Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $ALGO - I was asked why I use RSI(34) with the 48.5-barrier? - Good question look on the #Algorand - Chart which shows a perfect real-time e.g: we had several buying the dip signals in the past when MA-200 was tested and RSI did not lose 48.5. We could be in same situation again https://t.co/S9MHgxVlZ6
  • $IOTA - #IOTA is in a classic consolidation developing in front of an important resistance. Watch out if the RSI defends the 48.5 level and if the volume increases. Indeed, these are indications for the preparation of the breakout attempt above $2.81. #IOTACommunity https://t.co/JLOU8nuQMb
  • $BTC - After breaking out of the rising wedge, #Bitcoin could gain slightly today. However, to avert a correction, the MA-200 at 57k has to be recovered and the RSI has to regain the 48.5 level. Otherwise, a retest of the wedge formation could trigger a new bearish wave. #BTC https://t.co/6ApJgWBxki
  • $DOGE - Cup & handle pattern is playing out we are now in the handle. A sustainable breakout above the resistance @ $0.4012 would confirm the trend continuation as signaled by cup & handle pattern. #dogecoin #Dogecoins #dogeusd #DogecoinToTheMoon https://t.co/x9cCUTE8Qj
  • Trade beendet. https://t.co/t3piCu2NXG
  • Letzter Versuch #DAX #Daytrading für heute. Schönen Abend allerseits. https://t.co/1IVHh8GvA0
  • #Kaffee der Sorte „Arabica“ konnte sich charttechnisch im April aus dem temporären Abwärtstrend befreien. Es könnte nun in der saisonal günstigen Zeit bis Ende Mai einen neuen Aufwärtsimpuls in Gang setzen. Erfahre mehr in meiner Analsye: https://t.co/aoxLVTCQPI $KC_F $KT_F https://t.co/uHZOnGui7b
  • #Coffee - Seasonal price increase in harvest period: Technically speaking "Arabica" $KC_F category was able to free itself from the temporary downward trend in April and could now start a new upward impulse in the seasonally favorable period until end of May. $KT_F https://t.co/aNe9JYNAzK
  • Da simmer wieder. Zwischen 300-350 sollte er sich zumindest temporär erholen. #DAX https://t.co/IbTyXt7juU
  • Starten wir langsam in die Woche. Erster #DAX Long Trade hier. (Keine Anlageberatung) https://t.co/4v5S9WYUUr
Robustheit des US-Dollar könnte aufgrund weniger Datenmeldungen auf Zugewinne hindeuten

Robustheit des US-Dollar könnte aufgrund weniger Datenmeldungen auf Zugewinne hindeuten

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Robustheit des US-Dollar könnte aufgrund weniger Datenmeldungen auf Zugewinne hindeuten

Fundamentalprognose für den US-Dollar: Neutral

  • Der US-Dollar ist nach den enttäuschenden Zahlen vom Arbeitsmarkt beeindruckend robust
  • Die letzten Wochen deuten darauf hin, dass der US-Dollar auf positive Meldungen reaktionsfreudiger ist, als auf negative Meldungen
  • Der ISM für den Dienstleistungssektor, Beige Book und Fed-Rhetorik könnten dem Greenback zu einer Erholung verhelfen

Der US-Dollar beeindruckte weiter mit seiner Robustheit in der letzten Woche. In den vergangenen drei Wochen hat der Greenback es geschafft, die politische Unruhe sowie den nicht sehr aufschlussreichenden Auftritt der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen im Rahmen des Symposiums in Jackson Hole zu umschiffen und daraus relative wohlbehalten hervorzugehen. Er hat es nun auch geschafft, den im Großen und Ganzen enttäuschenden August-Bericht vom Arbeitsmarkt mit einem Schulterzucken abzutun.

Die Zahlen zeigten, dass das Lohnwachstum des letzten Monats hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, und der Anstieg im Juli wurde nach unten korrigiert. Gleichzeitig stieg die Arbeitslosenquote unerwartet und die Lohninflation blieb unverändert, was unter den Konsensprognosen lag, die von einem Anstieg ausgegangen waren. Insgesamt hätte dies einen erwarten lassen können, dass die Referenzwährung sinkt, aber ein anfängliches Abrutschen wurde schnell wieder gutgemacht, so dass die Währung die Woche neutral schloss.

Diese Art von Performance scheint sogar noch beeindruckender, wenn man in Betracht zieht, dass der Dollar robuste Zugewinne verzeichnet hatte, als die BIP-Statistiken für das zweite Quartal höher ausfielen, als die Analysten projiziert hatten. Das scheint zu implizieren, dass die Märkte auf positive Meldungen aus der US-Wirtschaft reaktionsfreudiger sind als auf schlechte. Das bedeutet, dass die Skepsis der Trader, was die tatsächliche Realisierung der von der Fed prognostizierten dritten Zinsanhebung im Jahr 2017 betrifft, bereits so gut wie vollständig eingepreist ist.

Weniger Veröffentlichungen von Top-Tier-Wirtschaftsdaten werden diese Theorie in der kommende Woche auf die Probe stellen. Die ISM-Erhebung für den Dienstleistungssektor ist die einzige besonders erwähnenswerte Veröffentlichung und die Prognosen deuten auf einen Anstieg hin. Stattdessen wird man sich während des größten Teils der Woche wohl auf die Fed-Kommentare konzentrieren. Die Veröffentlichung der Beige Book Erhebung der Notenbank steht an sowie mehrere planmäßige Reden von FOMC-Vertretern.

Jüngste Erklärungen von den meisten Angehörigen des Zins-festlegenden Ausschusses klangen in Hinblick auf Zinsanhebungen entschieden straffungsorientierter als das, was die Märkte sich vorstellen. Mehr davon in Verbindung mit ISM-Daten, die den fast dreimonatigen, im Großen und Ganzen sich bessernden Wirtschaftsmeldungen aus den USA entsprechen, und ein Beige Book, das nicht eindeutig negativ ist – was wohl nicht zu viel erwartet sein dürfte – könnten dazu beitragen, dem US-Dollar Aufwärtsimpulse zu verleihen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.