Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze:

  • US-Dollar technische Strategie: Ein weiterer Test bei dem Schlüsselwiderstand verdient unsere Aufmerksamkeit
  • 3M USD LIBOR 7-Jahres Hoch könnte ein Zeichen für zunehmende Stärke des US-Dollars sein
  • Blackout Periode für die Fed vor dem FOMC am 21. Sept. erhöht voraussichtlich die Volatilität

Der US-Dollar erlebte einen sehr unbeständigen September. Nach einem mit Spannung erwarteten NFP, der jedoch enttäuschte, haben viele Trader irgendwelche Aktionen seitens der Federal Reserve außer Acht gelassen und der US-Dollar wurde abgestoßen. Die Institutionen sind sich jedoch nicht sicher, ob das für den US-Dollar gut ist und einige Finanzierungsmärkte scheinen der gleichen Ansicht zu sein.

Viele Banken betrachten den US-Dollar als eine der unterbewerteten Währungen im G8-Bereich, weil der Markt, gemäß UST, die 2-jährige Rendite mit lediglich eineinhalb Zinserhöhungen bis 2018 kalkuliert. Das ist natürlich das Gegenteil von dem recht optimistischen Federal Reserve Vizepräsidenten Stanley Fisher, der sagte, zwei wären in 2016 möglich. Die Federal Reserve befindet sich jetzt im Blackout-Modus und deshalb könnten externe Märkte wie die Festverzinslichen den US-Dollar kurzfristig beeinflussen.

Greifen Sie zu auf unseren kostenlosen Q3 Ausblick; die Fed scheint sich durch die Auswirkung der Geldpolitik in eine Ecke getrieben zu fühlen

Eine sehr wichtige Entwicklung, die neben dem Spot-FX-Markt sehr viel Aufmerksamkeit verdient, ist die starke Erhöhung des 3M London Interbank Offered Rate oder LIBOR. Wenn Sie sich den obigen Chart ansehen, werden Sie den steilen Anstieg bemerken, der seit dem vergangenen Jahr stattgefunden hat. Die LIBOR Rate wird täglich von einer Anzahl von Banken kalkuliert, wobei die Ausreißer unberücksichtigt bleiben. Dieser Zinssatz wird dazu benutzt, die ungedeckten Kreditkosten im Londoner Interbank Markt für verschiedene Zeiträume festzulegen. Typischerweise wird ein Spread hinzugefügt, um die Kreditkosten für kurzfristige Kredite im Kapital- und den (kurzfristigen) Märkten zu erhalten.

5-Jahre USD 3M LIBOR Chart [USD Interbank Kreditkosten]

US-Dollar Technische Analyse: 3M LIBORs 7-Jahr Hoch verstehen

JPMorgan prognostiziert, dass der Anstieg oder die Steigerung bei Jahresende ~0,95 Bps betragen wird, eine weitere ~11 % Erhöhung. Viele Trader sehen das als sehr wichtig an, denn es zeigt, dass der Anleihemarkt vor den FOMC Meetings in der Herbstsaison, in der von der Federal Reserve eine Zinsanhebung erwartet wird, enger wird. Eine solche Erhöhung könnte der Federal Reserve den benötigten Grund für eine Zinsanhebung liefern und das wiederum könnte den US-Dollar durch den von uns schon lange beobachteten Schlüsselwiderstand von ~12.000/100 treiben.

Sollte der LIBOR jedoch weiterhin steigen, dann könnte das bedeuten, dass die Fed keine Zinsanhebung für einen stärkeren US-Dollar benötigt, worauf viele Hedge Fund Manager schon lange gewartet haben.

D1 USDOLLAR Index Chart / Starke Wende scheint Widerstand überwinden zu können

US-Dollar Technische Analyse: 3M LIBORs 7-Jahr Hoch verstehen

Der US-Dollar-Index ist auf den ersten Schlüsselwiderstandslevel zurückgefallen, den wir in den letzten Mitteilungen mit 12.000 nannten. Eine bärische Entwicklung, auf die wir hinwiesen ist, dass die Kursentwicklung vom 30.08.-01.09. wie ein sauberes Evening Star Pattern aussieht. Das interne Doji Hoch liegt bei 12.027, das auch als ein interner Widerstand angesehen werden kann. Ein Durchbruch in den nächsten Tagen über 12.027 hinaus würde die Aufmerksamkeit auf das letzte Level des Widerstandes bei 12.115 lenken. Sollte die untere Parallellinie (blau) nicht halten, könnten beide Widerstandslevel ausgelöst werden. Wenn der Kurs jedoch über der unteren Parallellinie bleibt, könnte sich eine beständige Bewegung in Richtung auf 12.114 ergeben, dort wo die bullische Pitchfork Mittelllinie liegt.

Sie werden ebenfalls bemerken, dass sich die Ichimoku Wolke der Pitchfork anpasst, was anzeigen könnte, dass sich eine Unterstützung für den US-Dollar bildet. Eine kräftige Unterstützung für den US-Dollar scheint zur Zeit bei 11.849 zu liegen, dem 61,8 % Fibonacci-Retracement vom Vor-Brexit zum Juli-Hoch, zusätzlich zu dem Boden der Andrews Pitchfork und der Ichimokou Wolke. Sollte ein Durchbruch unter 11.849 erscheinen, werden wir weiterhin die bärische Pitchfork als einen Rahmen für die bevorstehenden Kursbewegungen benutzen.

Kurzfristige US-Dollar Technische Level für Mittwoch, 14. September 2016

Für alle, die sich für kurzfristigere Levels als oben angezeigt interessieren, signalisieren diese Levels für die Handelszeiten der nächsten 48 Stunden wichtige potentielle Wendepunkte.

US-Dollar Technische Analyse: 3M LIBORs 7-Jahr Hoch verstehen

T.Y.