Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇬🇧 GBP U.K. Government Sits to Discuss Brexit um 23:01 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,63 % 🇬🇧GBP: 0,60 % 🇦🇺AUD: 0,48 % 🇨🇭CHF: 0,38 % 🇯🇵JPY: 0,24 % 🇨🇦CAD: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/s9O7xqmx7J
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,01 % WTI Öl: -0,06 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/veOxdauObg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IuaUChn6he
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,03 % Dow Jones: 0,03 % Dax 30: 0,02 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Zy8gOwzhje
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,00 % Gold: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/25JZvAtwJy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,23 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,35 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Pczd5Y7Zmq
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,08 % Dax 30: 0,02 % S&P 500: -0,23 % Dow Jones: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/3lvfltBQQw
  • Aan het eind van de week gaat de Amsterdamse beurs weer naar het zuiden, net als andere beurzen in Europa. De #AEX sloot op 572,72 punten met een min van 0,61 %. Veel dank aan alle deelnemers van mijn seminar Trading met #Bouhmidi Bands en Prachtig Weekend #Beurs @IGNederland https://t.co/hRGKvh1XHC
  • In Kürze:🇬🇧 GBP BOE Governor Carney Speaks in Washington um 17:45 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
US DOLLAR Technische Analyse: Run Mitte Woche auf neue Hochs findet kaum statt

US DOLLAR Technische Analyse: Run Mitte Woche auf neue Hochs findet kaum statt

2015-12-02 20:03:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Um Tylers Analysen direkt per E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER

Anknüpfungspunkte:

-US Dollar Technische Strategie: Neue Hochs scheinen alles andere als unvermeidlich zu sein

-Unterstützung in engerem Fokus als Widerstand für nachhaltigen Trend

-Momentum nach RSI (5) scheint stabil, um den Kurs höher zu treiben

Der US Dollar verzeichnete zum Ende der Handelszeit nach den Bemerkungen von Janet Yellen einen Run in Richtung Hoch vom 6. November 2015 und seit Jahresbeginn von 12.219. Die Vorsitzende Yellen merkte an, dass der Zeitplan einer Zinserhöhung nicht festgelegt sei, aber sie sagte auch, dass der Gesundheitszustand der Volkswirtschaft ermutigend sei. Yellen wird auch morgen vor dem Joint Economic Committee des Kongresses sprechen, und sie könnte aufgefordert werden, den Fluchtweg genauer zu erklären. Jegliche Details, die morgen die Aufmerksamkeit auf über 1,00% lenken, die zurzeit von den US 2-Jahres-Staatsanleihen einkalkuliert werden, könnten den US Dollar zusätzlich stärken. Falls die Vorsitzende keine Klarheit schafft, würde der Fokus auf den Arbeitsmarktbericht vom Freitag wechseln. Heute erhielten wir ein Warnsignal in der Form der privaten Arbeitsmarktzahlen von ADP, die 217.000 aufzeigten, gegenüber den erwarteten 190.000, so dass die NFP-Zahlen am Freitag positiv ausfallen könnten. Außerdem hörten wir, dass die Zahlen des Vormonats höher korrigiert werden könnten. Alles in allem sehen wir kaum Gründe dafür, dass der USD Bullen-Run bald enden könnte.

Technisch gesehen ermuntert die Schlüsselunterstützung, die aus der Zone korrektiver Hochs vom September und Oktober und dem Schlusshoch vom 13. März von 12.127 besteht, die Bullen weiter. Wie wir im SPX500 sahen, sind Bullenmärkte schwer zu bremsen. Der US Dollar scheint auf einem ähnlichen Weg zu sein, und es gibt kaum etwas, was den US Dollar Bullenmarkt stoppen kann. Es besteht eher ein Umfeld des "Kauf-den-Dip" anstatt zu versuchen, ein Top zu verkaufen. Der Widerstand bleibt beim Hoch seit Jahresbeginn von 12.219, aber der Wirtschaftskalender könnte den Kurs leicht durch dieses Level drücken, sollten die USD Bullen von einer besseren Arbeitsmarktstatistik überrascht werden, und die Gegenstücke des US Dollar Index weiter leistungsschwach bleiben. Über 12.219 hinaus wendet sich der Fokus auf das Wochen-Pivot R2 um 12.250.

Nach einem enttäuschenden ISM-Bericht zu Beginn dieser Woche sahen wir einen Selloff im US Dollar, aber er stoppte deutlich über der oben erwähnten Schlüsselunterstützung. Das Tief lag nahe der Wochen-Pivot-Unterstützung S1, und ein Stop unter dem Tief dieser Woche oder tiefer in der Schlüsselunterstützungszone und der Wochen-Pivot-Unterstützung S2 scheint aufgrund des Umfelds angemessen. Viele Trader schwanken verständlicherweise zwischen den Befürchtungen, und eine der stärksten davon ist die, der letzte im Wagen zu sein. Erst rückblickend sehen wir, ob ein Entry schlecht war, aber die meisten Zeichen in der FX und Intermarket Analyse deuten auf eine Dollarstärke hin. Ich werde somit höher blicken, bis wir unter der S2 Unterstützung und 12.127/12.104 schließen. Solange der RSI (5) oberhalb der Unterstützung bleibt, werden die USD Bullen zusätzlich angespornt.

Möchten Sie erfahren, wie sich andere Trader in den Hauptwährungen positioniert haben? Falls ja, klicken Sie hier!

US DOLLAR Technische Analyse: Run Mitte Woche auf neue Hochs findet kaum statt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.