Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/W08SPe4P2L
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,32 % CAC 40: 0,31 % S&P 500: 0,11 % Dow Jones: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qJGiAobYHj
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (DEC 13), Aktuell: 799 Erwartet: N/A Vorher: 799 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,93 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/obWBdnxKUJ
US Dollar Technische Analyse: Einkalkulierte Zinserhöhung hält USD stabil

US Dollar Technische Analyse: Einkalkulierte Zinserhöhung hält USD stabil

2015-12-16 21:34:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Um Tylers Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, schreiben Sie sich bitte hier ein.

Anknüpfungspunkte:

- US Dollar Technische Strategie: Druck höher mit überraschend restriktiver Zinsprognose

- Korrektiver Kanal im Fokus, Bruch darüber wendet Aufmerksamkeit zum Trendkanal/Hochs seit Jahresbeginn

-100-DMA bleibt bullisch - bärische Abgrenzung

Der Dollar schien sich während der Zinsankündigung des FOMC wohlzufühlen, als einstimmig das Ende der Nullzinspolitik beschlossen wurde. Obwohl eine Zinsanhebung bereits zu 76% einkalkuliert worden war, überraschte die Federal Reserve bei ihrer heutigen Sitzung mit dem restriktiven Signal einer "schrittweisen" Erhöhung, die in 2016vier Zinsanhebungen von 0,25 Basispunkten einschließen würde. Diese Aussichten wurden als restriktive Überraschung gewertet, was die 2-Jahresrendite auf über 1% hochtrieb. Dieser Zins und der US Dollar haben noch mehr Spielraum, um weiter zu steigen.

Der 100-Tages Moving Average hielt sich stark während des anfänglichen Aufruhrs im US Dollar. Nun wendet sich der Fokus auf das Hoch von Anfang Dezember bei 12.212. Wenn der Kurs dieses durchbrechen und oberhalb eines solchen Levels schließen kann, wäre dies eine Bestätigung für eine starke Bewegung bis Januar 2016, sollte der 100-DMA weiterhin halten. Oberhalb des 100-Tages Moving Average von 12.040 sollte das Schlusstief von 12.063 ebenfalls halten. Verschiedene Dollar-Indizes wie der DXY könnten ein bullisches Muster bilden, da die Gegenstücke des US Dollar Index des EUR, GBP, JPY, & AUD immer noch aussehen, als ob sie weiter sinken und den USD stärker stützen könnten.

Die Widerstandsfähigkeit des US Dollar scheint für die USD Bullen aufmunternd zu sein. Obwohl dies keine Trade-Empfehlung darstellt, scheint das Risiko-Rendite-Profil für einen Ansatz mit neuen Hochs und einer überraschend bullischen Federal Reserve die längerfristige Aussicht vorläufig zu untermauern. Es besteht die Gefahr, dass der Kurs in einem korrektiven Kanal (rot) bleibt, und der Kurs könnte sinken, falls er nicht höher ausbrechen kann. Wenn der Kurs im Kanal bleibt, erwarten wir, dass der 100-DMA durchbrochen wird, was wiederum die Tendenz eines Rückgangs festigt. Bis dahin scheint es aber so, dass die USD Bullen im Vorteil sind.

Erfahren Sie hier, wie die FXCM Trader positioniert sind.

US Dollar Technische Analyse: Einkalkulierte Zinserhöhung hält USD stabil

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.