Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,26 % 🇪🇺EUR: 0,13 % 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇨🇦CAD: -0,08 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/e647cgYU0B
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,22 % WTI Öl: 0,02 % Gold: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/lHnDDY4UWS
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,89 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EJPBS8eAJ4
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,66 % CAC 40: 0,65 % FTSE 100: 0,58 % S&P 500: 0,01 % Dow Jones: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ro2bON8gSQ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,08 % Silber: 0,00 % Gold: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/LZlHOzOeLO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/XXdsofJ8v2
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,09 % S&P 500: 0,66 % Dax 30: 0,41 % CAC 40: 0,36 % FTSE 100: 0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/9zXjF207ti
  • @lisaabramowicz1 https://t.co/YSTAfDcp99
  • #Lumber is at the moment third best performing asset after #bitcoin and #nasdaq . What is behind it? https://t.co/qGLdcH99Ar
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,70 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gxcxKQu45s
US DOLLAR Technische Analyse: Kann König Dollar seinen Thron zurück erobern?

US DOLLAR Technische Analyse: Kann König Dollar seinen Thron zurück erobern?

2016-05-12 18:50:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Erfahren Sie, wie sich die Live-Kunden von FXCM im FX & Aktien positioniert haben, und klicken Sie hier.

Anknüpfungspunkte:

  • US-Dollar Technische Strategie: Hauptsorge ist, dass ATR in Widerstand zurück fällt
  • Der vorläufig größte technische Test für den US-Dollar: April-Hochs
  • Breakout aus der Kurs-Range würde verlockenden Wert-Ausbruch/Kaufen bieten

Wohin bewegen sich die Bullen? Und viel wichtiger: Wissen die mehr als ich? Der US-Dollar hat bisher einen beeindruckenden Mai hingelegt, der sehr dem Mai 2015 ähnelt, als der US-Dollar nur gesunken ist, um dann abgehackt höher zu steigen, bevor er Ende Januar auf 14-Jahres-Highs gehandelt wurde.

Vor kurzem bemerkten wir einen starken Abprall von Tagestief-Kursspanne im Mai 2015 mit dem kürzlichen Tief. Die Kraft der Bewegung des Bereichs vom 14. Mai steht im Einklang mit der saisonalen Tendenz der bullischen Einstellung des US-Dollar zusammen mit dem Sentiment für eine weitere Oberseite. Allerdings ist es wichtig, auch einen Blick auf das wesentliche Bild zu werfen.

Machen Sie mit beim Wettbewerb und gewinnen Sie mit Ihrem FXCM Mini-Konto Bargeld. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

In fundamentaler Hinsicht richten sich alle Augen auf die US Einzelhandelsumsätze, die am Freitagmorgen veröffentlicht werden. Zuvor bemerkten wir, dass wichtige Wirtschaftsdaten offenbar am Rande stehen und für den US Dollar negativ sind. Dieses Argument gründet darauf, dass obwohl die Fed uns sagte, sie sei datenabhängig, sie jedoch auch bei positiven Zahlen keine Straffung eingeführt hat. Nun da das globale Makroumfeld schlechter geworden ist, ist es kaum wahrscheinlich, dass gute Daten sie zu einer restriktiven Politik zwingen werden. Schlechte Daten werden jedoch eine weitere Rechtfertigung liefern, um eine geldpolitische Straffung hinauszuzögern.

Gehen wir nun zu den Charts über.

Das Momentum gibt nach, und die Bullen geben ihre Longs auf, ist das aber tatsächlich schlecht?

US DOLLAR Technische Analyse: Kann König Dollar seinen Thron zurück erobern?

Der Chart oben zeigt etwas mehr als ein Jahr der Kursbewegung im US Dollar Index. Einer der hilfreichen technischen Tricks, die ich im Laufe der Jahre gelernt habe, besteht darin, auf die Kursrange eines extremen Tages nach einem möglichen Pivot im Kurs Ausschau zu halten. Das untere Rechteck zeigt die Kurs-Range vom Tief vom 14. Mai 2015, mit einer Range von 11.680/34. Ganz rechts auf dem Chart sehen wir, dass wir diese Kurs-Range erreichten, als wir uns im korrektiven Kanal (rot) befanden, und dann einen aggressiven Anstieg um ~2% oder ~230 Punkte im Index erlebten.

Oberflächlich gesehen scheint es so, als ob dieser Chart einen aggressiveren Anstieg in einen möglichen Double-Bottom vorbereitet. Was mir nun am meisten Sorgen macht, während wir uns dem Widerstand nähern, was nachstehend eingehend erklärt wird, ist, dass die Volatilität gemäß der Average True Range (5) auf Levels sinkt, die wir normalerweise vor Trendverschiebungen sehen. Wenn das Momentum beim Widerstand weiterhin stockt, wird es für den König Dollar schwierig sein, in absehbarer Zeit das Szepter erneut zu übernehmen.

Swing im US Dollar-Chart lenkt Fokus auf April-Pivots von 11.953 & 11.907

US DOLLAR Technische Analyse: Kann König Dollar seinen Thron zurück erobern?

Im Chart oben bemerken Sie, dass die Oberlinie des bärischen Kanals zurzeit offenbar den Kurs festhält. Die obere Kanallinie entspricht den tieferen Hochs vom April von 11.953 & 11.907, die nun im Fokus stehen.

Die zu beachtende Unterstützung stammt von den jüngsten korrektiven höheren Tiefs von 11.855 bzw. 11.807. 11.807 war das Tief nach dem US-Arbeitsmarktbericht, und es sieht so aus, als ob die Erwartung des Markts gegenüber einer Stärkung des Dollars ab diesem Tag Fuß fasste. Ein Durchbruch unter 11.855 wäre für die Bullen entmutigend, aber ein Durchbruch unter 11.807 könnte unsere Argumente in Richtung eines neuen Tiefs für 2016 untermauern.

Bis zum Donnerstagmittag ist das Kurshoch 11.910. Vor Kurzem sprachen wir über die Bedeutung eines Durchbruchs der Opening Range des Monats Mai. Vorläufig werden wir warten, bis die tieferen April-Hochs durchbrochen werden, aber es ist verlockend zu behaupten, dass eine Dollar-Rallye, trotz der Positionierungstendenz der Hedge Funds, als wahrscheinlich erscheint.

Dollar-Sentiment veranlasst Hedge Funds dazu, neue Tiefs zu vermuten

Der US Dollar bleibt weiterhin sehr gefragt in Bezug darauf, wo er zum Ende des Jahres stehen wird. Die Hedge Funds erwarten wegen der widerstrebenden Fed immer noch einen Rückgang. Ein Retracement könnte jedoch Grund zu der Annahme geben, dass ein längerfristiger Boden getestet wird, und es könnte sich danach ein Anstieg entwickeln.

Die bärische Tendenz des Dollars ist immer noch im Extrembereich, wenn man die spekulative Positionierung der Institutionen beim Hedgen von Longs gemäß Commitment of Traders Bericht des CFTC vergleicht, der am Freitag, 6. Mai veröffentlicht wurde. Nun ist die Differenz in der DXY-Positionierung die größte seit 52 Wochen (bärisch), wobei die Spekulanten verkaufen und die Commercials kaufen. Ein weiterer Ausbruch könnte jedoch eine aggressive Abwicklung von spekulativen USD-Shorts signalisieren, was den US Dollar rasch höher treiben könnte.

US DOLLAR Technische Analyse: Kann König Dollar seinen Thron zurück erobern?

USD-Chart erstellt von Jamie Saettele, CMT

Kurzfristigere technische Levels für den US Dollar

Für jene, die sich lieber auf kurzfristigere Levels als die obigen konzentrieren, so signalisieren diese Levels mögliche Pivot-Levels für die nächsten 48 Stunden.

US DOLLAR Technische Analyse: Kann König Dollar seinen Thron zurück erobern?

Am längerfristigen Ausblick unseres Analysten für den Dollar interessiert? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Dollar-Leitfaden bitte hier.

T.Y.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.