Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • US Dollar Technische Strategie: Eine weitere Abweisung beim Schlüsselwiderstand schwächt bullische Wetten ab
  • ISM-Daten entkräften Argument für Zinsanhebung
  • EMFX verzeichnet Rallyes, da USD am stärksten seit 5 Wochen sinkt

Der Handelsschluss von August bildete für die US Dollar-Bullen einen Höhepunkt. Ein starker Anstieg, nachdem der Vize-Präsident der Federal Reserve, Stanley Fisher, die Märkte vor zwei Zinsanhebungen warnte, sollten die Daten weiter positiv ausfallen, schien zahlreiche US Dollar-Shorts aus ihren Positionen zu vertreiben. Seit diesen Bemerkungen sind die Daten aus den USA aber schwach ausgefallen.

Am Dienstag wurde der ISM des nicht-verarbeitenden Gewerbes (sprich Dienstleistungen) deutlich unter den Erwartungen veröffentlicht, und dies nach den enttäuschenden Beschäftigungszahlen vom Freitag. Der US Dollar wurde heute Morgen abverkauft, denn es scheint kaum wahrscheinlich, dass ein solch schwacher ISM für eine "heißlaufende" Volkswirtschaft spricht, die ihre Zinssätze anheben sollte.

Zweitens steht ein bisschen weiter hinten der steile Anstieg in der LIBOR-Rate. Vor Kurzem stieg sie auf ein Siebenjahreshoch an. Relativ gesehen ist der Dollar-LIBOR (Gebot der Londoner Interbank) angestiegen, was den Druck auf die Schwellenländer und internationalen Unternehmen erhöhen sollte, die auf Dollar lautende, variabel verzinsliche Schulden haben.

Eine steigende LIBOR-Rate bedeutet, dass die Märkte selber straffen, ähnlich wie als der US Dollar in Erwartung der Zinserhöhung in 2015 anzog. Wenn der USD LIBOR steigt und die Daten weiterhin schlechter ausfallen, könnte dies ein Bild der Federal Reserve zeichnen, die weniger wahrscheinlich die Zinssätze anheben wird, denn einmal mehr trägt der Markt die "schwere Last" im Namen und vor der eigentlichen Fed, sodass die Handlungen der Fed als unnötig oder übertrieben angesehen werden könnten.

Greifen Sie zu auf unseren kostenlosen Q3 Ausblick; die Fed scheint sich durch die Auswirkung der Geldpolitik in eine Ecke getrieben zu fühlen

D1 USDOLLAR Index Chart / Starke Wende scheint Widerstand überwinden zu können

US DOLLAR Technische Analyse: Schwache NFPs und ISM-Daten schaden USD-Bullen

Der längerfristige US Dollar Chart hilft, den steilen Aufstieg ab 2011 zu erkennen, der sich seit März 2015 seitwärts bewegte. Wenn Sie den Chart vergrößern, sehen Sie den engeren Kanal, der gute Arbeit bei der Eingrenzung der Kursbewegung leistete. Und wir könnten uns in der Schlussphase befinden, bevor ein starkes Kurspivot im US Dollar gebildet wird.

Natürlich erwarteten viele einen Breakout, da die Fed zögerte, eine oder mehr Zinsanhebungen in kurzer Folge einzuführen, um nicht hinterherzuhängen. Sie sehen, dass der vergangene Widerstand möglicherweise die neue Unterstützung bildet, sodass der Kurs oberhalb des Tiefs von Mai 2015 & 2016 halten könnte, bevor er ansteigt. Sie sehen aber auch, dass falls die Zone von ~11.681/634 nicht halten sollte, wir viel Raum haben, um auf dem Chart zu sinken.

Während der Chart oben eine Range von fast 14 Jahren Dauer zeigt, hilft Ihnen der nächste Chart, einige der Schlüssellevel für die Bestimmung einer Tendenz zu erkennen.

US DOLLAR Technische Analyse: Schwache NFPs und ISM-Daten schaden USD-Bullen

Der US Dollar Index hat sich deutlich von seinem ersten Schlüsselwiderstand von 12.000, den wir in früheren Artikeln erwähnten, entfernt. Eine beachtenswerte bärische Entwicklung wäre die, dass die Kursbewegung vom 30.08. - 01.09. ein klares Evening Star Pattern zu bilden scheint. Das innere Doji-Hoch ist 12.027, das ebenfalls als innerer Widerstand erachtet werden kann. Ein Durchbruch über 12.027 würde die Aufmerksamkeit auf das letzte Schlüsselwiderstandslevel von 12.114 lenken. Falls die untere Parallellinie (blau) nicht hält, werden wir unseren Atem nicht anhalten, um zu sehen, ob eines der Widerstandslevel ausgelöst wird.

Oben erkennen Sie eine bullische Andrew’s Pitchfork (blau) die zum Chart hinzugefügt wurde. Wenn der US Dollar unter die untere Parallellinie sinkt, könnte dies auf eine allgemeine Schwäche deuten, die im Greenback wieder Fuß fassen könnte. Sollte sich eine solche Schwäche tatsächlich abzeichnen, werden wir weiterhin die bärische Pitchfork als Struktur für die Bestimmung der künftigen Kursbewegung verwenden.

Stark-/Schwach-Analyse für den G8 FX für Dienstag, dem 6. September 2016: Dollar sinkt

Nach enttäuschenden Zahlen der NFPs & ISM des nicht-verarbeitenden Gewerbes geht der US Dollar gegen die G8-Währungen wieder in die Defensive. Auf dem H4-Chart mit einem 200-Perioden Moving Average liegt nur der JPY tiefer unter seinem 200-MA als der USD. Die Rohstoffwährungen & der Sterling sind die, die Anfang September glänzen:

US DOLLAR Technische Analyse: Schwache NFPs und ISM-Daten schaden USD-Bullen

Kurzfristigere technische US Dollar Levels für Dienstag, den 6. September 2016

Für alle, die sich für kurzfristigere Levels als oben angezeigt interessieren, signalisieren diese Levels für die Handelszeiten der nächsten 48 Stunden wichtige potentielle Wendepunkte.

US DOLLAR Technische Analyse: Schwache NFPs und ISM-Daten schaden USD-Bullen

T.Y.