Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,17 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,13 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Antb7Pj0lo
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,07 % 🇬🇧GBP: 0,06 % 🇪🇺EUR: 0,05 % 🇦🇺AUD: 0,01 % 🇨🇦CAD: 0,01 % 🇨🇭CHF: -0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/3ZBhuA7qed
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,19 % S&P 500: 0,18 % Dow Jones: 0,16 % CAC 40: 0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uMQQJxcuxs
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,03 % Silber: -0,06 % WTI Öl: -0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/QrnpZapRPC
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,04 % 🇬🇧GBP: 0,03 % 🇨🇦CAD: 0,02 % 🇦🇺AUD: -0,00 % 🇳🇿NZD: -0,02 % 🇨🇭CHF: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bjYlSBWF4b
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,17 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,60 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yzL77x20I4
  • 🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (NOV P), Aktuell: 48.6 Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Nikkei Japan PMI Manufacturing (NOV P) um 00:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 48.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-22
  • 🇯🇵 JPY Nationaler Verbraucherpreisindex exkl. Frischwaren (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 0.4% Erwartet: 0.4% Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
  • 🇯🇵 JPY Natl CPI Ex Fresh Food, Energy (YoY) (OCT), Aktuell: 0.7% Erwartet: 0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-21
US DOLLAR Technische Analyse: Der 100-DMA agiert als bullische Unterstützung

US DOLLAR Technische Analyse: Der 100-DMA agiert als bullische Unterstützung

2015-12-15 22:30:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Welcher ist der Fehler Nummer Eins, den FX-Trader begehen? Finden Sie es HIER heraus.

Anknüpfungspunkte:

-US Dollar Technische Strategie: Bullisch ab 100-DMA bis FOMC-Entscheid

-Konsolidierung vor Stellungnahme des FOMCs begünstigt Anstieg

-Trader Sentiment vor FOMC signalisiert gegensätzliche, bullische Signale

Vor der Sitzung des FOMC am 16. Dezember notieren die Märkte eine Chance von 74% für eine Zinserhöhung, mit einer zusätzlichen Chance von 40% zugunsten einer Erhöhung um 25 Basispunkte im März. Im jüngsten Trading erfuhr der US Dollar, dass der 100DMA um 12.040 als feste Unterstützung agierte, und im Laufe des FOMC-Ereignisses können wir erwarten, dass dieses Level halten wird, während die Pläne der Fed für die nächste Zinsanhebung bekanntgegeben werden. Es scheint jetzt so, als ob der bärische Kanal (rot) bald durchbrochen wird, und ein weiterer impulsiver Anstieg würde das Hoch vom 6. November von 12.219 entfernen.

Der US Dollar Index sitzt auf einem Unterstützungskissen. Die Untergrenze der Unterstützungszone erstreckt sich vom Tief der Opening Range vom November bei 12.013 bis zum 50% Retracement der Range vom Oktober-November & dem 100-DMA bei 12.040. Der Kurs hat dieses Level bereits oftmals getestet und es hat gehalten. Heute sahen wir einen bullischen Schlüsseltag vor der morgigen Ankündigung der Federal Reserve. Wir werden erwarten, dass das heutige Tief als Unterstützung halten wird. Das erste Widerstandslevel von hier an, das bei einem Durchbruch das bullische Argument bestätigen würde, läge bei einem Anstieg über das Hoch vom 8. Dezember bei 12.157, gefolgt vom Hoch der Opening Range von Dezember von 12.212, bevor Draghi den EUR-Shorts am 3. Dezember 2016 einen Schrecken einjagte.

Am Mittwoch ist die Zinsanhebung der Fed bereits erwartet und einkalkuliert, da der Dollar auf den Entscheid der Federal Reserve wartet, die zum ersten Mal seit 206 ihre Zinssätze anheben wird. Der Fokus ist sicherlich der, ob wir eine baldige zweite Zinserhöhung sehen könnten oder nicht. Falls ja, würde dies den Zinsvorteil der Anlagen, die in der US Währung gehandelt werden, weiterer vergrößern, während andere Währungen mit einer expansiven Zentralbank weiter sinken könnten. Sollte sich eine stärkere Abweichung entwickeln, könnte die US Dollar Stärke einmal mehr zum Hauptthema werden. Solange 12.040 als Unterstützung hält, ist dies unsere bevorzugte Ansicht. Ein Bruch unter die Unterstützung könnte bis zum Jahresende 2015 die USD Bullen abschrecken.

US DOLLAR Technische Analyse: Der 100-DMA agiert als bullische Unterstützung

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.