Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
US DOLLAR Technische Analyse: Erneuter Test der 2016 Lows

US DOLLAR Technische Analyse: Erneuter Test der 2016 Lows

Tyler Yell, CMT, Währungsstratege

Erfahren Sie jetzt, wie die Live-Kunden von FXCM im FX & Aktien aufgestellt sind: Klicken Sie hier

Anknüpfungspunkte:

- US Dollar technische Strategie: Short-Tendenz unter 11,918 begünstigt

- 21-DMA wirkt weiter als starker Widerstand gegen die Abwärtsbewegung

- Makro-Umfeld verschiebt sich in Richtung einer negativen Geschichte für den Dollar

Der US-Dollar bleibt die schwächste Währung unter den G10. Die Schwäche ist relativ und basiert auf der aktuellen Positionierung einzelner Währungen gegenüber anderen G10-Paaren auf einem Vier-Stunden-Chart im Vergleich zu einem 200-Perioden gleitenden Durchschnitt. Tatsächlich legt die Schwäche nahe, den US Dollar nicht zu kaufen, weil er auf der ganzen Linie schwach ist und weiterhin schwächer wird.

US DOLLAR Technische Analyse: Erneuter Test der 2016 Lows

Wie Sie oben sehen können, kauft der stark/schwache Trade seit dem 18. April AUD/USD. Dies ist zwar kein Trade-Empfehlung, setzt aber auf ganzer Linie den für gut befundenen Trend fort, da ein bullisches Momentum wieder ein bullisches Momentum hervorbringt, so wie ein bärisches Momentum ein bärisches Momentum hervorbringt. Aus Sicht der technischen Analyse fällt der US Dollar weiter durch die Unterstützung und sitzt derzeit über dünner, wenn auch wichtiger Unterstützung des Tiefs von letzter Woche von 11.809.

Schlüssel-Levels, auf die man ab jetzt achten sollte

US DOLLAR Technische Analyse: Erneuter Test der 2016 Lows

Auf dem Chart oben, wo Sie das Hoch von 2016 oben links sehen, scheint der US Dollar völlig unfähig, eine Bid zu halten oder in einem temporären Bounce bullisches Momentum zu erreichen. Da der US Dollar auf der Liste der relativ starken G10 ganz unten sitzt, ist es daher angebracht, auf einen Bruch des Widerstands zu achten, bevor man sich überlegt, die Bid zu übertreffen.

Zum Thema geeigneter technischer Widerstand: Das Hoch der letzten Woche (erkennbar an einem täglichen Up-Fractal) und der 21-DMA sind derzeit bei rund 11.908/18. Bis wir einen Bruch oberhalb dieses Bereichs bekommen, wird der schwächste US Dollar auch weiterhin einen Rückgang begünstigen. Dieses Umfeld favorisiert wie schon seit Ende Februar Verkaufsbewegungen in Richtung Widerstand.

Langfristigere US Dollar Chart geht zurück bis Anfang 2015

US DOLLAR Technische Analyse: Erneuter Test der 2016 Lows

Bemerkenswert auf dem Chart oben ist, dass die jüngste Unterstützung von ca. 11.809/13 im Einklang steht mit einer gleitenden Parallelen und der 61,8%-igen Extension der ursprünglichen Abwärtsbewegung, die im Lauf der ersten Februar-Hälfte stattfand. Eine Extension um 61,8% über die erste korrigierende Bewegung hinaus kann ein sehr günstiges Ziel oder ein Pivot sein. Wenn der Kurs über dieses Level hinaus steigt und anschließend über die oben erwähnten Level (11.918/08) ausbricht, könnten wir außerdem ein erstes günstiges US Dollar Long-Umfeld seit Ende Februar sehen, das schließlich den Weg der Dollar-Bären ging. Sollte es nicht so kommen, bleibt der Kauf des US Dollar ein riskantes Unterfangen nach der technischen Analyse.

Kurzfristigere US Dollar technische Levels

Für jene, die sich lieber auf kurzfristigere Levels als die obigen konzentrieren, so signalisieren diese Levels mögliche Pivot-Levels für die nächsten 48 Stunden.

US DOLLAR Technische Analyse: Erneuter Test der 2016 Lows

Interessiert Sie der langfristigere Dollar-Ausblick unseres Analysten? Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Dollar-Guide an.

T.Y.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.