Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 15), Aktuell: 806 Erwartet: N/A Vorher: 817 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,63 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/tnu1h2fiGZ
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (NOV 15) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 817 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,92 % Silber: -0,18 % Gold: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ZUuxMrcPKA
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,33 % 🇳🇿NZD: 0,29 % 🇪🇺EUR: 0,21 % 🇨🇦CAD: 0,13 % 🇨🇭CHF: -0,23 % 🇯🇵JPY: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ZScPjSz0TZ
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,57 % Dow Jones: 0,56 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/P0WdIHahh4
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,37 % 🇦🇺AUD: 0,33 % 🇪🇺EUR: 0,27 % 🇨🇦CAD: 0,11 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/kWA16eEGBb
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,54 % Dow Jones: 0,44 % S&P 500: 0,41 % Dax 30: 0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/rkqDU0FfqK
  • 🇺🇸 USD Lagerbestände (SEP), Aktuell: 0.0% Erwartet: 0.1% Vorher: -0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-15
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,41 % Gold: -0,31 % Silber: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/K5lB08c2FN
US DOLLAR Technische Analyse: War das ein Double-Bottom im USD?

US DOLLAR Technische Analyse: War das ein Double-Bottom im USD?

2016-05-09 16:45:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Erfahren Sie, wie sich die Live-Kunden von FXCM in FX & Aktien positioniert haben, und klicken Sie hier.

Anknüpfungspunkte:

  • US Dollar Technische Strategie: Sind die Bären erschöpft und die Bullen wieder kraftvoll?
  • US Dollar durchbrach klar den 21-DMA und vorherigen Widerstand bei seinem Rückgang
  • Breakout aus der Opening Range würde reizvollen Breakout-Buy bieten

Die US-Dollar-Bären sind zu Recht beunruhigt, denn die relativ schwachen Beschäftigungszahlen der USA am Freitag bremsten den US Dollar nicht. Letzte Woche unterbrach der US Dollar seine beste Woche seit Anfang November. Der Abwärtstrend im Dollar hatte viele Fans, einschließlich Hedge Funds, die den USD aggressiv nach den März- & April-Sitzungen des FOMC abverkauft hatten, aber der neueste Rebound könnte die institutionellen Spekulanten dazu veranlassen, ihre Short-Positionen abzudecken, wobei der Rebound noch stärker sein könnte als viele erwarten.

Machen Sie beim Wettbewerb mit und gewinnen Sie mit Ihrem FXCM Mini-Konto Bargeld.Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn sich der US Dollar auf Hinweise von 2015 bezieht, so haben die US-Dollar-Bullen zahlreiche Gründe, sich zu freuen. Nach einem schwierigen April startete und endete der Monat Mai sehr stark, und dieser Trend hielt bis zum 29. Januar an. Die interessante Abweichung zwischen der Fed & dem Markt in 2016 zeigt, dass ein starker Rückschlag höher erwartet werden könnte, vor allem, nachdem der New York Fed-Präsident William Dudley der New York Times nach dem ziemlich enttäuschenden Arbeitsmarktbericht sagte, dass zwei Zinserhöhungen in diesem Jahr eine "vernünftige Aussicht" seien. Ob sich dies bewahrheitet oder nicht ist schwer zu sagen, aber falls es passiert, wird dies einen möglichen Double-Bottom ab der Kursrange vom 15. Mai 2015 markieren.

Der Kurs ist gerade ab der Kursrange des Tief-Tages vom Mai 2015 abgeprallt

US DOLLAR Technische Analyse: War das ein Double-Bottom im USD?

Der Chart oben zeigt die Kursdaten von etwas mehr als einem Jahr im US Dollar Index. Einer der wertvollen technischen Tricks, die ich im Laufe der Jahre gelernt habe, ist, ein Auge auf die Kursrange eines extremen Tages für einen möglichen Pivot im Kurs zu halten. Das untere Rechteck zeigt die Kursrange vom Tief von Mai 2015, mit einem Kurstief von 11.634. Ganz rechts auf dem Chart sehen Sie, dass wir diese Kursrange erreichten, während wir uns im korrektiven Kanal (rot) befanden, und danach verzeichnete der Index einen starken Anstieg um ~2% oder ~230 Punkte.

Während der US-Dollar bis zum Ende des Jahres heiß umkämpft bleiben wird, wobei Hedge Funds weiterhin eine Tendenz nach unten zeigen, könnte ein Retracement einen Test des längerfristigen Bodens bevorzugen, während eine Bewegung höher sich aufbaut. Der Chart unten zeigt einen mehrjährigen Polaritätspunkt, an dem der Dollar über mehrere Jahre hinweg entweder aufgehört hat zu steigen oder zu fallen. Falls ein möglicher Boden besteht, könnte eine Bewegung zurück zum vorherigen Hoch im Mai 2016 sich dort fortsetzen wo sie im Mai 2015 geendet hatte.

Langzeit-Chart des US Dollar zeigt mehrjährigen Polaritätspunkt

US DOLLAR Technische Analyse: War das ein Double-Bottom im USD?

Ein kurzfristigerer US Dollar Chart begünstigt Fokus auf April-Pivots von 11.953 & 11.907

US DOLLAR Technische Analyse: War das ein Double-Bottom im USD?

Im Chart oben bemerken Sie, dass die Oberlinie des kurzfristigen, bärischen (roten) Kanals vor Kurzem durchbrochen wurde. Die heutige Bewegung war die erste Berührung seit dem Hoch Ende Februar, von dem der Kanal seinen Ursprung hat. Die obere Kanallinie entspricht dem 21-DMA um 11.847, und nun hat dieses Level nachgegeben; die Aufmerksamkeit wendet sich auf die tieferen Hochs vom April von 11.953 & 11.907.

Bis zum Mittag am Montag beträgt das Kurshoch 11.906. Kürzlich sprachen wir über die Bedeutung eines Breakouts aus der Opening Range im Mai. Nun könnte die Rallye oberhalb des 21-DMA die erste bedeutende, bullische Bewegung sein, denn der Kurs des USDollar schaffte es seit Anfang März nicht, sich über dem 21-DMA zu halten. Das Tief vom Freitagmorgen/Tag der Arbeitsmarktzahlen von 11.807 richtete sich nach dem vorherigen Widerstand aus und kann nun in der aktuellen Bewegung als kurzfristige Unterstützung dienen, zusammen mit dem 21-DMA bei 11.830.

Unten kann das NFP-Tief bei 11.807, das aktuelle Tief am 3. Mai 2016 bei 11.672 als Hauptunterstützung genutzt werden. Natürlich könnte unterhalb dieser beiden Level das Tief des letzten Jahres im Mai bei 11.634 an Bedeutung gewinnen. Schlussendlich können Sie sehen, dass wir in der Lage waren, den Speculative Sentiment Index für den Composite US Dollar zusammenzustellen. Der SSI zeigt aktuell einen prozentualen Rückgang, während sich das Paar nach oben bewegt. Falls wir uns in den netto-negativen Bereich bewegen, wäre es hilfreich daran zu denken, dass wir unseren SSI als konträren Indikator zum Kursverhalten einsetzen, und die Tatsache, dass die Mehrheit der Trader short halten würde, gibt uns ein Signal, dass der US-Dollar war weiter steigen könnte. Dies muss erst noch ausgelöst werden, allerdings sollte man es auf jeden Fall beobachten.

Kurzfristigere technische Level für den US Dollar

Für jene, die sich lieber auf kurzfristigere Level als die obigen konzentrieren, so signalisieren diese Level mögliche Pivot-Level für die nächsten 48 Stunden.

US DOLLAR Technische Analyse: War das ein Double-Bottom im USD?

Am längerfristigen Ausblick unseres Analysten für den Dollar interessiert? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Dollar Leitfaden bitte hier.

T.Y.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.