Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
US-Dollar Technische Analyse: Dollar fällt auf 50 % Fibo im Mai-Jan. Range

US-Dollar Technische Analyse: Dollar fällt auf 50 % Fibo im Mai-Jan. Range

2016-03-11 21:30:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Erfahren Sie, wie sich die Live-Kunden von FXCM im FX & Aktien positioniert haben, und klicken Sie hier.

Anknüpfungspunkte:

  • Die technische Strategie beim US-Dollar: Der US-Dollar sucht unermüdlich nach einem Tief
  • Möglichkeit für eine Zinsanhebung durch die Fed kriecht weiterhin zurück in das Blickfeld
  • Bevorstehender FOMC-Dot-Plot zusammen mit der Pressekonferenz im Fokus

Der US-Dollar hat 50% der Range von May bis Januar wieder wettgemacht. Jetzt, vor der März-Sitzung der Federal Reserve müssen Trader eine Entscheidung treffen. Sollen Sie den US-Dollar mit einem tiefen Rabatt kaufen oder ist der US-Dollar überboten, in der Hoffnung, die Federal Reserve wird ein Umfeld für eine unkontrollierbare US-Dollar-Bewegung liefern, die sich niemals verkörpert?

US-Dollar erreicht die Unterstützung eines 2-Year-Standard-Deviation-Kanals

 US-Dollar Technische Analyse: Dollar fällt auf 50 % Fibo im Mai-Jan. Range

Am längerfristigen Ausblick unseres Analysten für den Dollar interessiert? Abonnieren Sie unseren kostenlosen Dollar Leitfaden bitte hier.

Sie werden oben feststellen, dass der US-Dollar drei technische Levels erreicht hat, die es zu beobachten lohnt. Erstens sitzt der US-Dollar mit 11.970 auf dem 50% Retracement der Range von May bis Januar. Zweitens wurden Korrekturkanäle von den November, Dezember und Januar Pivots eingezeichnet (rot). Letztlich und am wichtigsten sitzt der US-Dollar auf dem unteren Ende eines 2-Year-Standard-Deviation-Kanals, der bis zum März zurückreicht. Diese drei Zonen vor der Federal Reserve-Sitzung könnten das Gegenteil von dem tun, was sie im März 2015 taten und das könnte die Dollar-Bullen aufwecken und den Zuschlag für den Dollar wieder wenden. Ohne ihre Hilfe müsste der Dollar vielleicht weiter fallen. Eine Schlüsselunterstützung unter 11.970 erscheint bei ca. 11.850, gefolgt von 11.854.

Schlüsselunterstützungsevel: 11970/850

 US-Dollar Technische Analyse: Dollar fällt auf 50 % Fibo im Mai-Jan. Range

Der langfristige US-Dollar-Chart könnte eine Bewegung zu dem Schlüsselwiderstand von 11.970 bis 11.850 zeigen. Sollte sich dieses Level halten, würden wir nach zwei Schlüsselwiderstandslevels suchen. Erstens hat der 200-DMA den US-Dollar seit August 2014 unterstützt, sieht sich aber jetzt den Widerstand bei 12.052 an. Über dem 200-DMA wird das EZB-Tageshoch von 12.111 liegen. Eine Bewegung über diese beiden Level würde für 2016 ein wichtiges niedriges Hoch bei 12.214 für den US-Dollar öffnen. Eine Bewegung über 12.214 und die Erkenntnis der zu erwartenden unten erwähnten großen Risiken könnte den König Dollar auferstehen lassen.

Das kommende große Risiko

Der Dollar ist für die Federal Reserve kein Hindernis mehr für eine oder mehrere Zinserhöhungen. In einem Monat haben wir erlebt, wie die Erwartungen an die nächste Zinserhöhung der Fed von Sommer 2018 auf diesen Sommer wechselten. Die Federal Reserve sagte uns im Dezember, dass sie die Zinsen viermal erhöhen würde. Der Markt preist jetzt nur eine Zinsanhebung für dieses Jahr ein, und eine Veränderung in diesem Umfeld könnte wieder einen höheren US-Dollar ergeben, nachdem er ein Jahr lang gegen mehrere Währungen in dem Dollarkorb angekämpft hatte.

T.Y.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.