Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,96 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,41 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6nMUTvOT3h
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,10 % Silber: -0,10 % WTI Öl: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/BLuLdWier7
  • Forex Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,08 % 🇯🇵JPY: 0,08 % 🇬🇧GBP: 0,07 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/2FmJit7dGI
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,18 % S&P 500: -0,19 % Dax 30: -0,57 % CAC 40: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/fX7aENBQNv
  • #Bouhmidi Bands: Todays update here: https://www.dailyfx.com/deutsch/devisenhandel/fundamental/tagliche_analyse/2019/11/21/Bouhmidi-Baender-Erwartete-Volatilitaet-Marktvolatilitaet-per-21112019-.html #dax30 #gbpusd #gold #wti #eurusd @DavidIusow @pejeha123 @CHenke_IG
  • RT @DayOptionsNL: @SalahBouhmidi @pejeha123 @DavidIusow @CHenke_IG I see you at 14:00 salas, with IG #trading #DAX #es #dow #nasdaq #fti #a…
  • 🇨🇭 CHF Industrial Output w.d.a. (YoY) (3Q), Aktuell: 8.0% Erwartet: 4.0% Vorher: 4.0% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • Never underestimate the creativity of men, although not always morally correct :) https://t.co/NxIdA9U5RP
  • In Kürze:🇨🇭 CHF Industrial Output w.d.a. (YoY) (3Q) um 07:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 4.0% Vorher: 4.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • As I want to try something new (optimization of strategy), no #Trading ideas from me so far today. I feel like I am just little away from a good stable and consistent profitable #daytrading strategy, but some minor tweaks are needed.
US DOLLAR Technische Analyse: Ein No-Win Szenario für den US Dollar?

US DOLLAR Technische Analyse: Ein No-Win Szenario für den US Dollar?

2016-02-18 14:35:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Erfahren Sie, wie sich die Live-Kunden von FXCM für FX & Aktien positioniert haben, und klicken Sie hier.

Anknüpfungspunkte:

  • US Dollar Technische Strategie: Schwäche könnte in den kommenden Monaten anhalten
  • Chancen einer Zinserhöhung der Fed verschwinden zusammen mit US Dollar-Bullen
  • Gegen-Währungen im Index zeigen vorläufig mehr relative Anstiege als USD

“Die Risiken für die finanzielle Stabilität sind groß … Einige Schwellenländer sind besonders gegenüber starken Kursbewegungen und den Auswirkungen der hohen Verschuldung im Inland gefährdet.”

Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, 18. Februar

Hallo, gibt es irgendwelche Dollar Bullen da draußen? Während der US Dollar wahrscheinlich kein zyklisches Hoch erreicht hat, häufen sich die Argumente für eine Dollar Abschwächung in der kurzen Frist. Zusätzlich zu Janet Yellens Bericht, in dem sie zugab, negative Zinsen seien als geldpolitische Option nicht vom Tisch, zeigt das Sitzungsprotokoll der Fed ein weiteres Zögern, die Zinssätze kurzfristig anzuheben.

Gemäß den Tradern der Chicago Mercantile Futures liegt die Wahrscheinlichkeit für eine unveränderte Fed-Zinspolitik bis Juni bei 83%, während die Wahrscheinlichkeit für nicht eine einzige Zinserhöhung in 2016 bei 44% liegt und das trotz der vier Zinserhöhungen, die die Fed geplant hatte, als sie im Dezember die Zinsen anhob.

Die Ironie der Situation ist die, dass die Weltwirtschaft in einer schwierigeren Lage steckt als der US Dollar, der sich in einem No-Win Szenario befindet, so wie die Federal Reserve.

In anderen Worten, wenn die Fed ihre Scheuklappen gegen die wirtschaftliche Ungewissheit beibehält und die Zinssätze erneut erhöht, wie im Dezember, könnte sie den Volkswirtschaften in den Schwellenländern mehr Probleme bereiten, denn diese haben $24 Billionen auf Dollar lautende Schulden. Ein stärkere US Dollar fungiert als globale Zinserhöhung, was die Verschuldung in USD noch schwieriger rückzahlbar macht, was Zweifel aufkommen lässt, ob die Fed die Zinsen anheben wird, was dazu führen würde, dass der US Dollar sinken würde.

US DOLLAR Technische Analyse: Ein No-Win Szenario für den US Dollar?

Haben Sie Interesse an den längerfristigen Dollar-Ausblick unserer Analysten? Registrieren Sie sich auf jeden Fall hier für unseren kostenlosen Dollar-Leitfaden.

Hauptlevels: 10-Monats-Trendlinie im Auge behalten

Die Abwärtsbewegung Anfang Monat oder Februar, ein saisonal schwacher Monat für den US Dollar, könnte auf eine Verhaltensänderung im US Dollar hindeuten, die nicht unbedingt abgeschlossen ist. Solch starke Bewegungen nach unten können, müssen aber nicht immer, Hinweise auf weiteres Abwärtspotential oder Bewegungen gegen den Trend sein.

Acht Handelstage löschten Gewinne von drei Monaten im US Dollar Index aus, und viele Gegenstücke des US Dollar Indexes legen jeden Tag deutlich zu, was auch zeigen kann, dass die Atempause beim Risiko einigen dieser Gegenstücke geholfen haben kann, auch wenn nicht alle bei der Rallye mitmachen.

Ein Blick auf den ICE Dollar Index oder DXY zeigt eine Dreiecksformation, die einen anhaltenden Rückgang in den kommenden Wochen vermuten lässt. Obwohl eine Dreiecksformation eine längerfristige Konsolidierung vor der Wiederaufnahme des Trends andeutet, könnte in der Welt des US Dollars der Trend für viele Trader weiterhin umwölkt bleiben. So oder so, das Risiko baut sich kurzfristig für eine US Dollar Schwäche auf, auch wenn die Aussicht auf eine Dollar-Stärke bis Ende Jahr intakt bleibt.

T.Y.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.