanal (türkis). Wie bereits am gestrigen Handelstag erwartet, war der Weg mit dem Überwinden der 1,2570er Marke der Weg in Richtung 1,2600 USD geebnet. Mit den positiven Vorgaben von der Wallstreet nahm der EUR/USD infolgedessen Fahrt auf und attackierte das Hoch von Mittwoch bei 1,2610 US-Dollar. Dieses konnte sogar überwunden werden und zum Ende der US-Handelssitzung notierte der EUR/USD dann bei 1,2631 USD.Das technische Bild hat sich im EUR/USD für den heutigen Tag unwesentlich verändert. Demnach ist es so, dass weiteres bullishes Potential gegeben ist. Eine Attacke auf das Hoch der Woche bei 1,2667 USD ist durchaus denkbar. Aber auch für den EUR/USD gilt, wie für die großen europäischen Aktienindizes: erratische Kursbewegungen sind in Folge des Verfalls an der CME, wo der Future bzw. Optionen auf den Euro auslaufen, einzukalkulieren.Auf der Unterseite bleibt es dabei: ein Bruch der unteren Trendkanalbegrenzung dürfte einen Verkauf in Richtung der Region zwischen 1,2430 / 50 USD einleiten (grüne Ellipse), einen wichtigen Intraday-Support findet der EUR/USD in der Region um 1,2540 US-Dollar. Der Speculative Sentiment Index (SSI) von FXCM notiert aktuell bei -1,52, demnach sind 60% der Retail-Trader Short positioniert. Demnach bleibt ein bullishes Szenario auch sentimenttechnisch zu favorisieren.

Wichtige Marken (15.06.2012):

Support: 1,2430 / 50 | 1,2540

Resist: 1,2667

Solltet ihr Interesse an Trading-Ideen haben, die auf meinen Analysen aufbauen oder an weiteren Marktbetrachtungen, besucht mich börsentäglich in meinem kostenfreien Morning Meeting um 10:30 Uhr und registriert euch unter http://www.fxcm.de/forex-webinars.jsp .

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

Der_Euro_bleibt_kurzfristig_Long_Attacke_auf_das_Wochenhoch_zum_Wochenschluss_body_Picture_1.png, Der Euro bleibt kurzfristig Long, Attacke auf das Wochenhoch zum Wochenschluss?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.