Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Bereich um 1,2623 USD hält, Bernanke verpasst Spekulationen um ein mögliches QE3 Dämpfer

Bereich um 1,2623 USD hält, Bernanke verpasst Spekulationen um ein mögliches QE3 Dämpfer

Jens Klatt, Marktstratege

Nach dem Abprall am Vorwochenhoch bei 1,2623 USD und der nun im 4-Stundenchart auszumachenden Top-Bildung im (15, 5, 5)-Slow Stochastic, scheint für den letzten Handelstag der Woche der Vorteil im EUR/USD auf der, übergeordnet sowieso zu favorisierenden, Short-Seite zu suchen. Interessant dürfte auf Intraday-Basis der Bereich um das gestrige Tagestief bei 1,2540 US-Dollar werden, welches einen Abwärtsimpuls einleiten und einen Verkauf des Währungspaars zunächst in Richtung 1,2400 US-Dollar einleiten könnte.Auf der Oberseite bleibt es dabei, dass die Euro-Bullen erst mit einem Überwinden der 1,2623 USD durchschnaufen könnten. Hierdurch würde sich das Bild für das Währungspaar auf 4-Stundenbasis in Richtung neutral bewegen. Der Speculative Sentiment Index (SSI) notiert aktuell bei -1,15, demnach sind 53% der Retail-Trader Short positioniert. Somit ist das Bild hier eher neutral einzuschätzen.

Wichtige Marken (08.06.2012):

Support: 1,2400 | 1,2540

Resist: 1,2623

Solltet ihr Interesse an Trading-Ideen haben, die auf meinen Analysen aufbauen oder an weiteren Marktbetrachtungen, besucht mich börsentäglich in meinem kostenfreien Morning Meeting um 10:30 Uhr und registriert euch unter http://www.fxcm.de/forex-webinars.jsp .

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

Bereich_um_12623_USD_haelt_Bernanke_verpasst_Spekulationen_um_ein_moegliches_QE3_Daempfer____body_Picture_1.png, Bereich um 1,2623 USD hält, Bernanke verpasst Spekulationen um ein mögliches QE3 Dämpfer

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.